Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Amewi Booster Pro und viele Fragen???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Amewi Booster Pro und viele Fragen???

    Hallo,

    ich bin nicht nur in diesem Forum neu, ich bin auch ein absoluter Einsteiger in der RC Welt.

    Ich habe mir gerade einen Amewi Booster Pro zugelegt und ich habe mir das alles etwas anders vorgestellt.
    Mein erster Eindruck war super.
    Das Teil sieht klasse aus und ich kann direkt loslegen.
    Ja und dann gings los. Akku geladen und nach Bedienungsanleitung gestartet.
    Nach der Bedienungsanleitung sollte der Buggy ein Brushless ESC haben, was dieses Modell allerdings gar nicht hat.
    Dazu meine 1. Frage: Was macht denn den Unterschied? ESC oder kein ESC? und lohnt sich eine Nachrüstung?

    1. Testfahrt:
    Der Buggy geht ganz gut los, aber 70 KMH??? Wie sich ja auch hier schon Einige über die zu geringe Geschwindigkeit des Booster beschweren, bin auch ich etwas enttäuscht.
    Da muss sich auf jeden Fall noch was dran ändern.
    Nur wie?
    Ich habe mich nun schon etwas belesen und stoße immer wieder auf die LIPO 2s oder 3s Akkus.

    Ist ein Tausch einfach so möglich? Oder muss da noch was am Buggy verändert werden?
    Sind die Akkus denn problemlos? Ich hörte schon von Brandgefahr und das Sie die Autos zerstören.
    Habt Ihr eventuell auch eine Empfehlung welchen ich da am besten nehme?
    Das ich dafür ein anderes Ladegerät brauche habe ich bereits mitbekommen, eine Empfehlung wäre auch da nett.( Preisgünstig und gut ist natürlich am betsen.)

    Desweiteren musste ich feststellen, dass er bereits nach ein paar Minuten fahren ständig ohne Gasannahme stehen bleibt.
    Ein paar Sekunden später läuft er dann wieder, aber wieder nur kurz und dann geht es wieder von vorne los.

    Ist das ein Problem mit dem Akku?
    Kann es denn sein, das schon nach ca 5 Min der Akku so schwach ist, dass er schon Aussetzer bekommt?

    Bitte Entschuldigt meine unglaubliche Unwissenheit und die vielen Fragen, aber ich hoffe, dass ich mit Eurer Hilfe nicht gleich den Spaß an diesem Hobby wieder verliere.

  • #2
    AW: Amewi Booster Pro und viele Fragen???

    Gute Einstiegslader sind solche:
    Yuki oder Hype.

    Naja, und dein 1800 mAh 7,2 NiMh Akku verschnappuliert der Amewi zum Vorfrühstück.
    Der ESC ist in dein Brushlessregler, der muss schon verbaut sein ansonsten fährt er nicht.

    Die 70 km/h wird er nur mit einem 3s Lipo erreichen, aber da wird Regler und Motor ordentlich gequält. Wie du schon erwähntest das mit dem Feuer ist gr nicht so unwahrscheinlich. Solche Motoren haben immer einen optimalen Wirkbereich, steigt die Drehzahl ohne das die Belastung zurück geht überhitzen die Motoren. Deswegen ritzelt man bei mehr Spannung eigentlich runter, was die Meisten leider nahezu immer vergessen. Du kannst auf 2s LiPo aufrüsten, da kommt auch schon etwas mehr Dampf und vor allem konstanter als bei dem NiMh. 3s LiPo wird zu doll sein, da liegen ja 12,6V an, evtl. kannst du einen 3s LiFePo einbauen da bist du bei 10,8V und schohnst etwas Regler und Motor.

    Ruckeln und Ausgehen wird dein Amwi weil der Regler auf LiPo Safe eingestellt ist, aber mit NiMh läuft. Bricht die Spannung beim Akku ein, schaltet der Regler ab, um den LiPo zu schützen. So ein NiMh bricht sehr schnell ein, brauch aber eigentlich den LiPo Safe nicht, da er kein LiPo ist.
    Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
    Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
    Facebook Google+ zuendy.de
    Willst du mir etwas gutes tun?

    Kommentar


    • #3
      AW: Amewi Booster Pro und viele Fragen???

      Super,

      danke für die schnelle Antwort.

      Es klingt für mich dann so, dass der 2s Lipo die vernünftigere Lösung ist.
      Kann ich denn jeden Lipo kaufen? oder auf was muss ich achten.
      Ich lese ständig was von 20C usw.
      Die Lipos haben auch einen Balance Stecker?! Ist der nur zum Laden? Oder wird der Stecker auch am Buggy angeschlossen?
      In meiner Bedienungsanleitung finde ich dazu leider nichts.
      Muss ich den Akku nur tauschen? Oder muss am Buggy noch was verändert werden?

      Das mit dem ESC habe ich auch schon herausgefunden, in der Bedienungsanleitung ist ein anderes Modell abgebildet.

      Gruß André

      Kommentar


      • #4
        AW: Amewi Booster Pro und viele Fragen???

        Erstmal hallo und willkommen hier im forum

        also, falls du fragen zum Auto hast, ich kann dir fast alles beantworten, ein Kumpel von mir fährt den schon seit ein paar Jährchen (wie die Zeit vergeht / bzw. siehe mein Profil Bild, der "obere" )
        Zu deinen Fragen:

        1. 2S Lipo würde ich dir auch empfehlen, der hat genügend Power und das Auto ist auch etwas schneller. Prinzipiell spielt die Elektrik auch bei 3s (übrigens 11,1V und nicht 12,6V mein lieber Zuendy ) mit, aber das standard Ritzel, das standard Hauptzahnrad und die Differenziale fräst es dir regelrecht weg. Die dinger sind nach drei, vier Akkus blank.


        2. Beim Lipo kauf musste neben der Spannung auch auf die "Belastbarkeit" (C) achten. Je größer die C-Zahl und je höher die ah, desto mehr Strom kann der Akku abgeben.

        Beispiel: Ein Akku mit 3.300 mAh = 3,3Ah mit der Spannung 7,4 V (2s) und 40C kann I(max)=3,3Ah*40C= 132A spitze abgeben. Man sollte den Akku aber nicht voll belasten. Jetzt musst du natürlich noch gucken wie viel dein Regler schafft (schätze so 70A) und dann am besten 5-10A mit dem Akku drüber gehen. Außerdem gibt das auch an wie stark du ihn entladen darfst. Ich GLAUBE die C-Zahl steht für die x-fache Entladekapazität? BITTE KORRIGIEREN FALLS FALSCH!


        3. Der Balancerstecker ist nur zum Laden, den steckst du dann ins Ladegerät und dieses Kontrolliert dann von jeder Zelle die jeweilige Spannung. So wird der Akku gleichmäßig geladen und geht nicht kaputt. Gibt da verschiedene Stecksysteme (z.B. XH). Passendes Ladegerät. Dieses benutzen wir, dass ist super und du kannst die Lipos auch "nur" mit max. 1A pro Stunde laden, dass erhöht dann die Lebensdauer deines Lipos, anstatt ihn immer mit 2-3A zu laden.


        4. Am Buggy musste wahrscheinlich den LiPo Unterspannungsschutz einstellen, dann schaltet sich das Auto ab sobald die Spannung am Akku zu niedrig ist. Würde er dies nicht machen, ginge der Akku kaputt (Stichwort Tiefentladung).



        Falls du weiterhin auch mit NiMh Akkus fahren möchtest, empfehle ich dir einen mit >/= 3.000mAh zu kaufen, da haste dann die max. Power mit dem Auto. Je mehr mAh du hast, desto länger kannste dann natürlich auch fahren

        So, ich hoffe ich konnte dir helfen. Bei weiteren Fragen einfach melden, helfe(n) gerne


        lg 758
        Zuletzt geändert von 758; 19.03.2014, 17:28.
        Have a good flight

        Kommentar


        • #5
          AW: Amewi Booster Pro und viele Fragen???

          (übrigens 11,1V und nicht 12,6V mein lieber Zuendy )
          Doch doch, das haut schon hin. Ladeschlussspannung bei einem 11,1V 3s LiPo ist 12,6V.
          Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
          Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
          Facebook Google+ zuendy.de
          Willst du mir etwas gutes tun?

          Kommentar


          • #6
            AW: Amewi Booster Pro und viele Fragen???

            Zitat von zuendy Beitrag anzeigen
            Doch doch, das haut schon hin. Ladeschlussspannung bei einem 11,1V 3s LiPo ist 12,6V.
            Sorry, das wusste ich nicht. Dann habe ich natürlich nichts gesagt

            lg 758
            Have a good flight

            Kommentar


            • #7
              AW: Amewi Booster Pro und viele Fragen???

              Also was ich am Regler sehen ist 2-3S BEC 6V/2A

              Die Bezeichnung ist WP-S10E-RTR.

              Der Unterspannungsschutz müsste doch aber schon eingestellt sein, wenn er ständig bei dem NI-MH Akku stehenbleibt?! oder kann man das noch verstellen?


              Gruß André

              Kommentar


              • #8
                AW: Amewi Booster Pro und viele Fragen???

                auf die schnelle habe ich nur das folgende manual gefunden http://propeleris.lt/failai/wp-s10c-rtr_manual.pdf

                Gruß

                Kommentar


                • #9
                  AW: Amewi Booster Pro und viele Fragen???

                  Klasse,

                  danke für die Liste.
                  Danach sind es nur 45A.
                  Wenn ich das dann richtig verstanden habe, sollte es max ein 20C sein?!

                  Gruß André

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Amewi Booster Pro und viele Fragen???

                    Schwaddl,

                    der sogenannte Maximalstrom "burst current" ist aus Sicht des Reglers das Maximum das er verkraften kann. Entscheidender ist, dass das Motorlimit beachtet wird. Der Motor fordert die Leistung / den Strom vom Regler an - nicht der Akku schiebt die Leistung / den Strom in den Regler. Das ist zumindest mein Verständnis eines elektrischen Antriebs im RC-Bereich - Korrekturen herzlich willkommen!

                    Das heißt wenn Du spätere upgrades hinsichtlich Regler und Motor in Betracht zieht, macht es gar nichts aus, wenn der Lipo auch deutlich mehr könnte. Es wäre ja Schade wenn eine spätere Combo gar nicht ihre Performance bringen kann, bloss weil der Lipo zu schwach auf der Brust ist. Ein 5000mAh Lipo mit 60C kann ~300A in der Spitze abgeben ohne dass es zu einem nennenswerten Spannungseinbruch kommt - aber der würde die jetzige Combo nicht zerstören, weil der Motor ja hoffentlich innerhalb der Leistungsgrenzen des Reglers liegt.

                    Gruß Wunram

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Amewi Booster Pro und viele Fragen???

                      Right.
                      Nicht maximal 20C, sondern abhängig von der Kapazität evtl. mindestens 20C. Mehr ist nie verkehrt, außer der Akku wird zu schwer.
                      Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
                      Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
                      Facebook Google+ zuendy.de
                      Willst du mir etwas gutes tun?

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Amewi Booster Pro und viele Fragen???

                        Hallo,

                        das ist ja doch alles kompliziert, wenn man noch so gar keine Ahnung hat.

                        Von der Größe habe ich mich nun für einen 7,4 2S 4000MAH 30C/60C entschieden.
                        Habt Ihr da einen Favoriten? Oder einen Hersteller, den man besser meiden sollte?

                        Gruß André

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Amewi Booster Pro und viele Fragen???

                          Hardcase ist wichtig. Marke eigentlich keinen Favoriten.
                          Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
                          Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
                          Facebook Google+ zuendy.de
                          Willst du mir etwas gutes tun?

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X