Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Modellfliegen welcher Sender?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Modellfliegen welcher Sender?

    Hallo,

    mal ne Frage: Ich bin letztens ein paar Mal mit einem TwinStar2 von einem Arbeitskollegen geflogen und "muss" mit der Modellfliegerei jetzt auch anfangen. Da ich selbst noch keine Ausstattung habe, wollte ich Fragen, ob mir jemand einen guten Handsender für Flächenflugmodelle empfehlen kann. Er sollte in der Preisklasse max. €400 kosten, mind. 8 Kanäle haben. 35MHz oder 2,4GHz - keine Ahnung! Habe bisher nur die Graupner mx-16s, Spektrum oder Futaba im Auge und finde kaum Unterschiede.



    Vielen Dank für Euere Tipps!
    Thomas

  • #2
    Na Hi und willkommen im Forum.

    Wie schauts denn aus, wieviele Modelle willst du denn haben?
    Nur eins? Da reicht ein einfache Fernsteuerung.
    Bei 3-5 Modellen ist die Graupner MC-12 mein Favorit. Einfach und Robust, je mehr mögliche Funktionen so eine Fernsteuerung hat desto mehr kann man vergessen. Ich arbeite mit der MC 12 schon seit Jahren und die hat mich nie im Stich gelassen, was ich von meinen Modellen so nicht sagen kann.

    Jedenfalls wichtig wäre zu klären
    - wieviele Modelle
    - ob 35, 40 Mhz oder 2,4 GHz ist wirklich egal. Bei den 2,4 GHzer sparst du dir aber die Quarze!
    - bei der Spektrum meinst du da die DX-7 2,4 GHz SPEKTRUMDSM2 SECURITY? (soll ja hier Probleme mit der Sendeleistung geben)

    Gruß Patrick

    Kommentar


    • #3
      Hallo Patrick,

      erstmal Danke für Deine Antwort. Vom TwinStar2 "angefixt" sozusagen, wird das auch mein Einstieg in die Modellfliegerei werden. Erstmal habe ich keinen weiteren Bedarf außer den Anschluss des Senders an den PC f. EasyFly...
      Aber die Bedarfe wachsen ja bekanntermaßen - was trotzdem kein Grund sein soll, gleich ganz viel Geld für einen Sender auszugeben (gibt ja welche für €1000 und mehr). Aber die Quarzsache nervt - soweit ich das jetzt schon mitbekommen habe - und deswegen kucke ich schon nach einer Synthesizer-Fernsteuerung á la mx16s, was mir widerum preisliche Bedenken macht. Naja gut - ich werde mir mit mir selbst schon einig

      Bei Spektrum dachte ich an die DX7 - ist jetzt aber erstmal aus dem Rennen. Robbe Futaba ist noch interessant (FF-7), Graupner kenne ich vom Modellbauladen um die Ecke, der mir die mx16s gerne verkaufen möchte.
      Als Entscheidungshilfe wollte ich Euch mal fragen...

      Ach ja: Ne Kamera wollte ich irgendwann nochmal in den TwinStar stecken, deshalb wären auch gleich Kanal 5&6 belegt. Nimmt man deswegen dann gleich ne 8-Kanal-Steuerung?

      DANKE!

      Kommentar


      • #4
        "Graupner kenne ich vom Modellbauladen um die Ecke, der mir die mx16s gerne verkaufen möchte."

        Ich hau mich weg.

        Okay, also Graupner ist eigentlich das nonplusultra in Sachen Fernsteuerungen. Hab schon einige Hersteller durch. Nachdem mein Rennboot zum UBoot wurde habe ich wieder ganz schnell zu Graupner gewechselt. Die Funke war aber auch zu billig... Naja egal.

        Zu den Kanälen mal ein kleines Rechenbsp an Hand eines Flugies.:
        1 Kanal Höhenruder
        1 Kanal Seitenruder
        2 Kanal Querruder
        1 Kanal Motor
        1 Kanal Landeklappen
        1 Kanal Einziehfahrwerk
        Das wären 7
        Wenn du mit einzelnen Servos direkt an den Empfänger gehst brauchst du noch mehr Kanäle.

        Warum 8-Kanal, spätestens wenn du Hubschrauber fliegen willst brauchst du eine 8-Kanal Fersteuerung.

        Meine MC 12 hat 14 und eine Schülerbuchse gabs für 95 Euro bei EBay, weil ich meine alte MC 12 hochgejagt habe. O_O

        Die MX16s sieht ganz nett aus. Würde die aber mal in die Hand nehmen und schauen obs was für einen ist. Ich bin da eher so der Typ Schlaufe um den Hals und die Fernbedienung "baumeln lassen" Da kann man sich optimal aufs fliegen konzentrieren. Einfach mal schauen was einem besser liegt.

        Gruß Patrick

        Kommentar


        • #5
          ...Du siehst schon: Ich hab "echt Ahnung", was?
          Nein, Graupner ist mir schon noch aus der 4012-Zeit bekannt, da hatte ich Freunde, die damit schon recht früh rumgeflogen sind. Aber wenn man sich nur bei Conrad oder sonstwo im Internet "einliest", stößt man kaum auf Graupner. Alle beschäftigen sich mit FASST, 2,4GHz, DSM2 und anderen Themen, man stößt ganz einfach viel öfter auf Robbe/Futaba oder Spektrum - Graupner ist da ziemlich werbefrei.
          Bisher habe ich mir die mx12 (6Kanal maximal), die mx16s (8Kanal maximal) angesehen. Dann dachte ich, die mc-12 hat auch max. 6 Kanäle - aber da ist das ja anders! Bin jetzt schon ins Grübeln geraten.

          Auf jeden Fall glaube ich, dass Dein Urteil "dem Modellbauladen um die Ecke" ein bisschen Umsatz mit mir einbringt!
          Ich sag natürlich Bescheid, was es geworden ist (entweder mc-12 oder mx-16s)!

          Vielen Dank!

          Grüße
          Thomas

          Kommentar


          • #6
            2,4GHz, DSM2 ist ja auch relativ neu und das Modellbauerherz strebt ja danach "besser" zu sein als der Andere. FASST kannte ich noch garnicht Danke für die Info. Mir reichen 35 MHz. Seh noch nicht so wirklich den ultimativen Vorteil von den 2,4 GHz Anlagen. Wenn du was weißt, rücks raus.

            Kommentar


            • #7
              Ich habe nur mal irgendwo gelesen, dass Futaba den 2,4 GHz-Weg nicht mitgehen wollte, weil das ihrer Meinung nach der falsche Ansatz sei: Auf diesen Frequenzen arbeiten Handys, WLan, Mikrowellen, Bluetooth etc. weswegen Stoerungen nicht auszuschliessen seien. Wenn ich den Artikel finde, stell ich nen Link dazu rein!
              Gruesse,
              Tom

              Kommentar


              • #8
                ----ääääh saublöd ich.... verwechselt:
                Multiplex geht den Weg 2,4GHz "noch" nicht mit, weil´s noch nicht ganz ausgereift ist! Das Statement dazu findet man unter
                http://www.multiplex-rc.de/cms/vorschau ... /2_4_D.pdf

                So! Das meinte ich!

                Nochmal Grüße
                Tom

                Kommentar


                • #9
                  Is ein interessanter Link. Das mit den ganzen Geräten die da stören könnten wusste ich auch noch nicht.
                  Inwiefern kann denn das störend wirken? Welche Entfernung bräuchte man denn zu solchen Geräten um eine Störung auszuschließen?

                  Hab jetzt schon oft gelesen, dass sowas bei billigen Fernbedienung (auch bei welchen die nicht mit 2,4 GHz senden) ebenfalls Probleme auftreten können in Bezug auf andere Störsignale. Welchen Grund hat das da, wenn die doch eh auf einer anderen Frequenz (35MHz oder 40MHz) senden?
                  LG, Nico

                  Kommentar


                  • #10
                    Wie weit entfernt, warum genau etc. weis ich auch nicht. Aber man kennt das doch aus dem Autoradio, wenn man einen Anruf auf dem Handy bekommt. Dip-dip-dip-diiiiiip.... weisst Du, was ich meine? Und dabei sind die Frequenzen auch nicht die gleichen. Handy: 900MHz / 1800MHz / 2400MHz bzw. 2,4GHz, Autoradio: 87,0MHz - 108MHz. Sollte eigentlich weit weg voneinander sein, stört sich trotzdem.

                    Hast Du mal ein CB-Funkgerät gehabt? Beim CB-Funken kam es immer darauf an, dass man selbst viel Sendeleistung hat, dann war relativ störungsfreies Sprechen möglich. Jertzt spielt da wieder rein, wieviel Watt bzw. wie stark die Sendeleistung des Störers ist - eine alte Mikrowelle mit einem Loch in der Hülle kann also auch mal ein paar Watt nach draussen lassen. Die 2,4GHz-Fernsteuerung hat definitiv weniger! Eine Abschätzung ist da schwer. Praktisch ist, dass auf 35MHz kein anderes Gerät mehr arbeitet als die Funkfernsteuerung der Modellflieger. Wenn sich alle daran halten würden, nur an ihrem Modellflugplatz zu fliegen und nicht mitten in der Pampa, wäre ein relativ sicherer störungsfreier Betrieb möglich.

                    Wobei automatische Kanalumschaltung und sowas schon auch cool ist, aber nur wenns auch funktioniert. Und da gibts ja immer wieder andere Meinungen....

                    Grüße
                    Thomas

                    Kommentar


                    • #11
                      Ah ok, hab bisher angenommen, dass sich nur Geräte im gleichen Frequenzbereich stören können (bin Anfänger :P ).
                      Das Watt da auch noch 'ne Rolle spielen wusste ich - wer hätte das gedacht - auch nicht

                      Aber is ja eigentlich logisch wenn man Alltagssituationen beobachtet. Ich weiß auch, was du mit dem Handy und den Boxen meinst. Jetzt wo du's sagst isses eigentlich logisch

                      Danke für deine ausführliche Erklärung
                      LG, Nico

                      Kommentar


                      • #12
                        ...ich muss ja gestehen, dass ich auch keine Ahnung von den ganzen Thema habe - muss mal nen Freund fragen, der Nachrichtentechnik studiert hat. Vielleicht versteh ich das dann. Weil eigentlich stören sich wirklich nur frequenzgleiche Quellen. Aber es gibt ein paar Dinge, wo mir auch andere Sachen einfallen: Das Ding mit dem Autoradio und dem Handy / Hörgerät meiner Mutter und das Schnurlostelefon (HG fiept immer superlaut... ) und so.
                        Vielleicht trifft einen sowas ja auch mal beim Durch-die-Gegend-fliegen...

                        Na hoffentlich nicht....

                        Grüße
                        Thomas

                        Kommentar


                        • #13
                          Auja, frag den mal. Find das Thema echt interessant. 'ne Profi-Meinung wär cool
                          LG, Nico

                          Kommentar


                          • #14
                            Grob geht es darum, das die günstigen Fernsteuerungen keinen Unterschied zwischen den Frequenzen erkennen und das dem Signal sozusagen beimischen. Kommt dann halt doof, wenn man Gas wegnimmt und das Teil immer schneller wird. Kommt nicht nur doof sondern auch teuer.

                            Alles andere würde jetzt den Rahmen sprengen.

                            Gruß Patrick

                            Kommentar


                            • #15
                              OK, mit der Erklärung geb ich mich vorläufig zufrieden. Wenn noch Fragen auftauchen mach ich am besten einen neuen Thread auf. Hat ja nicht mehr viel mit dem eigentlichen Thema zu tun
                              LG, Nico

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X