Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Motorkühlung bei 1:8 brushless offroad buggy

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Motorkühlung bei 1:8 brushless offroad buggy

    Hi zusammen, wie ich beim RCSky Treffen bitter lernen durfte, ist mein Reely Imperator nicht gerade für offroad Einsätze unter diesen Bedingungen geschaffen. Fahrverhalten usw. war der hammer aber: der Motor hat regelmäßig überhitzt. Auf den Kühlrippen sitzt ein Ventilator der nicht besonders stabil ist und extrem leicht kaputt geht. Ich hab mir ein paar 1:8 Elektros angeschaut, die alle keinen Ventilator hatten. Martin hat mir vorgeschlagen, ich soll nach größeren Kühlrippen Ausschau halten. Hat jemand eine Lösung?
    Zuletzt geändert von KaputttronikerMA; 13.05.2014, 19:06.

  • #2
    AW: Motorkühlung bei 1:8 brushless offroad buggy

    Gibt verschiedene Wege.
    Einmal (wenn man jemanden kennt, der sich damit auskennt) einen Alublock Fräsen und durchbohren lassen. So hat man mehr Kühlfläche. Mir ist irgendwie kein guter Kühlkörper bekannt im RC Car Bereich.
    Den Lüfter durch einen größeren Lüfter austauschen und mit weniger Drehzahl drehen lassen, so wird er dem Dreck weniger ausgesetzt.
    Runter Ritzeln, wenn der Motor zu heiß wird. So wird der Motor weniger belastet und dadurch nicht so warm.
    Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
    Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
    Facebook Google+ zuendy.de
    Willst du mir etwas gutes tun?

    Kommentar


    • #3
      AW: Motorkühlung bei 1:8 brushless offroad buggy

      Gibt bei monsterhopups einen Kühler mit zwei Lüfter drauf. Ob der jetzt besser ist weiß ich nicht.
      Und zwischen Kühler und Motor noch Wärmeleitpaste drauf.
      beste grüße

      Mein Hangar

      Kommentar


      • #4
        AW: Motorkühlung bei 1:8 brushless offroad buggy

        o.k., vielen Dank für die Antworten. Schwiegerpapa ist der begabteste Schweißer und Bastler den ich kenn. Ich lass mir was anfertigen, dann Leitpaste drauf. Könnte ich mir dann eventuell den Ventilator schenken? Wäre schade wenn er was baut und dann war die Arbeit für die Katz.

        Kommentar


        • #5
          AW: Motorkühlung bei 1:8 brushless offroad buggy

          Wie heiß wird der Motor? Mein SC10RS läuft auch meist mit 50°c und das ist bei BL ja im grünen Bereich.
          Ansonsten ein ordentlichen Kühler kaufen, mit Lüfter und zwischen Motor und Kühler Wärmeleitpaste vom PC einsetzten.

          Kommentar


          • #6
            AW: Motorkühlung bei 1:8 brushless offroad buggy

            Hi zusammen. Ich wollte einen neuen Lüfter auf den Kühlkörper bauen. Dazu habe ich aus einer 3mm starken Polystyrol Platte eine zusätzliche Halterung gebaut um zwei 25 mm Lüfter anzuschrauben.

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 42486-img-5808.jpg
Ansichten: 2
Größe: 91,5 KB
ID: 258896 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 42487-img-5809.jpg
Ansichten: 2
Größe: 89,7 KB
ID: 258897

            Bei der Bestellung hab ich leider nicht bemerkt, dass ein Lüfter bereits 12 V hat. Kann ich die überhaupt an einen Empfänger anschließen(bsp.: Spektrum SR 410 oder SRS4210)? Geben die nicht viel weniger Strom ab? Das ganze würde an zwei 2S 3400mAh Lipos (in Reihe), einem 80 A Regler und einem 2100 kv Motor hängen....???????

            Kommentar


            • #7
              AW: Motorkühlung bei 1:8 brushless offroad buggy

              Servus, ja der Empfänger gibt nur eine Spannung von etwa 6 Volt ab. Würde dir empfehlen einen kleinen 3S Lipo aus dem Modellflugbereich zu besorgen und die Lüfter über diesen seperat mit einem kleinen Schalter zu schalten. Geht natürlich auch über einen freien Kanal mit der Funke ist aber wesentlich aufwändiger, braucht mehr Platz und du mußt dein Modell sowieso jedesmal einschalten, da kommt es auf einen weiteren Schalter auch nicht mehr an. Außerdem kannst du den Motor nach der Fahrt weiterhin kühlen und über die seperaten Lipos vielleicht noch eine Beleuchtung o.a. ansteuern ohne den Fahrakku zu belasten. Strom benötigen die Lüfter kaum jedoch muss die Spannung (Volt) zumindest annähernd 12 Volt betragen sonst laufen sie entweder überhaupt nicht oder viel zu langsam. Wenn du weitere Fragen hast bin ich gerne bereit dir diese nach bestem Gewissen zu beantworten.

              MfG Gordon

              Kommentar


              • #8
                AW: Motorkühlung bei 1:8 brushless offroad buggy

                lüfter verbaut und an lipo (hacker 900mAh/ 3s/ 11,1V/ 25 C/ 10Wh) angeschlossen: läuft sauber, weniger sauber verlötet

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 42536-img-5860.jpg
Ansichten: 2
Größe: 94,3 KB
ID: 258920

                Kommentar


                • #9
                  AW: Motorkühlung bei 1:8 brushless offroad buggy

                  Nach vier Akkuladungen auf Schotter/ Sand sind beide Lüfter gebrochen. Diese Lösung war ein totaler Fehlschlag. Der neue Motor wird eh nicht mehr so heiß, dass er einen Lüfter bräuchte. Im Nachhinein denke ich, dass das ursprüngliche Problem nicht am Motor lag, sondern an den Lipos/ Reglereinstellungen.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Motorkühlung bei 1:8 brushless offroad buggy

                    naja jetzt weißt dus :P
                    Fuhrpark
                    Tuning BAJA!! 1:5
                    (früher mal Rovan)
                    Traxxas E Revo brushless edition 1:8 - bestes überhaupt mit: 2xTeamOrion Rocket Pack LiPo 5000mah IBS 30C 7,4V; Alu-Tuning
                    Mein Einstiegsmodell: Tamiya Levant XB Pro (steht nur rum)

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X