Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

    Hallo zusammen,
    habe mir jetzt noch einen kleinen Micro Quad gebaut.Leider war ich beim Bestellen der Teile wieder schneller als mit denken.
    Auf dem Quad sind diese Motoren:
    http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...alog/18149.jpg

    Meine Propeller sind 5x3 mit einem "Schaft-Loch" von 1,5mm Durchmesser
    http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...alog/22753.jpg

    Das Problem ist jetzt, dass ich erstens keine Idee habe wie ich diese Propeller die eigentlich für einen Motor mit mit dem "O-Ring auf den Motor spannen soll und zweitens, wo bzw. welche Propeller ich stattdessen nehmen soll?

    Scheinbar gibt es keine so kleinen Propeller für diese Aufnahmeart mit dem O-Ring??Hat hier jemand eine Idee???

    Gruß,Dominik
    Zuletzt geändert von Dominik Thanner; 01.05.2014, 20:25.

  • #2
    AW: Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

    äääääähmm.. die links gehen nicht.. verlink das mal anständig

    Kommentar


    • #3
      AW: Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

      Sorry, ich weiß nicht wieso das Forum meinen Beitrag so komisch formatiert hat?

      Habe es nun editiert

      Gruss

      Kommentar


      • #4
        AW: Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

        Das sind auch die falschen Propeller, Du brauchst solche:
        http://flyduino.net/Multikopter-Propeller-CW-CCW_14

        Am besten wäre es die Lagerwelle durch eine längere zu ersetzen,dann kannst Du auch die 3mm Adapter einbauen.

        Kommentar


        • #5
          AW: Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

          @ Franko:Ahhhhhh, das sind die Richtigen, genau!!
          Wieso hab ich die selbst nicht gefunden?
          Hat die "Aufnahme" vom Motor bzw. die Propeller eine bestimmte Bezeichnung?
          Und wie kann ich die Welle vom Motor verlängern?
          Gibts da was Fertiges oder kann ich da einfach zum Modellbauladen um die Ecke fahren und einen Federstahl nehmen und ein Gewinde raufschneiden oder was?
          EDIT: Hab jetzt grad einen der Motoren zerlegt.
          Die Welle ist 29mm lang und davon sind 5mm Gewinde, aber ich bekomme sie einfach nicht aus dem Gehäuse des Motors raus.
          Die Schrauben, die als O-Ring Befestigung dienen sind einfach zu fest??
          Jemand eine Idee?

          Gruß
          Zuletzt geändert von Dominik Thanner; 02.05.2014, 18:36.

          Kommentar


          • #6
            AW: Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

            Genau Federstahl vom C, den habe ich auch genommen und mit einem Dremel gekürzt.
            Die Aufnahme für den Sicherungsring habe ich mit einem Akkubohrer und ner kleinen Feile zurechtgefrickelt.

            K.A. den Motor habe ich noch nicht gehabt, aber denke das Wärme beim Lösen der Schrauben an der Glocke hilft.

            Kommentar


            • #7
              AW: Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

              Mühseeeeeelig :/ Aber was hilft es.... Kostet 2,25€ beim C und da ich bei HK etwa 30 von den falschen Propellern bestellt hatte und ich die jetzt auch verwenden möchte, investiere ich lieber in die Zeit um den Federstahl zurechtzuwerkeln.Dann mal loooos, ab zum "blauen C" Danke!! Werde berichten ob es geklappt hat!Gruß

              Kommentar


              • #8
                AW: Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

                Zeig mal ein Bild vom Quad ..
                Aso, Du willst die Propellerchen auf 3mm aufbohren? Gut hast ja 30 Stück, also paar Versuche gehen da schon.
                Würde aber trotzdem auf die etwas grösseren 5030 wechseln, die Aufnahme ist besser.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

                  Stelle morgen mal ein Foto vom kleinen online, sobald die neuen Wellen verbaut sind =)

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

                    Jetzt ist er fertig =)MegaPirate perfekt für den 3s Betrieb eingestellt und er hat meeeeega Dampf unter der Haube Danke an Franko für die Tipps!!
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

                      Sieht gut aus, was wiegt der Copter? Welche Lipos?
                      Hast Du mal eine Seitenansicht der Motoren, bzw. die Bezeichnung der Turnigys? 3100KV?

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

                        Wiegt mit den 1300mah 3s Akkus abflugfertig 338gr.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

                          Fliege 1570kv Motoren mit 5030er Luftschrauben
                          https://www.dropbox.com/s/nbmlm5tcuz8orqd/IMG_0578.jpg

                          Leider habe ich gestern festgestellt, dass einer der Motoren bei Vollgas abschaltet.
                          Habe den Motor nochmal nachgelötet, aber keine Besserung.
                          Werde jetzt heute entweder den Motor oder den Regler tauschen bzw. den Regler nochmal neu programmieren.
                          Zuletzt geändert von Dominik Thanner; 04.05.2014, 11:02.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

                            Danke für´s Foddo, wird der Motor wärmer?
                            Ansonsten mach mal einen Motor Kreutausch, denke das eher der ESC einen weg hat.
                            Versorgst Du mit dem Deine FC?

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Propeller für Motor mit O-Ring Aufnahme?

                              @Dominik
                              Das mit dem "Motor aus" kommt mir bekannt vor.
                              Ich habe hier ein Quad, bei dem war das gleiche Problem.
                              Es stellte sich heraus, das die Kabel mehr geklebt als gelötet waren.
                              Die Kabel waren incl. Lackisolierung in das flüssige Lötzinn vom Stecker eingegossen.
                              Lack abgekratzt, mit etwas Flussmittel verzinnt und neu in den Stecker verlötet.
                              Das Problem war (ist) eliminiert.
                              Gruß, Georg

                              250er, 450er, 500er, 600er, Quad, Hexa

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X