Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einstieg zum Hexacopter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einstieg zum Hexacopter

    Hallo alle miteinander!

    Ich bin ziemlich neu hier im Forum und möchte mir demnächst einen Hexacopter zusammenbauen, also Komponenten kaufen und zusammenbasteln, möchte mir zuerst jedoch erstmal einen kleinen Quadrocopter zulegen, um die Steuerung etwas auf Reihe zu kriegen. Ich dachte da an soetwas:

    http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...F_Mode_2_.html

    Kennt sich jemand von euch mit diesen Dingern aus, bzw. kann mir eine nicht viel teurere Alternative empfehlen oder sind die Teile schon gut zum lernen? Ich habe leider bisher nie genug Geld für ein Modell klarmachen können, habe deshalb nur Übung an einigen RC Simulatoren. Ich habe mir nun einen Einstieg zum Multicopter ausgesucht, da diese ja angeblich sehr ruhig fliegen sollen. Tun sie das denn auch?

    So viel zu dem Teil, nun erstmal meine bisher bevorzugten Komponenten für meinen selbstgebauten Hexacopter:

    Motoren: http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...ner_Motor.html
    Regler: http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...ntroller_.html
    Rahmen: http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...ame_625mm.html
    Board: http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...rol_Board.html
    Props: http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...on_Black_.html

    Ich hatte vor 4S Akkus zu benutzen. Welche wären da denn nutzbar, und wie sieht es mit den anderen Komponenten aus? Passen die Motoren? Würde sich ein NAZA Board lohnen? Tut mir leid, wenn ich gerade ganz schön viele Fragen stelle, aber ich habe einfach keine Lust Geld in den Sand zu setzen, weshalb ich lieber den Rat von Profis hätte. Der Hexacopter sollte auf jeden Fall eine DSLR mit Objektiv tragen können, wenn möglich auch mehr. Kann man das irgendwie vorher berechnen, also wie viel Zugkraft das Teil haben wird? Die Motoren ziehen lt. Angaben max. 2150g. Der Hexacopter wiegt ohne Kamera schon um die 4 Kilo (ist das nicht ziemlich viel?).
    Also 6x 2150g - 4000g = max. Hubkraft
    Also 8900g = max. Hubkraft

    Kommt mir ziemlich übertrieben vor oder nicht?

    Schonmal Danke im Vorraus

  • #2
    AW: Einstieg zum Hexacopter

    Es kann auch mal nicht Hobbyking sein: http://www.amazon.de/Hubsan-H107-4-K...ords=hubsan+x4

    Also Motor und Regler, naja, da hast echt in den Mist gegrifffen.

    Ich komm inzwischen immer mehr weg von den Standard Motoren und greife eher zu speziellen Multicopter Motoren wie z.b. sowas: http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...Outrunner.html

    das dann in Verbindung mit einem 30A Regler aus diesen Kategorien: http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...ontroller.html
    und du hast einen stromsparenden Lastenesel für große Cams.

    Mit dem KK Board würde ich höchstens einen Einsteigerquad bauen.

    Für dein Kram mit DSLR Cam würde ich schon eher zu einem GPS Board greifen: http://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-19255-0/1?ff3=4&pub=5574874323&toolid=10001&campid=5336691781&customid=&mpre=http%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fitm%2FMWC-MultiWii-...item4167bc7f75

    Propeller nutzt man bei den Motoren was mit 12-13 Zoll.

    Akkus kannst du dann gut und gerne 2 Stück 4S 5000mAh nehmen!
    beste grüße

    Mein Hangar

    Kommentar


    • #3
      AW: Einstieg zum Hexacopter

      Wegen Hub/Schub Zeugs.
      Man sagt so 1 zu 3 ist sehr gut. 3 Anteile Schub zu 1 Anteil Gewicht.
      Mein Hexa wog 2,8kg und erzeugte einen max. Schub von 5,5kg. Das war okay, doch hätte ich einmal ruhig etwas mehr Schub gebrauchen können.. Jedenfalls 1 zu 2 ist auch noch okay.

      Ohne Kamera sind 4kg für einen Hexa schon ziemlich viel.. Wie kommst du auf den Wert? Was ist da alles inkuldiert?
      Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
      Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
      Facebook Google+ zuendy.de
      Willst du mir etwas gutes tun?

      Kommentar


      • #4
        AW: Einstieg zum Hexacopter

        Vielen Dank!
        Ja, bei den Motoren war ich auch etwas, ich nenn es mal verwirrt. Das wären schon fast wieder 200 € gewesen. Das neue Board sieht auch ganz ordentlich aus, über die Propellergröße wusste ich leider kaum etwas, habe da ausgewählt was bei dem Rahmen stand. Zwei Akkus mit je 5Ah wollte ich eh nehmen, aber wie viel Zugkraft hätte das Teil denn dann noch? Würde meine Gleichung da aufgehen oder muss man da noch etwas beachten? Achja, was ich vorhin noch vergessen habe, welche Kamerahalterungen und Landegestelle und Empfänger würden sich denn noch gut einfügen?

        Auf das Gewicht komme ich, durch das Gewicht, dass bei Hobbyking im Warenkorb angezeigt wird. Mit Akkus, Motoren, Props, Reglern, Rahmen und Board.
        Zuletzt geändert von Jeskojay; 14.05.2013, 18:38.

        Kommentar


        • #5
          AW: Einstieg zum Hexacopter

          Das ist das Versandgewicht incl. Verpackung. Du musst in den Produktdetails nachschauen, was wieviel wiegt.
          Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
          Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
          Facebook Google+ zuendy.de
          Willst du mir etwas gutes tun?

          Kommentar


          • #6
            AW: Einstieg zum Hexacopter

            Hab ich jetzt mal gemacht, war mir erst nicht aufgefallen. Ich komme jetzt ohne Landegestell und Props auf rund 2,25 Kilo (mit den neuen Komponenten).

            Kommentar


            • #7
              AW: Einstieg zum Hexacopter

              Ja das klingt realistischer.
              Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
              Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
              Facebook Google+ zuendy.de
              Willst du mir etwas gutes tun?

              Kommentar


              • #8
                AW: Einstieg zum Hexacopter

                Was für ein Landegestell und was für eine Kamerahalterung würde denn zu dem Rahmen passen? Muss das extra für das Modell sein oder ist das egal?

                Ich habe außerdem gelesen, dass ihr euch auch mit FPV auskennt. Das ist für mich auch sehr interessant, wobei jedoch ein kleines Display an der Funke reichen würde, auf dem das Bild übertragen wird. Was braucht man zum übertragen des Bildes denn alles? Geht das mit 'ner DSLR oder brauch ich 'ne andere Cam?

                Kommentar


                • #9
                  AW: Einstieg zum Hexacopter

                  Was nicht passt wird passend gemacht. Brauchst halt ein Gimbal das zu deiner Cam passt.

                  Ja FPV wäre möglich, wenn deine Kamera ein AV Live Out hat. Am besten ist aber immer eine extra Cam. So eine kostet so um die 30-50€.

                  Im groben brauchst du einen Videosender + Empfänger und ein Monitor. Gibt auch schon Monitore mit eingebautem Empfänger.
                  beste grüße

                  Mein Hangar

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Einstieg zum Hexacopter

                    Wo finde ich denn solche Kameras? Ich wollte schon einmal eine auf mein kleinen Buggy bauen, hab dumm und dämlich gesucht aber ums Verrecken keine gefunden...

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Einstieg zum Hexacopter

                      http://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-19255-0/1?ff3=4&pub=5574874323&toolid=10001&campid=5336691781&customid=&mpre=http%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fitm%2F600TVL-Platin...item2a2ca1f9c2

                      Sowas z.b.
                      beste grüße

                      Mein Hangar

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Einstieg zum Hexacopter

                        Ok soweit vielen Dank für die Hilfe. Ich werde jetzt erst einmal den Kleinen besorgen und dann auf den Großen sparen. Jetzt fehlt nur noch ein vernünftiges Landegestell und ein Gimbal. Ich recherchiere einfach noch ein bisschen, ansonsten wird selbstgebaut! (Das heißt, wenn ich das hinkriege und ihr mir keine Vorschläge machen könnt ) Fürs Filmen überleg ich mir erstmal passives FPV. Also Video bei der Cam starten, fliegen, angucken. Achja, meine Kamera-Maße: 15cm Breite, 12-14cm Höhe (jenachdem ob mit Batteriegriff oder ohne).

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Einstieg zum Hexacopter

                          Schau mal, grad erst über ein Gimbal gesprochen: http://www.rcsky.de/fpv-82/t-rex-700...57/#post207554
                          beste grüße

                          Mein Hangar

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Einstieg zum Hexacopter

                            Perfekt, sogar meine Kamera!!!

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X