Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Seilzugstarter Defekt … was nun?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seilzugstarter Defekt … was nun?

    Hallo Forengemeinde,
    Bei mir ist gerade der Seilzug draußen hängen geblieben. ich habe einen Reely Rex-X Promo II mit Orig. 3,5ccm Forcemotor.
    Bevor ich mich nun ans Werk mache, hätte ich da ein zwei fragen:

    1.
    Zum Ausbau müssen nur die rückseitigen Schrauben gelöst werden?

    2. Sollte der Seilzug (Feder) Defekt sein, so benötige ich logischerweise einen neuen. Was ich gerade gesehen habe, kostet so ein Seilzug satte 40€ beim Conrad.
    Da macht es doch fast mehr Sinn, wenn ich gleich einen neuen Motor kaufe Gefallen hätte mir z.B. der Graupner Nitro Bull 21 … Kostenpunkt 80€ inkl. Seilstartzug
    In meine Augen macht das Sinn, denn mein Motor ist ja gebraucht und ich habe keine Ahnung wielange der schon benutzt wurde.

    Wie auch immer, wenn ich den Motor ausbauen möchte, dann sind dafür nur die 2 (oder sind es 4) Schrauben auf dieser schiene zu lösen, und dann den Motor nach hinten raus ziehen?

    Gruß Chris
    Fahrzeug 1: REELY Rex-X Promo II / Motor: XERUN-4274SD 2200kv / ESC: XERUN-150A-SD / Akku: 4S LiPo
    Fahrzeug 2: Tamiya TA-05Ver.II Eagleumbau / Motor: EZRUN 4300kv 9T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
    Fahrzeug 3: Tamiya TT-01R / Motor: Leopard 9200kv 3.5T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
    Catamaran: Surgecrusher / Motor: Leopard 2700kv 3.5D / ESC: Turnigy Marine 120A / Akku: 4S LiPo
    Racedrohne: 250'er Raceframe / Motor: EMAX MT2204 2300kv / ESC: EMAX BL-Heli 12A / Akku: 3S LiPo

  • #2
    AW: Seilzugstarter Defekt … was nun?

    1. ja die Schrauben müssen gelöst werden.
    ABER die Feder ist höchstwahrscheinlich nur überspannt: raus machen (vorsicht gefährlich), die Feder wieder zusammendrehen und vorsichtig wieder reinsetzen.


    Teletubbies - Die Gangsta aus dem Hügelghetto Hubschrauber können nicht fliegen sie sind nur so hässlich das sie die Erde abstößt aber sie leider manchmal mit voller Wucht wieder anzieht
    http://www.youtube.com/user/1134Beafer<-- über ein Abo würde ich mich freuen
    http://marchis-rc-modelle.jimdo.com/
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.

    Kommentar


    • #3
      Also,
      nachdem ich die komplette Hinterachse ausgebaut hatte, kam ich auch endlich an dritte Schraube vom Gehäuse des Seilzugstarters ran. Da hatte ich dann ein wenig Glück im Unglück … es war zwar die Feder gebrochen, jedoch ganz am Ende. Also flux das Ende ein wenig umgebogen und dann die Feder neu aufgerollt … und nach einer guten Stunde habe ich sie auch wieder zurück ins Gehäuse gebracht. Das ist ein ganz schönes gef…ummel bis man da alles wieder richtig an Ort und stelle hat. Na ja, aber der Aufwand hat sich gelohnt, der Seilzug wird wieder schön aufgerollt.

      Dafür will der Motor im kalten Zustand einfach nicht anspringen
      Dazu mache ich dann gleich mal ein Thema auf, mit den Einstellungen komme ich scheinbar nicht wirklich klar.


      Gruß Chris

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ImageUploadedByTapatalk1345476215.712536.jpg
Ansichten: 1
Größe: 23,5 KB
ID: 245561
      Fahrzeug 1: REELY Rex-X Promo II / Motor: XERUN-4274SD 2200kv / ESC: XERUN-150A-SD / Akku: 4S LiPo
      Fahrzeug 2: Tamiya TA-05Ver.II Eagleumbau / Motor: EZRUN 4300kv 9T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
      Fahrzeug 3: Tamiya TT-01R / Motor: Leopard 9200kv 3.5T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
      Catamaran: Surgecrusher / Motor: Leopard 2700kv 3.5D / ESC: Turnigy Marine 120A / Akku: 4S LiPo
      Racedrohne: 250'er Raceframe / Motor: EMAX MT2204 2300kv / ESC: EMAX BL-Heli 12A / Akku: 3S LiPo

      Kommentar


      • #4
        AW: Seilzugstarter Defekt … was nun?

        Ich denke aber das die Stunde Arbeit besser und günstiger ist, als einfach einen neuen zu kaufen! Ich finde es hat was, wenn man hinterher sagen kann das hab ich gemacht/repariert!!!!

        Wenn Du das zum 3ten oder 4ten Mal machst geht es schneller! GANZ SICHER!!! Frag mal zuendy, der kann es in Rekordzeit! *ggg*
        Carson Specter 1; TT MTA-4 S28; Tamiya TT-01 E + SuperFighter GR;
        Losi SCT Strike + MicroDesertTruck 1:36 + MiniRockCrawler 1:18;
        Reely CF 4 WD + Ice Tiger + Blue Tanga; HPI Blitz;
        KM Baja Buggy; Ansmann Rock Ruler

        Spektrum DX3E 2,4 GHz; HK-GT3B 2,4 GHz

        Kommentar


        • #5
          AW: Seilzugstarter Defekt … was nun?

          ICh hab das auch schon ein paar mal gemacht.


          Teletubbies - Die Gangsta aus dem Hügelghetto Hubschrauber können nicht fliegen sie sind nur so hässlich das sie die Erde abstößt aber sie leider manchmal mit voller Wucht wieder anzieht
          http://www.youtube.com/user/1134Beafer<-- über ein Abo würde ich mich freuen
          http://marchis-rc-modelle.jimdo.com/
          Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.

          Kommentar


          • #6
            Hy,
            anfangs habe ich noch versucht, die Feder im Gehäuse aufzuwickeln … aber das ging mal gar nicht. Dann kam die Idee, die Feder so aufzuwickeln, einsetzen und dann den Seilzug draufspannen … ging noch weniger.
            Letzt endlich kam ich zum Erfolg, in dem ich die Feder auf dem Seilzug aufgewickelt habe und danach ins Gehäuse setzte. Vorher schon auf Spannung drehen, dann wird das Seil auch direkt aufgewickelt.

            Da hab ich aber auch paar versuche gebraucht, denn beim ersten mal war die Feder viel zu wenig vorgespannt, die nächsten male ist mir die Feder immer wieder ausgekommen und irgendwann war es dann doch geschafft.

            Mittlerweile läuft der Motor auch wieder

            Gruß Chris
            Fahrzeug 1: REELY Rex-X Promo II / Motor: XERUN-4274SD 2200kv / ESC: XERUN-150A-SD / Akku: 4S LiPo
            Fahrzeug 2: Tamiya TA-05Ver.II Eagleumbau / Motor: EZRUN 4300kv 9T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
            Fahrzeug 3: Tamiya TT-01R / Motor: Leopard 9200kv 3.5T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
            Catamaran: Surgecrusher / Motor: Leopard 2700kv 3.5D / ESC: Turnigy Marine 120A / Akku: 4S LiPo
            Racedrohne: 250'er Raceframe / Motor: EMAX MT2204 2300kv / ESC: EMAX BL-Heli 12A / Akku: 3S LiPo

            Kommentar


            • #7
              AW: Seilzugstarter Defekt … was nun?

              So ungefähr mach ich das auch!!! Das geht so relativ einfach.


              Teletubbies - Die Gangsta aus dem Hügelghetto Hubschrauber können nicht fliegen sie sind nur so hässlich das sie die Erde abstößt aber sie leider manchmal mit voller Wucht wieder anzieht
              http://www.youtube.com/user/1134Beafer<-- über ein Abo würde ich mich freuen
              http://marchis-rc-modelle.jimdo.com/
              Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.

              Kommentar


              • #8
                AW: Seilzugstarter Defekt … was nun?

                Reely Rex-X Promo II mit Orig. 3,5ccm Forcemotor oder auch der neue baugleiche Air Attack würde ich nur den Motor weg machen das sind 4 Schrauben und nicht die komplette Hinterachse fürs nexte mal dann ^^
                Erfahrung ist eine nützliche Sache.
                Leider macht man sie immer erst
                kurz nachdem man sie brauchte..

                Grüße

                Mel

                Kommentar


                • #9
                  Na ja, Hinterachse sind auch nur vier Schrauben, die obere Strebe (wäre auch nur eine zusätzliche Schraube) muss man eigentlich gar nicht rausdrehen.
                  Nächstes mal nehme ich den Motor raus, dann weiss ich was leichter war

                  Gruß Chris
                  Fahrzeug 1: REELY Rex-X Promo II / Motor: XERUN-4274SD 2200kv / ESC: XERUN-150A-SD / Akku: 4S LiPo
                  Fahrzeug 2: Tamiya TA-05Ver.II Eagleumbau / Motor: EZRUN 4300kv 9T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
                  Fahrzeug 3: Tamiya TT-01R / Motor: Leopard 9200kv 3.5T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
                  Catamaran: Surgecrusher / Motor: Leopard 2700kv 3.5D / ESC: Turnigy Marine 120A / Akku: 4S LiPo
                  Racedrohne: 250'er Raceframe / Motor: EMAX MT2204 2300kv / ESC: EMAX BL-Heli 12A / Akku: 3S LiPo

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Seilzugstarter Defekt … was nun?

                    moin

                    seilzugstarter kostet aber soweit ich das weiß nur " 29,95 " Euro bei Conni....
                    Neuer Motor wäre natürlich auch was gewesen da du ja nicht weiß wieviel der jetzige durch hat und wie damit umgegangen wurde.
                    Zudem bekommst ihn ja nicht vernünftig eingestellt...vielleicht ist er schon zuviel verschlissen.
                    Desweiteren haste dann immer einen zweiten Seili auf lager

                    Lg
                    1 : 5 KM Baja
                    1 : 8 Reely Rex X ( New Edition )
                    1 : 10 Maverick Strada XB Evo ( powerd by Lrp )
                    1 : 10 Dickie BMW M3
                    1 : 18 Helion Animus
                    1 : 18 Dickie Lamborghini Gallardo
                    Graupner FL8 Sar
                    Rc Heli - Air Helicopter 80cm
                    Revel Rotobot
                    MJX F645/45

                    Kommentar


                    • #11
                      Na ja, aktuell läuft er ja, und das mit der richtigen Einstellung liegt wohl eher an meiner fehlenden Erfahrung!!!
                      Aber ich lerne schon noch dazu
                      irgendwann wird mal ein neuer Motor kommen, aber so lange der jetzige noch rennt … Never change a running system /€

                      Gruß Chris
                      Fahrzeug 1: REELY Rex-X Promo II / Motor: XERUN-4274SD 2200kv / ESC: XERUN-150A-SD / Akku: 4S LiPo
                      Fahrzeug 2: Tamiya TA-05Ver.II Eagleumbau / Motor: EZRUN 4300kv 9T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
                      Fahrzeug 3: Tamiya TT-01R / Motor: Leopard 9200kv 3.5T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
                      Catamaran: Surgecrusher / Motor: Leopard 2700kv 3.5D / ESC: Turnigy Marine 120A / Akku: 4S LiPo
                      Racedrohne: 250'er Raceframe / Motor: EMAX MT2204 2300kv / ESC: EMAX BL-Heli 12A / Akku: 3S LiPo

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X