Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Eisbear stellt sich vor

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Eisbear stellt sich vor

    Moin,
    wo fang ich an? Am Besten von Allem ein bisschen


    So richtig Angefangen hat die Begeisterung für das Hobby mit dem Fund eines Verbrennermotors mit Luftschraube im Keller des Vaters meines Cousin.

    So kam es das wir uns einen Sumpfgleiter mit dem gefundenen Motor selbst bastelten.
    auf nassem Gras fuhr er eigentlich perfekt nur im Wasser entpuppte er sich eher als U-Boot wenn man Gas gab.


    Dann wurd es still, mit dem Hobby, die Ausbildung kam und ging und ich war Automobilmechaniker, nach einem schweren Motorradunfall mit 22, entschied ich mich weiter in der Richtung Fahrzeugbau zu bleiben und schulte um, zum staatlich geprüften Kfz-Techniker.
    Berufstechnisch zog es mich dann aus demRuhrpott, nach Mainz, wo ich von 2000-2004 lebte.


    2005 wechselte ich den Arbeitgeber, und bin bis heute im Rhein Neckar Gebiet hängen geblieben.
    Mittlerweile arbeite ich als Konstrukteur im Maschinenbau.


    2006 hatte ich irgendwie den Drang mir eine Herausforderung zu suchen. Durchzufall bin ich dabei auf die „Octiracer“ im Gebiet Mannheim, Heidelberg, Schwetzingen gestoßen.
    Bei einigen Besuchen auf deren Ausfahrten, wurd der Drang stärker, auch wieder in das Hobby einzusteigen.
    Es waren überwiegend Offroader, warum ich mir einen Robbe Elo-Onroader dann zulegte, kann ich bis heute nicht erklären.
    Naja, schnell merkte ich, dass ich mit dem Onroader
    nicht mit den Offroadern mithalten konnte.
    Aufgrund meiner Behinderung vom Motorradunfall, kam ein Gefährt mit Pull Starter oder Starterbox nicht in Frage. Nach einigen Recherchen im Netz, bin ich dann auf die Starterlösung von Traxxas gekommen.
    Monstertrucks waren geschmacklich nicht so mein Ding, Glattbahner oder Truggy das wär was.
    Also bin ich mit dem Jato 3.3 eingestiegen, den ich auch für den großen Sandkasten in Schwetzingen umbauen konnte( einfach Offroadräder dran fertig)
    So vergingen die Monate und der Sandkasten wurde geschlossen.
    Wir wichen auf andere öffentliche Gelände aus, wo man uns mit den Verbrennern ziemlich schnell auch die Lust am Fahren nahm. (Erscheinen der Rennleitung)


    Mittlerweile war mein Fuhrpark um einen Traxxas Slayer erweitert worden, mit dem ich 2008 ein von Multiplex angesetztes Rennen in Bretten, nach Dissqualifizierung des Gegners überraschend gewann, Mann gab das Aufwind!, bislang war man ja nur hin und her und kreuz und quer gefahren..


    Die Tongrube in Rettigheim, die bis dahin als Ausweichplatz galt, wurde auch für uns dann uninteressant gemacht.
    Ein letztes Aufbäumen gab’s dann aber noch, allesamt sind auf Elo´s umgestiegen.


    Seit 2010 jedoch ebbte die Begeisterung mehr und mehr ab, die Clique wurd kleiner und kleiner bis sie sich 2012 leider aufgelöst hat.
    2013 wurd ich Papa und auch sonst hatten sich jetzt die Prioritäten geändert. Mittlerweile ist der Kleine aus dem Gröbsten raus.

    In all den Jahren hab ich mir jedes Mal beim Umzug, der letzte war jetzt September2015, einen Hobbykeller aufgebaut, mit all den Fahrzeugen die ich habe.
    Die da wären, immer noch der Robbe Glattbahn-Porsche; der Jato3.3; der Slayer3.3;
    2 Slash´s (ein Glattbahner und ein Offroader); 2 Traxxas Rally´s 1:16;
    1 TT01 Mercedes 190 Evo II(jetzt mit neuer Rally-Audi Karo); aus meiner Jugend eine Graupner Commodore; eine Thundertiger OBL junior;


    Die alle werden mit einer Futaba FF6 Knüppelfernbedienung gesteuert.

    Zwischendurch hab ich dann in 1Jähriger Bauzeit noch die Bismarck gebaut. Zunächst wollt ich sie als Fahrmodell bauen( Propeller, Motoren sowie Ruderanlage sind verbaut) jedoch habe ich dann festgestellt , dass ich diese gar nicht einarmig Wassern kann. Somit ist sie dann doch eher ein Standmodell geworden.

    So das solls zunächst von meiner Seite aus gewesen sein.

    Ich freu mich auf Interessante und anregende Diskussionen

    Euer Eisbear



    PS kommt es mir nur so vor oder ist im Allgemeinen der RC Hype der letzten 15 Jahre abgeebbt?
    Wenn ich seh was in den USA geht kommen mir die Tränen, da spriessen Offroad Gelände und Hallen aussem Boden wie sonst was.

  • #2
    AW: Der Eisbear stellt sich vor

    Servus Eisbear,
    sehr sehr ausführlich deine Vorstellung, Respekt hatten wir schon lange nicht mehr.
    Willkommen in unserem Forum, freu mich auf Bilder und Vid´s deiner Modelle.

    Viel Spaß mit uns und deinen Modellen
    wünscht dir McLaren


    sigpic


    30.12.2013, halt durch Schumi, du schaffst das.

    Kommentar

    Lädt...
    X