Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kleines Elektroauto für den Winter?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kleines Elektroauto für den Winter?

    Hallo Leute,

    ich bin seit kurzem am überlegen ob es sich lohnt sich ein 1:10er Elektroauto für den Winter zu besorgen,
    aber auch um auf Rennstrecken damit mal fahren zu können da es in meiner Gegend NUR Indoor Strecken gibt wo Verbrenner verboten sind.
    Hinzu kommt noch das alle Verbrenner auf das richtige Tuning angewiesen sind und es (meines wissens nach) nur Anfänger Serien für
    ungetunte Elektros gibt (siehe HPI Rookie Challenge).

    Nun kommt noch hinzu das die Elektro Autos weitaus günstiger sind, aber damit natürlich auch viel Spass (sprich: schrauben, einstellen, etc.)
    verloren geht.

    Nun zu meinem eigentlichen Problem:
    Ich habe wirklich gar keine Ahnung von den Elektro Autos, aber interessieren tun sie mich schon.

    Wenn jemand von euch schon ein Elektro hat, währe eine kurze Anleitung oder ein Link zu etwas ähnlichem schonmal sehr hilfreich für mich.
    (z.B. Was bedeutet: 27 Turns Elektro Motor? und was ist der unterschied zu einem 13,5 Turns Motor? u.s.w.)

    Ich hoffe es ist okay wenn ich mal ein paar Elektros poste die ich mir mal ins Auge gefasst habe:
    HPI E10 1:10 Lambo Murcielago Elektro-Fahrzeug 4WD RTR
    Kyosho 1:10 TF-5 Dodge Stratus Elektro-OnRoad Fahrzeug 4WD RTR
    Ansmann Racing ARE-1 4WD On-Road 1:10 40 MHz RTR

    zum 1.: nur 27MHz Funke, gutes Chassis ?!?, inkl. 1500mAh Akku Pack + Ladegerät (nur 40 KM/h), umbaubar von Drift zu Touring
    zum 2.: nur 27 MHz Funke, wohl besseres Chassis ?!?, aber ohne Akku Pack und Ladegerät (wohl ca. 85 KM/h)
    zum 3.: inkl. 7,2V Akku Pack und Ladegerät und einer 40 MHz Fernbedienung also komplett RTR (auch nur 40 KM/h)

    Anbei erwähnt ist mir bewusst das es weitaus bessere Motoren und sogenannte "Brushless" Motoren gibt die um einiges mehr können, aber für mich dreht es sich
    hier hauptsächlich ums üben und ums Driften, nicht unbedingt ums schnelle heizen (dafür sind Verbrenner glaube ich weitaus besser).

    Die Ersatzteilversorgung von Kyosho geht mir jetzt schon tierisch auf den Zeiger, ich warte jetzt seit 2 Wochen auf ein Standart Ersatzteil (Radmitnehmer fürs vordere Differenzial).
    Ansmann Racing scheint man ja überall kaufen zu können (großes "C", Modellbauläden, Elektrofachgeschäfte, etc.) aber bekommt man dort besseren Service?
    Und über HPI weiss ich recht wenig, außer das sie laut hören sagen gut sein sollen und der Deutschlandweite Vertrieb über LRP geht, die aber irgendwie nix auf ihrer
    Seite stehen haben und von denen auch kein einziger Shop in meiner Reichweite liegt.

    Mein Budget ist im moment nicht erwähnenswert weil es erstmal nur eine Überlegung ist, ich lasse mich gerne von allem überzeugen

    Ich freue mich auf eure Antworten!

    MfG
    SoliduZ
    Rennstall:
    Kyosho V-One S III
    Kyosho PureTen GP Fazer 4WD
    Hot Bodies Cyclone S
    (In
    51 Wochen AMG Mercedes C-Klasse DTM 2008 1:8

  • #2
    Re: Kleines Elektroauto für den Winter?

    ??,Was soll ich Dir da antworten,daß Du überhaupt eine Antwort hast?Es mag einerseits gut sein,über den Winter zu üben.Allerdings frag ich mich,ob Du da nicht zwei Baustellen aufmachst?ÖPLass das mal ruhig angehen,das sollte überlegt sein.In keinem Deiner Fälle überzeugt mich die Leistung.Okay,einfach zum Üben?Eigentlich tu ich mich da schwer mit der Antwort.
    Die Lieferschwierigkeiten sind relativ normal.Als ich für den tt einen Starter benötigte,dauerte das auch endlos lange,und mehrmals kam prombt das falsche Ersatzteil.Es scheint,daß es da kein Lager gibt,sondern die Kundenwünsche die Produktion bestimmen,od. ähnlich.
    Ich hoffe,ich konnte Dir etwas helfen.
    Auf die Dauer hilft nur Power

    Ferrari f2004
    BMW M3 GTR
    Nitro Monster Truck
    AMG Mercedes...im Bau

    Kommentar


    • #3
      Re: Kleines Elektroauto für den Winter?

      Hi,

      das ich damit eine 2. "Baustelle" aufmache ist mir natürlich vollkommen klar,
      allerdings dreht sich hierbei ja nicht zwingend darum ein Top Ausgerüstetes Elektro RC Car zu bekommen
      sondern ich suche ein normales, günstiges Übergangsauto, über das sich auch die Nachbarn nicht beschweren
      und mit dem man auch bei kälte fahren kann, mit dem man mal auf ne Rennstrecke "könnte" und mit dem
      man Driften kann.

      Nun stellt sich mir die Frage ob ich da Sonderwünsche habe oder nicht?

      Rein Logisch gesehen sollte ja jedes Elektro Auto
      1. fahren können, 2. Driften können und 3. leiser sein.

      Falls ich aber nun feststelle das mir die Elektro Klasse mehr liegt, oder mehr Spass macht,
      sollte die möglichkeit bestehen aus dem Chassis noch etwas mehr rauszuholen.

      Da ich mir in allen Dingen hier nicht sicher bin versuche ich das ruhig anzugehen und mir vorab bei etwas erfahreneren Leuten Hilfe und Tipps zu holen.

      Beziehen sich deine Lieferschwierigkeiten auch auf Kyosho?
      oder meinst du das TT-01 Chassis von Tamiya?

      MfG
      SoliduZ
      Rennstall:
      Kyosho V-One S III
      Kyosho PureTen GP Fazer 4WD
      Hot Bodies Cyclone S
      (In
      51 Wochen AMG Mercedes C-Klasse DTM 2008 1:8

      Kommentar


      • #4
        Re: Kleines Elektroauto für den Winter?

        Also fachlich muß ich da passen,von Elektro hab ich dann garkeine Ahnung mehr.
        Theoretisch könnte ich mir vorstellen,daß große Kälte auch an Deine Akkus geht.Etwa wie bei der Autobatterie.Am Rennplatz hab ich schon richtige Elektroautos gesehen.Das geht ab.Ich bezweifle,ob da ein Verbrenner nachkommen würde.Allerdings waren das Brushless-motoren.Ist also besser,Du erkundigst Dich nochmal.
        Meine Lieferprobleme bezogen sich auf thundertiger.Jenen BMW,den ich auch in meiner Galerie hab.Der Seilzugstarter,wie er aus der Zeitung geliefert ist,stimmt nicht mit der Original-ersatzteilnummer überein.Das dauerte dann richtig lange.
        LG;jasson
        Auf die Dauer hilft nur Power

        Ferrari f2004
        BMW M3 GTR
        Nitro Monster Truck
        AMG Mercedes...im Bau

        Kommentar


        • #5
          Re: Kleines Elektroauto für den Winter?

          hi,

          also soviel weiss ich jetzt, ich habe theoretisch nur die wahl zwischen 2 Autos wenn ich tatsächlich an der LRP-HPI Rookie Challenge teilnehmen wollen würde.

          da der Preis fast gleich ist, würde mich nur interessieren welches chassis besser ist und warum.
          Und auch bei welchem man besser an Ersatzteile kommt.

          Die Autos sinds:
          LRP-Maverick Strada TC 1:10 E-Tourenwagen 4WD RTR
          oder
          HPI E10 1:10 Lambo Murcielago Elektro-Fahrzeug 4WD RTR

          Jemand hier ne ahnung?

          MfG
          SoliduZ
          Rennstall:
          Kyosho V-One S III
          Kyosho PureTen GP Fazer 4WD
          Hot Bodies Cyclone S
          (In
          51 Wochen AMG Mercedes C-Klasse DTM 2008 1:8

          Kommentar


          • #6
            Re: Kleines Elektroauto für den Winter?

            hat denn keiner hier n bischen Ahnung von Elektroautos?
            oder von Anfänger Rennen?
            bzw zumindest von den chassis?
            Rennstall:
            Kyosho V-One S III
            Kyosho PureTen GP Fazer 4WD
            Hot Bodies Cyclone S
            (In
            51 Wochen AMG Mercedes C-Klasse DTM 2008 1:8

            Kommentar

            Lädt...
            X