Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

    Hallo Forengemeinde,
    ich will in den Flugmodellbau einstiegen, und baue mir hierfür einen 250'er Quadcopter auf.
    An Teilen habe ich bereits so gut wie alles gekauft, einzig die Funke fehlt noch.

    Eigentlich will ich die FrSky Taranis kaufen, aber aktuell fehlt mir dafür das nötige Kleingeld.
    Gibt es denn eine günstige Alternative für den Anfang?
    Harmonieren sollte diese mit folgenden Komponenten:
    - EMAX BLHeli Series 12A ESC
    - Full Naze32 Flightcontroller rev5

    Die FrSky ist sicherlich Top, aber wenn überhaupt lieferbar, dann deutlich jenseits der 200 € Marke.
    Gibt es denn da nichts günstiges von Ratiopharm .... äh ich mein Hobbyking?

    Gruß Chris
    Fahrzeug 1: REELY Rex-X Promo II / Motor: XERUN-4274SD 2200kv / ESC: XERUN-150A-SD / Akku: 4S LiPo
    Fahrzeug 2: Tamiya TA-05Ver.II Eagleumbau / Motor: EZRUN 4300kv 9T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
    Fahrzeug 3: Tamiya TT-01R / Motor: Leopard 9200kv 3.5T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
    Catamaran: Surgecrusher / Motor: Leopard 2700kv 3.5D / ESC: Turnigy Marine 120A / Akku: 4S LiPo
    Racedrohne: 250'er Raceframe / Motor: EMAX MT2204 2300kv / ESC: EMAX BL-Heli 12A / Akku: 3S LiPo

  • #2
    AW: Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

    Klar gibt es da auch was von HobbyKing. Du kannst dir eine Turingy 9X(R) holen. Gibt es in verschiedenen Ausführungen:

    Bei der 9X wird zwar einen Tx/Rx Set mitgeliefert das hat aber keine Failsafe Funktion und ist kein Full Range System. Deshalb würde ich es gleich durch ein FrSky Set ersetzen, fast Plug&Play ist dieses Set. Mit der richtigen Firmware auf der Funke (openTX) bist du dann schon sehr nah am Funktionsumfang der Taranis dran. Günstiger ist es aber je nach Modell auch nicht viel.
    Facebook | Google+ | YouTube | fun-copter.de

    Kommentar


    • #3
      AW: Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

      Hy,
      vielen Dank für die Links!
      Die 9X hatte ich auch schongesehen, nur ist die nicht lieferbar.
      Die 9XR ... schau ich mir gerne mal an, und die 9XR Pro kostet mir mit Modul dann ehrlich gesagt zu viel.
      Ich will mir ja eine FrSky zulegen, und das sollte nur eine Übergangslösung werden, deshalb will ich aktuell auch nicht zu viel Geld ausgeben.
      Na ja, ich schau mir das ganze nochmal an.

      Gruß Chris
      Fahrzeug 1: REELY Rex-X Promo II / Motor: XERUN-4274SD 2200kv / ESC: XERUN-150A-SD / Akku: 4S LiPo
      Fahrzeug 2: Tamiya TA-05Ver.II Eagleumbau / Motor: EZRUN 4300kv 9T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
      Fahrzeug 3: Tamiya TT-01R / Motor: Leopard 9200kv 3.5T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
      Catamaran: Surgecrusher / Motor: Leopard 2700kv 3.5D / ESC: Turnigy Marine 120A / Akku: 4S LiPo
      Racedrohne: 250'er Raceframe / Motor: EMAX MT2204 2300kv / ESC: EMAX BL-Heli 12A / Akku: 3S LiPo

      Kommentar


      • #4
        AW: Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

        Wenn du nur eine Zwischenlösung suchst und du mit 6 Kanälen auskommst gibt es auch noch die Turnigy i6.
        http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...r_Mode_2_.html

        nicht erweitertbar aber sicher ausreichend
        Facebook | Google+ | YouTube | fun-copter.de

        Kommentar


        • #5
          AW: Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

          Ja, mir reichen die 6 Kanäle, und ja ... es ist nur eine Zwischenlösung!
          Die Funke wird dann sicher in den Keller wandern um dann vielleicht als Notfalllösung nochmals entstaubt zu werden,
          aber aktuell geht es mir wirklich nur darum, dass ich mich mal langsam an das "fliegen" heran taste.

          Die von dir verlinkte Funke wäre sicher okay ... nur leider nirgends lieferbar
          Fahrzeug 1: REELY Rex-X Promo II / Motor: XERUN-4274SD 2200kv / ESC: XERUN-150A-SD / Akku: 4S LiPo
          Fahrzeug 2: Tamiya TA-05Ver.II Eagleumbau / Motor: EZRUN 4300kv 9T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
          Fahrzeug 3: Tamiya TT-01R / Motor: Leopard 9200kv 3.5T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
          Catamaran: Surgecrusher / Motor: Leopard 2700kv 3.5D / ESC: Turnigy Marine 120A / Akku: 4S LiPo
          Racedrohne: 250'er Raceframe / Motor: EMAX MT2204 2300kv / ESC: EMAX BL-Heli 12A / Akku: 3S LiPo

          Kommentar


          • #6
            AW: Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

            Schau mal nach Frsky i6 oder so. Ist die Gleiche nur anders gelabbelt. Falls du nix findest, schau ich heute abend nochmal. Hab den Namen nicht genau im Kopf.

            Von der Handlichkeit und eben in der Hand liegen. Mein absoluter Favorit. Hat leider ein paar Defizite.
            Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
            Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
            Facebook Google+ zuendy.de
            Willst du mir etwas gutes tun?

            Kommentar


            • #7
              AW: Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

              FlySky meinst du. http://m.banggood.com/FlySky-FS-i6-2...-p-922606.html
              Facebook | Google+ | YouTube | fun-copter.de

              Kommentar


              • #8
                AW: Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

                Ich hab eine "FlySky i6" gefunden => http://www.banggood.com/FlySky-FS-i6...-p-922606.html
                Fahrzeug 1: REELY Rex-X Promo II / Motor: XERUN-4274SD 2200kv / ESC: XERUN-150A-SD / Akku: 4S LiPo
                Fahrzeug 2: Tamiya TA-05Ver.II Eagleumbau / Motor: EZRUN 4300kv 9T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
                Fahrzeug 3: Tamiya TT-01R / Motor: Leopard 9200kv 3.5T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
                Catamaran: Surgecrusher / Motor: Leopard 2700kv 3.5D / ESC: Turnigy Marine 120A / Akku: 4S LiPo
                Racedrohne: 250'er Raceframe / Motor: EMAX MT2204 2300kv / ESC: EMAX BL-Heli 12A / Akku: 3S LiPo

                Kommentar


                • #9
                  AW: Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

                  Genau
                  Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
                  Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
                  Facebook Google+ zuendy.de
                  Willst du mir etwas gutes tun?

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

                    Eine Frage noch:

                    Es gibt eine "FlySky T6" und "FlySky i6"
                    Beide hab ich für 59€ gefunden ... was ist denn der Unterschied?
                    Fahrzeug 1: REELY Rex-X Promo II / Motor: XERUN-4274SD 2200kv / ESC: XERUN-150A-SD / Akku: 4S LiPo
                    Fahrzeug 2: Tamiya TA-05Ver.II Eagleumbau / Motor: EZRUN 4300kv 9T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
                    Fahrzeug 3: Tamiya TT-01R / Motor: Leopard 9200kv 3.5T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
                    Catamaran: Surgecrusher / Motor: Leopard 2700kv 3.5D / ESC: Turnigy Marine 120A / Akku: 4S LiPo
                    Racedrohne: 250'er Raceframe / Motor: EMAX MT2204 2300kv / ESC: EMAX BL-Heli 12A / Akku: 3S LiPo

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

                      Links
                      Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
                      Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
                      Facebook Google+ zuendy.de
                      Willst du mir etwas gutes tun?

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

                        Soweit ich es verstanden habe ist die FlySky i6 die neuere (verbesserte) Version von der Funke. Sie nutz ein anderes Protokoll und hat zusätzlich dazu noch einen Telemetrie Rückkanal (2-Wege-Verbindung). Weiterhin soll sie auch einen besseres Frequenzhopping haben.

                        Quelle: RCGroups
                        The FS-T6 use the AFHDS coding protocol whereas the FS-T6 the second generation AFHDS 2A coding (two-way communication) giving you telemetry capability on the RX battery status. In addition, FlySky claimed that you will get longer range and better anti-jamming feature.
                        Facebook | Google+ | YouTube | fun-copter.de

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

                          Zitat von zuendy Beitrag anzeigen
                          Links
                          nein, rechts

                          Spaß ...
                          ... i6 => http://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-19255-0/1?ff3=4&pub=5574874323&toolid=10001&campid=5336691781&customid=&mpre=http%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fitm%2F2014-Newest-F...item27fce0b175
                          ... t6 => http://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-19255-0/1?ff3=4&pub=5574874323&toolid=10001&campid=5336691781&customid=&mpre=http%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fitm%2FFlysky-FS-T6-...item27fce09aef

                          Zitat von GasCan1234 Beitrag anzeigen
                          Soweit ich es verstanden habe ist die FlySky i6 die neuere (verbesserte) Version von der Funke.
                          Super, danke dir!
                          i6 ist gekauft

                          Ich hoffe die taugt was, wenn nicht ... weiß ich ja wo ich mich beschweren muss


                          Gruß Chris
                          Fahrzeug 1: REELY Rex-X Promo II / Motor: XERUN-4274SD 2200kv / ESC: XERUN-150A-SD / Akku: 4S LiPo
                          Fahrzeug 2: Tamiya TA-05Ver.II Eagleumbau / Motor: EZRUN 4300kv 9T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
                          Fahrzeug 3: Tamiya TT-01R / Motor: Leopard 9200kv 3.5T/ ESC: EZRUN 60A SL / Akku: 2S LiPo
                          Catamaran: Surgecrusher / Motor: Leopard 2700kv 3.5D / ESC: Turnigy Marine 120A / Akku: 4S LiPo
                          Racedrohne: 250'er Raceframe / Motor: EMAX MT2204 2300kv / ESC: EMAX BL-Heli 12A / Akku: 3S LiPo

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

                            Wird schon... Beschwerden werden nicht angenommen. Du kannst aber gern mal ein Review von der Funke machen...
                            Facebook | Google+ | YouTube | fun-copter.de

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Welche "günstige" Funke für den Einstieg beim Quadrocopterflug?

                              Mein Bruder hat die, wirklich schöne Funke. Vermisse halt das mixxen der Schalter, Timer, PPM und die Reichweite mit sicheren 900m ist mir auch zu wenig. Der Rest ist top. PPM bwkommt man super mit einemvPPM Converter hin.
                              Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
                              Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
                              Facebook Google+ zuendy.de
                              Willst du mir etwas gutes tun?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X