Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Carbon Fighter Pro - Erfahrungsbericht + Tipps + Diskussion

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Carbon Fighter Pro - Erfahrungsbericht + Tipps + Diskussion

    Hallo Leute,
    Am Sonntag war der Schnee ja endlich weitesgehend weg und da habe ich mich sofort auf meinen Drahtesel geschwungen um in näherer Umgebung die Parkplätze auf ihre Tockenheit zu prüfen.
    Schnell wurde ich fündig, entschieden habe ich mich dann für einen Riesenparkplatz, welcher für mehrere Geschäfte zuständig war.
    Also, schnell nach Hause, mit dem Papa, dem Wagen, Werkzeug, Tank, Öl etc in den Wagen und ab die Post!

    An der Tankstelle angekommen 5 Liter getankt und 225 ml Öl rein (also etwas mehr)...
    Dann zum Parkplatz und den Wagen ganz leicht gestartet.
    Etwas Gas gegeben damit ernicht ausgeht und ab ging die Post!
    Ich kann nur sagen WOW, ich war überwältigt.
    Laut, böse, schwer, schnell, agil!
    Nach den ersten 5 Min Fahrt hatte ich mir auch schon Halbgas zugetraut und es hat einfach mächtig Spaß gemacht.
    Den Lenbkservo hab iuch noch den orginalen drin und den nur auf 80 % gestellt.
    Ich finde das der recht agil ist aber ich nicht so stark nach links lenken kann wie nach rechts, da die Verzahnung des Servops so grob ist, also da muss ich noch was machen!

    Nach 30 min Fahrt flogen auch schon die, genau, da flogen die Schrauben, bzw die Schraube!
    Eine Schraube vom linbken Rad hat sich gelöst sodass die Lenkstange auf dem Boden war. Das hat aber mächtig gefunkt!
    Schnell angehalten und die fahrt erstmal beendet

    Wir haben zwar versucht die Schraube zu finden aber auf so einem großen Parkplatz ist das so gut wie unmöglich.
    Nach 20 Minuten kontzentrierter Scueh wollten wir heimfahren doch in lezter Sekunde hab ich sie gefunden.
    Schnell das Knarrenset raus und wieder festgeschraubt.
    Weiter ging die fahrt...
    Tank leer, nachgefüllt.
    Etwas an der H Schraube gedreht (fetter gemacht) doch dann ging er fast aus und rauchte sehr stark.
    Jezt ist die Schraube etws fetter als die Voreinstellung und er raucht leicht!

    5 Minuten bevor wir nach Hause fahren wollten, passierte was passieren musste, ein Unfall!
    Ich fuhr nah an der Wand und plötzlich gab der Wagen vollgas und fuhr gegen die Wand und hörte nicht auf.
    Ich schnell hingerannt und den Wagen ausgemacht.
    Zum Glück ist nicht viel passiert, lediglich beim linken Rad ist dieses Lenkdingen mit dem Kugelkopf, wo ne Schraue drinne sit durchgebrochen. (Foto folgt...)
    Morgen werde ich meinen lieben Nachbarn mal fragen ob er mir mal 4 von den Dingern aus Edelstahl drehen kann.


    Jezt zum Fahrgefühl etc.

    Also der Wagen hat mich und meinen DAD überwältigt!
    Eer ist so schnell und laut, und wenn man kein Gas mehr gibt rollt er noch so viel weiter, da er ja so schwer ist.
    Außversehen ist mein Vater in einen Schneehaufen gefahren, welcher aber kein Hinderniss für den CF war.

    Ich denke aber das 4 WD ganz sinnvoll wäre denn das Heck bricht ab und an mal aus, aber dafür kann man schöne Drifts, Achsendreher etc machen.
    Das Ding schindet zudem Aufsehen.
    3 Leute kamen wegen des geknatters und hatten zugeschaut!
    Geiles Ding!

    Und nun mal zu denen die den CF schlecht reden:
    Was macht ihr mit dem Wagen?
    Bei mir ist bei der 1. Tankfüllung lediglich eine Schraube rausgeflogen und das wars!
    Das andere, keine Ahnung wie das zu Stande kam ?!?

    Ich für meinen Teil bin auf jeden Fall begeistert und verstehe nicht wie ich damals ohne diesen Wagen leben konnte.
    Zudem fährt er sehr rund, aber an die 80 kmh kommt er definitiv nicht ran (aber an solchen Angaben darf man sich eh nicht richten )

    Das einzigste Manko ist die enorme Lautstärke, denn das macht das fahren in Wohngebieten unmöglich!
    Also ich freue mich schon auf die ersten Tuningmaßnahmen und basteleien, und schaue mal was mein Onkel und leibner Nachbar so alles aus Edelstahl und Aluminium zaubern kann!
    Fotos folgen, iihr dürft gespannt sein.

    Zum einfahren habe ich dieses Öl benutzt (Ich werde es auch weiterhin benutzen, suche es aber in größeren Behältnissen)


    Bildquelle: http://www.highsidemotorcycles.co.uk/pr ... TEVO2T.jpg
    hellau again

  • #2
    Re: Carbon Fighter - Endlich erste Ausfahrt!!!

    Der Carbon Fighter lässt sich onroad bzw. ohne große Action (also Hügel) gut fahren, aber hat einen sehr großen Verschleiß !
    Meine Stoßdämpfer zerspringen und verlieren Öl ...
    Dein Gasservo ird evtl. in kürze durch brennen, wenn der Fall eintrifft einfach zum Conrad einschicken. Hab damals ein richtig gutes als Ersatz bekommen.
    Das Ddifferential ist auch nicht das Beste, lässt sich aber einfach beheben, indem man sich neue Differentialstifte gönnt. Meine halten jetzt schön über 10l.
    Mit 10l gingen dabei aber auch seeeeehr viele Teile flöten. Bin auch öfters mal richtig fahren (Sprünge Überschläge usw.) und der CF hällt manchmal 3 Tanks hintereinander unter voller Last durch.
    Schöner Bericht
    Carbon Fighter 1 Ansmann Are 2 2 Carson Stromracer
    Akku 2400 1 Lrp 4000 2 Enloop
    Funke LRP 2,4 1 MC Sport Modelcraft 2 Robbe 40 mhz
    Servo 2x Hitec 805 1 Graupner Digital 5kg 2 Standart
    30 ccm Benziner 1 Team Orion Brushless 2 2,5 ccm

    Kommentar


    • #3
      Re: Carbon Fighter - Endlich erste Ausfahrt!!!

      Zitat von Predator
      Der Carbon Fighter lässt sich onroad bzw. ohne große Action (also Hügel) gut fahren, aber hat einen sehr großen Verschleiß !
      Meine Stoßdämpfer zerspringen und verlieren Öl ...
      Dein Gasservo ird evtl. in kürze durch brennen, wenn der Fall eintrifft einfach zum Conrad einschicken. Hab damals ein richtig gutes als Ersatz bekommen.
      Das Ddifferential ist auch nicht das Beste, lässt sich aber einfach beheben, indem man sich neue Differentialstifte gönnt. Meine halten jetzt schön über 10l.
      Mit 10l gingen dabei aber auch seeeeehr viele Teile flöten. Bin auch öfters mal richtig fahren (Sprünge Überschläge usw.) und der CF hällt manchmal 3 Tanks hintereinander unter voller Last durch.
      Schöner Bericht
      Danke dir für das Lob!
      Zu deinen Verbesserungen.
      Wegen dem Gasservo hab ich vorgesorgt (ist ein neuer drin), und bei dem Pro sollten ja die Diffstifte schon besser sein^^
      Wenn die Hauptzahnräder durch sind hol ich mir Zahnriemenantrieb
      Und ich wollte eig keine Sprünge machen und auch eher onroad fahren...
      Zwecks Sprünge bin ich zu vorsichtig^^
      hellau again

      Kommentar


      • #4
        Re: Carbon Fighter - Endlich erste Ausfahrt!!!

        die hauptzahnräder halten ^^
        mein brother hat auch den pro , und da haben die diffstiffte auch ne grätsche gemacht ^^ ist aber ne sache von einer halben std

        Kommentar


        • #5
          Re: Carbon Fighter - Endlich erste Ausfahrt!!!

          Zeit ist nicht so das problem, aber Geld...
          Wie teuer ist denn der Spaß, wenn ich fragen darf?
          hellau again

          Kommentar


          • #6
            Re: Carbon Fighter - Erfahrungsbericht + Erste Ausfahrt

            5€ incl. Versand kosten die Stifte.
            Und wegen Schrauben wurdest du gewarnt - Schraubsicherung ist dein Freund.
            Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
            Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
            Facebook Google+ zuendy.de
            Willst du mir etwas gutes tun?

            Kommentar


            • #7
              Re: Carbon Fighter - Erfahrungsbericht + Erste Ausfahrt

              Hehe hast ja Recht mit den Schrauben.
              Aber wenn die Diffstifte kaputt gehen, gehen dann nicht auch die Zahnräder im Diff kaputt?
              Wenn die voll aufeinanderschlagen^^

              Ja die Schraube kann man recht schwer sichern...
              Aber muss ich mal machen, richtig^^

              Schade nur das was kaputt ist...
              Und ich finde das Ersatzteil nicht in der Liste -.-
              hellau again

              Kommentar


              • #8
                Re: Carbon Fighter - Erfahrungsbericht + Erste Ausfahrt

                Wenn man sofort anhält muss nicht zwangsläufig was kaputt gehen, muss aber nicht.
                Man kanns vorher auch wechseln, muss aber nicht.

                Mit Schraubensicherung hält auch ihre Schraube.

                Und jetzt keine Ausreden mehr, ja?!
                Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
                Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
                Facebook Google+ zuendy.de
                Willst du mir etwas gutes tun?

                Kommentar


                • #9
                  Re: Carbon Fighter - Erfahrungsbericht + Erste Ausfahrt

                  Hehe...
                  Ok cheffe, aber du kannst mich auch gern wieder dutzen xD

                  Aber wegen dem Unfall z.B. war nicht meine Schuld
                  hellau again

                  Kommentar


                  • #10
                    Re: Carbon Fighter - Erfahrungsbericht + Erste Ausfahrt

                    Also wenns getriebe mal so auf die schnelle kaputt bekommst
                    wegen den diffstiften.. ich habe meine nicht gewechselt.. versucht aber gescheitert habs dann aufgegeben und sie halten und halten.. vielleicht liegts daran das ich auch schon den CF pro hab.. naya so 6 liter dürften schon durchsein...

                    bei mir ging bisher kaputt:
                    3 mal querlenker oben/unten
                    lenk/gasservo
                    2 räder rundgelaufen
                    Stoßis hinten gehen die kraft aus.. also ziehen nichtmehr ganz hoch- kommen demnächst die neuen tuning vom conni rein

                    tuning:
                    GWS Lenkservo
                    funke MC 30
                    akku 2400mah
                    Alu getriebeplatte
                    Reso
                    4 WD antrieb

                    des wärs glaub ich mal^^
                    aber so richtig was kaput is noch nicht gegangen..
                    lg dommee

                    Getunter Carbon fighter pro 4 wd MC 30 2,4 Ghz
                    Stromversorgung 5000mah Lipo
                    -> Mein CF-Klick

                    Kommentar


                    • #11
                      Re: Carbon Fighter - Erfahrungsbericht + Erste Ausfahrt

                      Oh bei mir ist jezt 1,5 Liter durch und bisjezt nur die Hülse und eine Schraube verloren (aber wiedergefunden).
                      Zweck Querlenker, das ist dann aber Selbstverschuldung

                      Gasservo hab ich schon nen anderen drinne.
                      Die Stoßdämpfer lecken bis jezt noch nicht, faher aber auch keine Hügel etc^^
                      hellau again

                      Kommentar


                      • #12
                        Re: Carbon Fighter - Erfahrungsbericht + Erste Ausfahrt

                        Mein Carbon Rallye hat jetzt auch knappe 5 Liter durch und ist auch noch nix dran. Nur der Lenksservo spielt kurz nach dem Einschalten total verrückt... nach 2 Minuten mit ab und zu an/aus schalten geht er dann aber wie immer
                        Naja bis auf das mit dem Servo hat ich noch kein Problem also ich weiß auch nicht was manch andere mit dem Wagen anstellt

                        Kommentar


                        • #13
                          Re: Carbon Fighter - Erfahrungsbericht + Erste Ausfahrt

                          Du, das verstehe ich auch nicht...
                          Wahscheinlich kloppen den die beim ersten fahren schon wie wild durch die Kiesgrupe und wundern sich dann zwecks Verschleiß
                          hellau again

                          Kommentar


                          • #14
                            Re: Carbon Fighter - Erfahrungsbericht + Erste Ausfahrt

                            Also beim pro zerreist die Stifte sehr schnell (bei mir nach der 2. Fahrt) und da waren 4 Stifte defekt
                            Carbon Fighter 1 Ansmann Are 2 2 Carson Stromracer
                            Akku 2400 1 Lrp 4000 2 Enloop
                            Funke LRP 2,4 1 MC Sport Modelcraft 2 Robbe 40 mhz
                            Servo 2x Hitec 805 1 Graupner Digital 5kg 2 Standart
                            30 ccm Benziner 1 Team Orion Brushless 2 2,5 ccm

                            Kommentar


                            • #15
                              Re: Carbon Fighter - Erfahrungsbericht + Erste Ausfahrt

                              nene durch die kiesgrube ras ich ned sooo wiild^^
                              hayaa des is ja auch nur so mal von mir aufgelistet was schon war..
                              querlenker is klaar selbstschuld.. oder nein ich schiebs auf die scheis bbordsteinkante :P
                              gas/lenkservo is meiner meinung nach ne kinderkrankheit vom CF
                              und die räder weis nicht.. kann vom lager kommen, vom nicht festgenug angezogen, ..
                              und stoßiß keine ahnung..

                              Jedenfalls is die für die haltbarkeit des cf's miener meinung der fahrer verantwortlich^^

                              diffstifte sind alle in ordnung bei mir.. und tauschen hab ich nicht vor eigentlich.. mal schaun..
                              lg dommee

                              Getunter Carbon fighter pro 4 wd MC 30 2,4 Ghz
                              Stromversorgung 5000mah Lipo
                              -> Mein CF-Klick

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X