Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hexacopter Beratung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hexacopter Beratung

    Guten Tag,

    ich spiele bereits seit einem Jahr mit dem Gedanken, mir einen Copter zu bauen.
    Flugerfahrung habe ich bereits mit einem Helikopter gesammelt, welchen mein Onkeln allerdings zu Weihnachten in die Suppe meiner Großmutter geflogen hat, weshalb der Heli seinen Geist aufgegeben hat.
    R.I.P. Heli

    Das der Copter selbstgebaut sein soll, war mir von Anfang an klar.
    Außerdem soll er eine vernünftige Größe (also nicht zu klein ) haben, stabil in der Luft fliegen und eine gute bis sehr gute Flugdauer (15+ min) haben.
    Die größte Schwierigkeit sollte sein, dass ich ein Raspberry PI 2 als Board verwenden möchte (dafür gibt es ja bereits GPS, gyro etc.).

    Den Rahmen würde ich aus Carbon (wäre das Stabil genug?) bauen - vierkantröhren - welcher Durchmesser wäre empfehlenswert? sind 50mm zu schmal?
    Da er eine ordentliche tragelast haben soll (4kg oder mehr), müssten die Propeller vom Durchmesser ja recht groß sein. worauf muss ich bei den winkeln der Propeller achten?
    Außerdem benötige ich dazu 6 gute Motoren, also keine Überteuren, aber dennoch mit guter bis sehr guter Qualität.

    Bei der Energieversorgung dachte ich mir, dass ich 2 getrennte Akkus zu verbaue (ist das Sinnvoll?). Ein Akku für das Board und den anderen für den restlichen Energiebedarf.
    Ich habe bereits eine mobile Powerbank mit 10.000 mAh, welche ich für das PI verwenden würde, da sie genau 5V Ausgangsspannung hat.
    Welche Spannung benötigen eigentlich die Motoren?

    Für die Steuerung würde ich gern ein zweites PI verwenden, an welches ich dann ein Gamepad anschließen kann, um den Copter zu steuern. --> Somit wäre es mir möglich, den Copter zu fliegen und auch hinterherzulaufen, was mir mit einem Laptop nicht möglich wäre.
    Dennoch halte ich es für sinnvoll, eine Funkfernbedienung für den Anfang zu benutzen. (Welche wäre da empfehlenswert?) - Ich möchte für die nicht allzu viel Geld ausgeben, da ich ja später auf sie verzichten möchte.
    Wäre es für das PI sinnvoll, eine Wifi Verbindung zu nutzen oder eher Funk?
    Gibt es vielleicht schon eine Software auf der ich aufbauen könnte, sodass ich mir den ganzen Neunanfang ersparen und das Programm auf meine Bedürfnisse umschreiben könnte?
    Diesbezüglich habe ich das Navio+ entdeckt, aber keine wirklichen Erfahrungsberichte gefunden. (Kennt einer von dieses Zusatzboard?)

    Zu meinen Fähigkeiten:
    Physik und Mathe waren meine Leistungskurse, weshalb ich bei Schaltplänen oder Berechnungen keine Probleme haben sollte.
    Zudem Beherrsche ich Java ziemlich gut (habe für die Schule bereits mehrere Programme geschrieben).
    HTML und Android werden mir hier nichts nützen denke Ich.
    Handwerklich bin auch nicht untalentiert.

    Wenn Ihr jetzt die Angst habt, dass ich schnell aufgebe (ist ja ein mega Projekt denke ich) so habt ihr euch getäuscht.

    Nun freue ich mich über eure Ratschläge und Kaufempfehlungen.


    Ich bedanke mich bereits im Voraus

    mirisbowring


    Ps: Wenn das Navio+ nicht so empfehlenswert ist, würde ich ein I2C Erweiterungspanel verwenden, da die GPIO Pins auf dem PI locker nicht ausreichen.
Lädt...
X