Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Modelcraft FB3650 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Modelcraft FB3650 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

    Tag zusammen,

    hab mir einen Modelcraft FB3650 auf ebay ersteigert. Ich konnte bei dem Preis nicht wiederstehen. Neu kostet das Ding 169 Euro. Max Strom ist mit 110 A angegeben und 2113 KV. Der Regler von Reely ist mit 80A Dauerstrom, Motorlimit 6T und 2400 kv angegeben. Passen die zueinander?
    Zuletzt geändert von KaputttronikerMA; 22.04.2014, 22:57.

  • #2
    AW: Modelcraft FB3560 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

    Max. Strom vermutlich für 5s? Wenn ja, dann ist es okay. Wenn nein und 110A konstant anliegen können solltest du es lassen. Ein Regler gibt immer soviel wie ein Motor brauch, auch wenn es sein tot ist.
    Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
    Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
    Facebook Google+ zuendy.de
    Willst du mir etwas gutes tun?

    Kommentar


    • #3
      AW: Modelcraft FB3560 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

      Betriebsspannung des Reglers ist 7,4V- 14,8V (2-4S), Betriebsspannung des Motors ist mit 14,8V angegeben. Von 5s hbe ich bei Regler und Motor nichts gelesen. Also lieber nicht verwenden?

      Kommentar


      • #4
        AW: Modelcraft FB3560 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

        Im Eu-Warenhaus habe ich folgende Regler gefunden:


        https://www.hobbyking.com/hobbyking/...arehouse_.html

        https://www.hobbyking.com/hobbyking/...arehouse_.html

        der 150 A Regler kann 2-6 S, der 160 A nur 2-4.

        Kommentar


        • #5
          AW: Modelcraft FB3560 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

          Der Zweite ist ja auch der "Kleinere" und kann nur sehr kurzfristig 160A, kostant schafft der "nur" 120A. Würde Ersteren nehmen und bei 8-9€ Mehrkosten auch zu verschmerzen.
          Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
          Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
          Facebook Google+ zuendy.de
          Willst du mir etwas gutes tun?

          Kommentar


          • #6
            AW: Modelcraft FB3560 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

            ich kann nur nicht sagen wie viele Pole der Motor hat- der regler kommt nur mit 2 Polen zurecht
            Zuletzt geändert von KaputttronikerMA; 24.03.2014, 19:14.

            Kommentar


            • #7
              AW: Modelcraft FB3560 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

              Zitat von zuendy Beitrag anzeigen
              Der Zweite ist ja auch der "Kleinere" und kann nur sehr kurzfristig 160A, kostant schafft der "nur" 120A. Würde Ersteren nehmen und bei 8-9€ Mehrkosten auch zu verschmerzen.
              hab vor ein paar Tagen bei Conrad nachgefragt. Heute kam per email die Nachricht, dass der motor zwei Pole hat und somit einwandfrei funktionieren müsste mit dem von dir vorgeschlagenen Regler.

              Kommentar


              • #8
                AW: Modelcraft FB3560 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

                Oh sorry, hatte die Frage übersehen. Ja die funktionieren. Und schön das Conrad das bestätigt.
                Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
                Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
                Facebook Google+ zuendy.de
                Willst du mir etwas gutes tun?

                Kommentar


                • #9
                  AW: Modelcraft FB3560 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

                  o.k Regler ist in der "Einkaufstasche". Ich würde mir gerne als Ersatz noch einen Brushlessmotor bei Hobbyking für den 80 A Regler holen und hab da mal dieses Modell ins Auge gefasst.
                  http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...arehouse_.html
                  (alles andere ist ausverkauft)
                  der hat Continuous Current: 80A
                  Peak Current: 140A

                  diesen 80 A regler meinte ich
                  http://www.conrad.de/ce/de/product/2...f=searchDetail
                  Zuletzt geändert von KaputttronikerMA; 06.04.2014, 21:05.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Modelcraft FB3560 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

                    ist das nicht ein bisschen knapp mit den Strömen kalkuliert?
                    Mir wäre bei einem Minimum von 10% Abstand zwischen Dauerbelastbarkeit Regler und Continuous Current Motor eindeutig wohler.
                    Wie wäre es denn mit sowas291112358981

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Modelcraft FB3560 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

                      ist das nicht ein bisschen knapp mit den Strömen kalkuliert?
                      Mir wäre bei einem Minimum von 10% Abstand zwischen Dauerbelastbarkeit Regler und Continuous Current Motor eindeutig wohler.
                      Danke für deine Antwort Wunram. ich hatte gedacht die passen sehr gut, da sie beide 80A Dauerbelastbarkeit haben. Nimmt man generell lieber einen etwas stärkeren Regler? Leider fällt die Option mit dem Absima Regler weg, da ich noch einen Haufen anderer Sachen ersetzen muss und die Resourcen sind begrenzt.

                      Langsam aber sicher versteh ich die Angaben der Händler nicht mehr. Bei Conrad wird der Regler mit 80A angegeben. Ein Motor mit 2370 kv und max Strom 95 A wird dafür als Kombinationsmöglichkeit vorgeschlagen. Wie kann das gehen? Liegt das am Maximalstrom/Peak current?

                      Ist "Peak current" und "maximal Strom" das Selbe? Das heißt bei Vollgas verbraucht der eine Motor (von Hobbyking) 140 A und der andere (von Conrad) 95A???
                      und was ist burst current?

                      Was sollen dann solche Angaben bedeuten? Belastbarkeit (1s/30 s/5 min) 380 A / - / 80 A
                      Wenn ich es richtig verstehe dann kann der Regler für 1 Sekunde--> 380A, für ca 30 Sekunden-->??? und auf Dauer 80A

                      Wie gesagt ich bin echt verwirrt. Vor ca 3 wochen war ich bei Conrad und hab ich mich zu dem Thema beraten lassen. Ich hatte einen Regler und zwei verschiedene Motoren von ihnen dabei. Am Ende war klar, dass so ziemlich alle Angaben von ihnen einfach völliger Müll sind. Der Motor, der einen 4 Zellen Lipo laut Beschreibung ab kann, kann laut Verkäufer max 3S.


                      Hat da jemand ein paar Antworten für mich? Gibt es da eine Faustregel? Sagen wir mal: der Regler muss als Dauerbelastbarkeit mindestens Max. Strom vom Motor haben?
                      Zuletzt geändert von KaputttronikerMA; 07.04.2014, 18:18.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Modelcraft FB3560 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

                        KaputttronikerMA,

                        mir persönlich ist es lieber wenn der Regler (auf dem Papier) deutlich mehr dauerhaft vertragen kann als der Motor dauerhaft ziehen kann. Zu den Reglern vom großen C sage ich lieber nix - ich kann dir noch ein / zwei durchgebrannte zukommen lassen
                        Der Motor zieht den meisten Strom wenn das Fahrzeug gar nicht vorwärts kommt und Du Vollgas gibts oder bei vollem reverse aus der Vorwärtsfahrt; das ist aber sicherlich auch vom Grip abhängig - wenns bei Höchstgeschwindigkeit in der Ebene so dahin geht, liegt der Motor sicher nicht bei seinem Spitzenstrom und auch nicht bei dem "continuous current". Dauer- und Spitzenbelastbarkeit sind ja etwas theoretische Aussagen in der der Zeitfaktor drinsteckt, deswegen auch die Fragezeichen zwischen 1s und 5min. 1s : 380A ; 30s: ??A ; 300s : 80A. Bedeutet das, der Regler kann 10s 100A oder nicht? Ich weiß es nicht wirklich.

                        Dein Turnigy Motor kann dauerhaft 80 A ziehen und dazwischen auch mal bis zu 140A. Die große Frage ist wie lange kann das anhalten und wie verhält sich in der Zeit der Regler - wird er so heiß, dass es Plöp macht oder verkraftet er das. Gleiche Frage offensichtlich bei dem Conrad Motor von dem Du einen maximal Strom von 95A angibts. Der Regler kann diese Spitze sicherlich kurzzeitig.

                        Deshalb meine Aussage, ich habe lieber einen etwas größeren Abstand bei den Dauerstromangaben zwischen Motor und Regler, dann sind die Spitzen im Normalfall noch weiter auseinander und es sollte ein dauerhaftes Fahrvergnügen werden. Am Besten der Regler kann als Dauerbelastung das, was der Motor in der Spitze benötigt - dann sollte es niemals ein Problem geben.

                        Gruß Wunram

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Modelcraft FB3560 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

                          super, hab ich verstanden. Daran, dass Volllast nicht Vollgas, sondern wie du beschrieben hast, bei Lastwechsel anliegt, hab ich nicht gedacht. Ab wann würde ich es denn mit einem zu hohen esc v.s. motor übertreiben?
                          Zuletzt geändert von KaputttronikerMA; 13.04.2014, 22:14.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Modelcraft FB3560 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

                            Zitat von KaputttronikerMA Beitrag anzeigen
                            Ab wann würde ich es den mit einem zu hohen esc v.s. motor übertreiben?
                            das sagt Dir wahrscheinlich dein Geldbeutel

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Modelcraft FB3560 Elektromotor mit 80A Regler- geht das?

                              wir haben ja jetzt die ganze Zeit von der Theorie gesprochen. Wahrscheinlich funktioniert deine Kombination ja. Nachdem ich meine Sachen aber schon ziemlich rannehme und mich dann manchmal der Teufel reitet, habe ich gerne etwas Luft - du solltest im Einsatz immer mal wieder die Temperatur von beiden Komponenten prüfen.
                              Jetzt muss ich aber in Bett

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X