Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

    Hallo Community,

    ich bin neu hier (ist mein erster Beitrag). Ich habe da folgende Fragen:

    Ich habe 5 Zylinder. Die möchte ich nun mit diesen (https://www.meinkopter.de/suppo-a221...unner-set.html) Motoren antreiben (fragt mich bitte nicht, wieso, is halt schwer zu erklären ).
    Jedenfalls hab ich nun folgende Probleme/Fragen:

    1. Kann ich die Motoren ohne weiteres PARALLEL an diesen (http://www.conrad.de/ce/de/product/2...Turns?ref=list) Fahrtenregler anschließen, damit die Spannung an allen gleich ist?
    2. Was für Akkus brauch ich/muss ich was beachten?
    3. Die Zylinder sollen sich ca. 2-3 mal pro Sekunde drehen. Geht das mit den Motoren?
    (Ich muss ja irgendwie die Spannung runterregeln, aber wie mach ich das am Besten, sodass dann alles funktioniert?)
    4. Und wenn ich die Spannung vom Akku verringere, verändert sich dann auch die Stromstärke?

    So, das wars.
    Vielen Dank für jede Antwort

    Liebe Grüße
    No-How

  • #2
    AW: Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

    Erstmal willkommen hier im Forum

    So, auch wenns schwierig zu erklären ist was du vor hast, probier es wenigstens

    Zu deinen Fragen:

    1. Nimm lieber andere Regler, und zwar für jeden Motor einen Regler. Anschließend schließt du die mit einigen Y-Kabel an einen Ausgang vom Empfänger an, dann drehen sich alle gleich schnell

    2. du musst wissen wie lange du die Motoren betreiben möchtest und auf welcher last (voller/halber), dann kann man dir viiiiiiiiel besser helfen

    3. Müssten wir mehr über die Kolben wissen, vorallem welche last die Motoren da bewegen müssen

    4. Wenn du die spannung verringerst, dann verringerst du nicht automatisch den Strom. Wenn du aber bei geringerer Spannung die gleiche Leistung haben möchtest, dann musst du auch den Strom erhöhen. Kurz gesagt, je höher die Spannung desto weniger Strom wird benötigt.

    Hoffe ich konnte etwas helfen


    lg 758
    Have a good flight

    Kommentar


    • #3
      AW: Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

      Ja, danke 758. Ein bisschen geholfen hat es schon.

      2 . Ähhm, Last - ist das die Leistung?

      3. Die Kolben sind recht leicht. Aus Plastik, ca. 20-30 cm hoch, 5 cm im Durchmesser, 2 mm dick.
      Da einzige Problem: Der Wind, der um die drehenden Zylinder weht (bis zu 15 m/s MAXIMAL (meist: 5-10 m/s).

      Die Leistung müsste ja nicht so groß sein. Es ist ja keine große Kraft, die der Motor aufwenden muss. Er muss sich halt nur bis zu 3 1/s drehen.

      LG No-How

      Kommentar


      • #4
        AW: Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

        2. Ja, in diesem Fall schon. Meinte damit halt wie viel Masse die bewegen müssen

        3. Kannst du die mal wiegen, bzw. sagen wie du die Antreiben möchtest? direkt an der welle oder über Getriebe, Über-, Unbtersetzung ö.ä?

        Sag doch einfach mal was du vor hast dann können wir dir viel besser helfen


        lg 758
        Have a good flight

        Kommentar


        • #5
          AW: Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

          O
          k
          .

          B
          i
          n

          he
          u
          te

          s
          o

          u
          m

          1
          6

          z
          u

          H
          a
          s
          e
          .
          D
          a
          n

          s
          c
          h
          r
          e
          i
          b

          h
          s

          :
          )

          Kommentar


          • #6
            AW: Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

            Ok, keine Ahnung wieso das jetzt so komisch geschrieben wurde :O

            Kommentar


            • #7
              AW: Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

              So,

              nach ner langen Pause meld ich mich mal wieder.

              Ich erklär dir jetzt mal im Schnelldurchlauf mein Projekt:

              Ich habe vor, ein Modellschiff mit Flettner-Rotoren zu bauen. Jetzt wirst du dich fragen: 'Was sind Flettner-Rotoren?'.
              Ganz einfach das sind sich drehende Zylinder auf dem Deck eines Schiffes siehe Bild 1, gedreht werden sie von den Motoren, die ich dir schon gezeigt hab). Mithilfe des Magnus-Effekts treiben Sie das Schiff voran. Das geschieht folgendermaßen (siehe Bild 2):
              Wind, der auf den Zylinder trifft, strömt ja um den Zylinder. Allerdings wird der Wind in Drehrichtung mehr/weiter mitgenommen, als der Wind entgegen der Drehrichtung. Durch die Wegunterschiede strömen beide Luftzüge unterschiedlich schnell - in Drehrichtung schneller als entgegengesetzt der Drehrichtung. Und nun tritt das Gleiche ein, was auch bei einem Flugzeugflügel eintritt (die arbeiten nach dem selben Prinzip): Auf der Seite entgegen der Drehrichtung entsteht ein Überdruck, auf der Seite mit der Drehrichtung ein Unterdruck. Die Folge: es wirkt eine Kraft senkrecht zur Anströmrichtung des Windes (auf Seiten des schnelleren Luftstroms).
              Und diese Kraft treibt das Schiff voran, das Schiff wird quasi von dieser Kraft gezogen (fachsprachlich: gesogen).

              Und das möchte ich also im Modell nachbauen (Skizze siehe Bild 3).
              Und da hab ich halt folgende Probleme:
              1. Ich weiß nicht, ob ich die richtigen Motoren hab, bzw. wie ob ich sie (dauerhaft) verlangsamen kann/muss (sollen sich max. 3 mal pro Sekunde drehen). Ich treibe die Motoren (bisher so geplant) direkt an.
              2. Ich weiß nicht, welche Akkus und Fahrtenregler dazu passen.
              Und 3. (mit dem musst du dich eigentlich nicht so beschäftigen): Die Rotoren werden früher oder später umgerissen, weil sie nicht stark genug verankert sind.

              Wäre nett, wenn du mir weiterhin helfen würdest, ich hab da nämlich wenig Ahnung. Und mein Betreuer hilft mir eigentlich gar nicht.

              Bis bald,
              No-How

              P.S.: bei eventuellen Verständnisproblemen einfach nachfragen. Es ist ein recht kompliziertes Thema für jemanden, der nicht seine Facharbeit geschrieben hat. Aber wenn mans verstanden hat ist es total easy
              Angehängte Dateien

              Kommentar


              • #8
                AW: Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

                Ah, ok. Also da die Motoren ja nur die kleinen Zylinder 3 mal pro Sekunde drehen müssen, kannst du quasi jeden x belibiegen Motor nehmen, das sind ja nur ganz kleine Kräfte. Wenn es von Conrad sein muss, kannste diesen hier nehmen (der hat 110g Schub) oder diesen hier (da biste auf der sicheren Seite). Da du ja alle Motoren gleichzeitig in Betrieb nehmen möchtest brauchst du noch 3 Y-Kabel (damit kannst du alle in einen Empfängerport stecken) und natürlich Regler (kann dir einen nennen wenn du dich für einen passenden Motor entschieden hast, einer kostet ca. 15-20€). Zum schluss fehlt dir noch ein X beliebiger Sender, ich würde dir zu einem Flugsender raten, da kannste dann nämlich den Gaskanal einrasten lassen. Akku kann ich dir auch erst nennen wenn ich die Motoren weiß und wie lange du das Schiff betreiben möchtest, wird aber wahrscheinlich auf einen 1.000mAh Akku mit 11,1V hinauslaufen.

                So, das dürfte dann funzen, ist allerdings recht teuer. Ich habe dir alles bei Conrad rausgesucht weil du den ersten Motor auch bei Conrad rausgesucht hast. Wenn du deinen Geldbeutel massiv schonen möchtest (~50-75% günstiger) kauf alles bei Hobbyking, außerdem ist da auch die Auswahl größer und die qualitäz mMn besser. Schätze mit HK wird alles so ca. 80€ kosten, bei Conrad viiiiiel mehr.

                Noch ne frage, soll man das Schiff auch steuern können, wenn ja wie haste dir das vorgestellt?


                lg 758


                EDIT: Das hier wäre ein Motor von HK, neben dem günstigeren Preis auch noch viel mehr Schub.
                Zuletzt geändert von 758; 07.07.2014, 11:55.
                Have a good flight

                Kommentar


                • #9
                  AW: Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

                  Ich schreib das hier erstmal ganz schnell bevor ich mir die Motoren etc. angucke (danke übrigens für die ganze Sorgfalt ).

                  Als ich persönlich hätte da ÜBERHAUPT kein Problem bei Hobbyking zu bestellen.
                  Allerdings gibts eventuell ein Problem. Du musst nämlich wissen: Ich bau das Ganze in einem Institut (IHP, wenn dir das was sagen sollte). Und mein Betreuer dort kauft gerne bei Conrad, weil man da immer ne Rechnung kriegt und das da alles auf jeden Fall seriös ist. Wahrscheinlich ist der auch son kleiner Conrad-Jünger ;D
                  Ich hab keine Ahnung, was er von Hobbyking hält (ich weiß ja auch nicht, wies da abläuft, aber mein GANZ kurzer Blick auf die Seite sagt: völlig okay. Und du hast ja anscheinend auch nur gute Erfahrungen gemacht). Jedenfalls frag ich meinen Betreuer deswegen nochmal.

                  Das Schiff wollte ich eigentlich über diese Fernbedienung steuern. Die dürfte auch genügend Kanäle haben und völlig in Ordnung sein (soweit ich das als Laie beurteilen kann )

                  So, das vorab, ich mach mich nun mal an deine Links.

                  LG
                  No-How

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

                    Also wenn du das eh alles nicht selbst bezahlen musst, dann isses ja egal aber ich glaube (fast) jeder hier im Forum bestellt dort und ich habe kaum negatives gehört. Geht was kaputt musste denen nur bescheid sagen und die schicken dir das neu zu, ohne das du die kaputte Ware einschicken musst.

                    Bei einem Schiff benötigt man eigentlich nur 2 Kanäle, einem Gas- und einen Lenkkanal, die anderen sind nur zum spaßhaben da :P

                    Isses dieses Institut? http://www.ihp.de/home


                    lg 758
                    Have a good flight

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

                      Ja, eigentlich kanns mir egal sein wers bezahlt. Die haben anscheinend auch Geld wie Heu (Bsp.: wollte 5!!! Motoren, die haben 15!!! bestellt - Begr.: "Man kann ja ein paar auf Lager haben"...).
                      Aber das ist nicht das Institut. Sondern das hier: http://www.ihp-microelectronics.com/

                      Grüße
                      No-How

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

                        Ja ok, dann ist es egal

                        Habt ihr jetzt schon die Motoren bestellt?


                        lg 758
                        Have a good flight

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

                          Welche? Die, die ich dir gezeigt habe?

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

                            Wenn ja, dann ja

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Frage zu Motoren und Fahrtenreglern

                              Welche Motoren waren das nochmal?

                              lg 758
                              Have a good flight

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X
                              Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung