Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Acoms Technisport Empfänger großes problem 2.4 GHZ

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Acoms Technisport Empfänger großes problem 2.4 GHZ

    Hallo zusammen. Habe mir eine günstige Funke von Acoms gekauft die Technisport 2,4 GHZ . Da ich mir vor ein paar tagen einen gebrauchten GS Xut gekauft habe und sicher gehen wollte das sich der nicht nach weiter entfernung selbstständig macht. SO nun das problem heute nach kurzer Fahrzeit ist mir aufgefallen das sich der Failsafe nach ca 15 - 20 m einschaltet heist -----> Signal weg. Natürlich gleich alles gecheckt und festgestellt das beim empfänger ein kabelbruch ist da hier noch ein silberkabel verlötet ist gleich weggelötet und ein kupferkabel hingelötet, geht so einigermaßen. Ich bin eh etwas stutzig da ich bei keinem 2,4 ghz modell so nen billiges kabel gesehen hab sondern nur glasfaser oder was auch immer das ist . So nun meine frage: Gibts da einen unterschied zwischen Kupfer und Silberkabel. Kann man so ein glasfaserkabel oder was auch immer das ist da auch hinlöten ? Und auf was muss ich aufpassen? Hoffe meine frage ist verständlich


    MfG

  • #2
    AW: Acoms Technisport Empfänger großes problem 2.4 GHZ

    Die eigentliche Antenne ist das "dickere" Endstück - 2-3-4cm Lang. Das dazwischen ist nur dafür da, das das Signal in dem Empfänger kommt und umgekehrt. Eigentlich müsste es ein 2poliges Kabel sein (innerer Leiter und Äußerer [hoffe ich erzähl keinen Quatsch]) Letzendlich müsste es egal sein, aus welchem Material es ist, besser wäre halt schon Silber damit die maximale Leistung erreicht werden kann.

    Kommentar


    • #3
      AW: Acoms Technisport Empfänger großes problem 2.4 GHZ

      Hat sich erledigt die funke ist der letzte rotz die hat eine sendeLeistung von 200m . ich schaue das ich eine andere bekomme .

      Kommentar


      • #4
        AW: Acoms Technisport Empfänger großes problem 2.4 GHZ

        Hier die ist eigentlich nicht schlecht an der kann man alles einstellen was ein Hobbyfahrer braucht
        170790336738


        Teletubbies - Die Gangsta aus dem Hügelghetto Hubschrauber können nicht fliegen sie sind nur so hässlich das sie die Erde abstößt aber sie leider manchmal mit voller Wucht wieder anzieht
        http://www.youtube.com/user/1134Beafer<-- über ein Abo würde ich mich freuen
        http://marchis-rc-modelle.jimdo.com/
        Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.

        Kommentar


        • #5
          AW: Acoms Technisport Empfänger großes problem 2.4 GHZ

          Nabend

          Ich nutze ebenfalls die Hayabusa 2,4GHz und lustigerweise ebenfalls in einem gebrauchten GS XUT
          Ich nutze die Funke seit gut drei Jahren, zuvor im Carson Specter und kann mich absolut nicht beklagen! Die Reichweite geht locker über 300 Meter (mehr habe ich nicht getestet, da man sowieso nie so weit wegfährt ) und sonst habe ich auch keine Probleme. Sie war nur damals ziemlich teuer. Aber das waren 2,4GHz Funken damals fast alle.
          Mit der Sendeleistung meinst du vermutlich 200mW, nicht 200m. 200mW ist guter Durchschnitt für eine 2,4GHz Funke.

          Ehrlich gesagt weiß ich nicht so genau, was für ein Kabel du meinst. Das Antennenkabel vom Empfänger ist kein Silberkabel. Das ist eine verzinnte Kupferleitung, ist so auch üblich. Silber würde sich nicht lohnen, zu teuer und kaum Vorteile in der Leitfähikeit. Unverzinnte Kupferleitung kann man natürlich auch nehmen, macht praktisch keinen Unterschied.
          Glasfaserkabel werden nur in der Optoelektronik verwendet, sie sind schließlich Lichtleiter und keine Stromleiter. Da hast du wohl irgendwas verwechselt.

          Ich kann grade zuendys Aussage nicht bestätigen, ob das Kabel am Ende dicker ist, aber im Zweifelsfall glaube ich ihm
          Du solltest beim Tausch eben darauf achten, dass das Antennenkabel weitestgehend identisch ist vom Querschnitt/Aufbau. Ich dachte eigentlich es wäre einadrig und gleichmäßig dick.
          Für das 2,4GHz Spektrum würden sowieso nur wenige cm Antennenlänge gebraucht werden.
          Zuletzt geändert von hitti; 10.06.2012, 22:20.

          Kommentar


          • #6
            AW: Acoms Technisport Empfänger großes problem 2.4 GHZ

            200mW dürfen wir gar nicht senden. 100mW ist Maximum!
            beste grüße

            Mein Hangar

            Kommentar


            • #7
              AW: Acoms Technisport Empfänger großes problem 2.4 GHZ

              Jupp, da habe ich wohl etwas durcheinander gewürfelt und ging von 20mW aus.
              Sie hat auch nur eine Sendeleistung von 10mW.
              Nichtsdestotrotz habe ich nichts an dem Ding zu meckern, außer, dass sie für ihr Geld wirklich billig aussieht.

              Haben die 27MHz AM Anlagen nicht mit über 200mW gesendet?

              Kommentar


              • #8
                AW: Acoms Technisport Empfänger großes problem 2.4 GHZ

                Wir sprechen hier aber von 2,4GHz.

                Und NEIN, die 27MHz Gurken hatten auch nicht mehr als 100mW!
                beste grüße

                Mein Hangar

                Kommentar


                • #9
                  AW: Acoms Technisport Empfänger großes problem 2.4 GHZ

                  Ich nutze unter anderem auch die Acom 2.4ghz seit 2010 und hatte noch nie Probleme weder im Verbrenner noch im Elo und setze sie in 5 Modellen ein 2mal Verbrenner 3 mal Elo also denke ich das du da ein Montags Modell erwischt hast.Die Acoms gehört zu der Tamiya Carson Gruppe also von Murks oder Rotz kann hier keine Rede sein, nur so neben bei.Und wie oben Beschrieben und ein Link gesetzt ist die
                  Flysky FS-GT3B 3 Kanal Fernsteuerung 2,4GHz Auto Boot Car ist von Jamara nämlich die ccx Pro wird hier unter einem anderem Namen angeboten ,übrigens eine gute Funke ist eine 3 Kanal die nutze ich für meinen Pajero Habe fertig.
                  Zuletzt geändert von hsmodell; 11.06.2012, 20:32.
                  Tamiya Modelle .

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Acoms Technisport Empfänger großes problem 2.4 GHZ

                    Hab noch eine GT2 2.4 ghz funke gefunden mit einem FHSS System die geht locker über 500m wenn nich sogar weiter.
                    Jeder den ich kenne und die Acoms benutzt hat, hat sie gleich wieder weiterverkauft Und ich vertrete eine meinung zu Carson und die ist nicht gerade gut. Aber danke für die antworten .

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Acoms Technisport Empfänger großes problem 2.4 GHZ

                      Deine Meinung sei dir gegönnt, aber es kommt immer auf den Vergleich und den eigenen Anspruch an
                      Carson richtet sich ganz klar an Einsteiger und größer darf der Anspruch dann auch nicht sein! Preis/Leistung und so.

                      Die Acoms Funke hat allerdings eher weniger mit Carson zu tun, oder? Ich dachte lediglich der Vertrieb in Deutschland laufe über Carson/Tamiya.
                      Nungut, wie du deine Meinung hast, habe ich meine und zumindest an der Hayabusa 2,4g habe ich nichts auszusetzen.

                      Aber eine GT2 könnte ich mir als Zweitfunke auch vorstellen, die bekommt man ja schon für 20 Euro und der Empfänger für die Hayabusa kostet gut das doppelte :-/

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X