Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Qualität der Kunsstoffteile beim Clone

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Qualität der Kunsstoffteile beim Clone

    Moin Moin,

    Ich fahre aktuell nen HPI Baja 5T. Davor hatte ich einen 5B. Beide original HPI. Machen wir uns nix vor, auch beim Original müssen ein paar Modifikationen vorgenommen werden damt man damit vernünftig fahren kann wie z.B Kupplungsglockenhalter und Motorstopfailsafe usw.

    bei meinem 5b habe ich dann nach dem ersten Querlenkerbruch komplett auf RPM umgerüstet und ne TR Stoßdämpferbrücke vorne und nen GH Bulk Head Querlenkderhalter vorne verbaut. So hatt ich eigentlich ziemlich lange Ruhe.

    Beim 5T habe ich bislang nur das TR Clutch System V2 und Radkästen verbaut. Hat jetzt etwa 5-7 Tanks im gelände durch und wurde nicht geschont. Alles noch Heile.

    Aktuell habe ich mit 2 Kumpel jeweils noch einen Rovan Buggy bestellt. Ist die Sport Edition mit den "besseren" Nylon teilen dran. Kann mir einer von euch sagen wie sich diese Teile schlagen? Mir ist klar das ich auch in diesen Buggy erst noch ein bisschen investieren muß damit er vernünftig hält.

    Hintergrund der Frage ist folgender:

    Mein Kumpel hat sich letzte Woche nen King Motor KRSC002 Baja bestellt. Dieser war gestern auch mit in der Kuhle und wir sind gefahren. Haben vorher nen Kupplungsglockenhalter verbaut und aus der Erfahrung mit meinem 5b und 5T heraus meinte ich das er erstmal n paar Tanks so fahren kann und dann irgendwan mal auf RPM Querlenker aufrüsten sollte.

    Alleredings kam es etwas anders. Kurz gesagt sind die Kunststoffteile die da verbaut sind eine Frechheit... nach dem ersten halben Tank ist bei normaler Fahrt der untere Querlenker gebrochen, paar Minuten später ein hinterer und nachdem wir diese durch RPM ersetzt haben ist nach einem kleinen Sprung in den weichen Sand die halbe Vorderachse ( Bulkhead / Schocksupport und die Kreuzstrebe ) auseinadergebrochen.

    Wenn man sich die Bruchkanten des Kunststoffes mal anschaut sieht man schon das das nicht halten kann.. Das Bricht schon beim schief angucken. Wir werden jetzt alle grauen Plastikteile gegen vernünftiges Plastik- und an neuralgischen Stellen gegen Alu tauschen.

    Klar, irgendwo muß der Preis herkommen udn wir wussten vorher das einiges getauscht werden muss aber mit diesen Kunsstoffteilen schneiden die sich doch ins eigene Fleich. Ein Neueinsteiger in dieses Hobby hat nach ein paar Fahrten doch schon kein Bock mehr.

    Weiß vielleicht einer wie sich die Rovan Buggys da schlagen? Naja, erstmal müssen Sie ankommen.. Am 8.1 bestellt... Vor Ende März wird das wohl nix..

    Gruß Flo

  • #2
    AW: Qualität der Kunsstoffteile beim Clone

    Tja, Original ist halt meist am besten.

    Aber ich habe jetzt ein ähnlichen Fall hier liegen. Einen Original HPI 5b Heckspioler bestellt bei DDM der beim ersten Überschlag wie Glas auseinander gesprungen ist. Vielleicht handelt es sich hier um überlagerte oder falsch gelagerte Ware ?

    Kenne welche die fahren mit den KM Querlenkern länger wie mit RPM´s .............

    Ich selber lasse die Finger von dem Clone-Teilen warum auch immer
    HPI 5b SS Grundmodell fürs Bashen ........... Doch es wurde ganz anders .................

    Kommentar


    • #3
      AW: Qualität der Kunsstoffteile beim Clone

      Hallo,
      mit der Kreuzstrebe und den querlenkern vorne hatte ich auch probleme aber sonst ist bei mir noch alles Kingmotor. (25 liter durch) Sogar noch den ersten Motor.

      Kommentar


      • #4
        AW: Qualität der Kunsstoffteile beim Clone

        Hi,

        ich habe heute meinem KM 002tx bekommen. Der hat im keine grauen Plastikteile wie der von meinem Kumpel sondern weiße. Machen von er Haptik her einen etwas besseren Eindruck. Mal schauen wie der sich schlägt.

        Gibt speziell bei diesem Klonen etwas worauf man besonderes Augenmerk drauf legen soll ?

        gruss flo

        Kommentar


        • #5
          AW: Qualität der Kunsstoffteile beim Clone

          Sind die weißen Teile nicht die, die man auch lackieren kann?

          Irgendwie mit Nylon versetzt?


          sigpic


          30.12.2013, halt durch Schumi, du schaffst das.

          Kommentar


          • #6
            AW: Qualität der Kunsstoffteile beim Clone

            hey,
            wir fahren fast ausschließlich km querlenker... die standart schwarzen... wir gehen nicht zimperlich damit um siehe hier:
            http://www.youtube.com/watch?v=BSexEvYyhsE
            der 5t is mein km... mir ist noch nie einer gebrochen bis auf ein mal wo hausorden mir vollgas reingekracht ist
            habe dann mal ein satz hpi geordert und er war nach der 2. fahrt am arsch...kp obs zufall war... aber mit den km bin ich schon so schepp aufgekommen bei nem hohen sprung das das chassy durchgerissen ist... querlenker noch ganz... rpm hatte ein kumpel mal drauf und musste feststellen das die pfannen schneller ausgeschlagen waren wie bei den km... mir kommt nix anderes mehr dran... wo das km plastig scheiße ist is am shocktower... da is hpi deutlich besser mussten wir feststellen... dämpfer sind bei uns nach !!!!ca45!!!!! litern immer noch dicht! unfassbar aber wahr...
            autos:
            km baja, hpi savage, svm crono, traxxas slash, asso sc8 (zu verkaufen), graupner pinto, reely quad (zu verkaufen), reely hotland (zu verkaufen),

            flugzeuge:
            mpx easystar, mpx twinstar (zu verkaufen), mpx funjet, robbe nano vektor, taxi1 elo,

            boote:
            mhz cayman, robbe proppy, robbe fastman, navicraft adrenaline (zu verkaufen)

            Kommentar


            • #7
              AW: Qualität der Kunsstoffteile beim Clone

              mir ist noch nie einer gebrochen bis auf ein mal wo hausorden mir vollgas reingekracht ist
              komm komm ....................

              das war kein Vollgas nicht immer so übertreiben ............ ( und die HPI´s habens überlebt dafür war bei mir die Dämpferstange krumm )
              HPI 5b SS Grundmodell fürs Bashen ........... Doch es wurde ganz anders .................

              Kommentar

              Lädt...
              X