Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

    Moin zusammen.

    Hier das erste große Update

    Einsatzzweck
    möglichst stabile Videos aufnehmen
    FPV
    Anforderungen
    gute Videoqualität
    gute Flugzeit
    gutes Preis/Leistungs-Verhältnis



    Fernbedienung Gewicht
    FrSky TARANIS X9D mit X8R Receiver 16,8
    Frame
    S550 580
    Flight Controller
    Pixhawk 2.4.6 mit NEO-M8N GPS, PPM, miniOSD, 433Mhz Telemetrie 200
    Motor
    DJI E305 800KV 576
    Propeller
    Aeronaut CAM carbon light 10x5 (wiegen ca. gleich wie DJI 9450)
    Akku
    ZIPPY Compact 5800mAh 4s 40c 562
    FPV
    Xiaomi Yi 70
    Eachine LCD5802S
    Eachine TS832 Transmitter 22
    Step Down 5,6
    Quanum DIY FPV Goggle V2
    Aomway 5.8GHz 4 Leaf Clover ?
    AOMWAY Helical ?
    Walkera G-2D Alu 135
    mit Tütchen gemessen ~2200g
    Ich werde die Tabelle entsprechend anpassen, sobald meine Favoriten mich überzeugend Ersetzt wurden.

    Ich danke herzlichst im Voraus!

    Martin
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Lais; 04.11.2015, 16:31.

  • #2
    AW: Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

    Turnigy 9X nur mit FrSky oder anderen Modul. Das Standard-Modul hat kein Failsafe und keine vernünftige Reichweite.

    Zum Frame kann ich nichts sagen aber auf den ersten Blick sehen die Arme etwas instabil aus. Ich habe einen F450 Klone und da sind die arme auch sehr instabil. Dadurch habe ich extreme Vibrationen auf der Kamera

    Die NTM Motoren habe ich auch und finde sie richtig gut.

    Die Gemfan Props nur für die ersten Tests, wenn du fliegen kannst dann entweder die eProps von Graupner oder die Cam Carbon Light von Aeronaut. Die billig Props ermüden sehr schnell und brechen die ungewollt in der Luft weg. (Ich spreche hier aus eigener Erfahrung)

    EMax Programming Card brauchst du eigentlich nicht. Die Regler sind bis auf dem Gasweg schon korrekt eingestellt. Wenn du Updates einspielen willst dann brauchst du so ein USBLinker oder ein ArduinoBoard. Ich würde mir jetzt immer ein ArduinoBoard holen, weil man es auch noch für andere Sachen gut nehmen kann. Zum Beispiel als FDTI Adapter für das GPS oder als USBasp für die Turnigy 9x.
    Facebook | Google+ | YouTube | fun-copter.de

    Kommentar


    • #3
      AW: Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

      Danke für deine Antwort, GasCan1234.

      Was wäre ein alternativer Frame? Ich finde den Quanum Venture ja optisch genial aber er soll JAW-Probleme haben und habe bisher noch keinen Fix gesehen Ich habe auch nicht sehr lang damit verbracht, da ich direkt abgeschreckt war.
      Und Updates einspielen geht doch über den im FC eingebauten USB Anschluss oder sprichst du speziell von Rotor/ESC? Ich scheine bei meiner Recherche wohl noch ein paar Lücken zu haben, sorry.

      Kommentar


      • #4
        AW: Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

        Akku stärkeren nehmen mit mindestens 35 eher 40C. Die 25er brechen zu schnell ein, da kann man bei Telemetrien oder LiPo-Alarm nicht sauber die Werte abgreifen. Die X2212 sind von meinem empfinden her zu schwach. Dein Copter wird auch so im 2kg Bereich landen. Der Copter funktioniert zwar, aber viel mit abfangen wird da nicht. Gegenüber den NTMs hast du nur 2min mehr Flugzeit. Und wenn du dir sicher bist das alles zu wollen, evtl. auch gleich auf 4s gehen.
        Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
        Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
        Facebook Google+ zuendy.de
        Willst du mir etwas gutes tun?

        Kommentar


        • #5
          AW: Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

          auch dir sei gedankt zuendy.

          denk bitte dran: er soll gut aber nicht perfekt sein. in dem € bereich kann man denke ich nicht viel machen?
          also lieber die NTM? magst du mir die von dir vorgeschlagenen verbesserungen verlinken?

          ich schwimme da gern mit der masse, wenn ich mich in was neues reinlese. und da warens in überwiegender mehrheit o.g. setup o.Ä.
          habe auch deine threads durchstöbert aber irgendwie ändert jeder, der nen kompetenten eindruck macht, dauernd sein setup
          Zuletzt geändert von Lais; 24.09.2015, 19:41.

          Kommentar


          • #6
            AW: Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

            Kenne die Motoren die du Verlinkt hast leider nicht, aber falls du noch weitere ins Rennen schicken möchtest, von den Multistar Motoren vom HK habe ich eigentlich auch nur gutes gehört bis jetzt. Sind einfach preislich eher bei 30.-, vielleicht zu viel für dich. Sind auch eher tiefe kV Motoren, da müsstest du wohl 4S Lipos nehmen.

            Falls für dich selbst bauen in Frage käme, Aluvierkant aus dem Baumarkt geht bei mir gut, beim ersten Quad hat sich das bewährt, einfach zu bearbeiten, schnell Ersatz, günstig etc. Aber musst du wissen ob du kaufen möchtest.
            Ich habe ja das XJ470 Frame, da könntest du auch ein Gimbal vorne ran machen, aber unmodifiziert hat der ein wenig ein Schwerpunktproblem...
            Ein Discovery Clone wäre das nix?

            Du hast noch Kleinteile angesprochen:

            -> Akkustecker: Die meisten hier verwenden wohl XT60 Stecker http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...dProduct=36270
            -> Falls du keinen Kabelbaum bestellst sondern selbst lötest wären 3.5mm Goldstecker empfehlenswert.
            -> Kabel: Ich habe Silikonkabel vom HK, für die Motoren 16AWG, ab dem Verteiler zum Akku 12AWG.
            -> Von Ebay habe ich mal einen Haufen Servokabel für wenig Geld geholt, kann man kürzen, löten und verbauen wie man lustig ist
            -> Servostecker, Male, Female, weiss nicht mehr woher, vermutlich auch Ebay. Gemütliches montieren ebendieser Stecker mit einer Crimpzange, geht aber auch mit normaler Zange.

            Bezüglich Motorensetup ändern etc:
            Wenn man mal einen Einsteigercopter hatte, will man mit der Zeit eben mehr...
            Dieser Fluch wird auch dich treffen

            Kommentar


            • #7
              AW: Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

              squi, das sieht doch Klasse aus, danke!

              Ich hatte ja schon ne Tarantula und den CX-20 (grad im Verkauf), mich hat es bereits erwischt =)

              Aber 710g für 100€ sind mir zu fett!

              kV sind ja Umdrehungen pro Volt oder? Also heißt weniger KV mehr Kraft bei weniger Umdrehungen (Benzin->Diesel)?
              Da ich hauptsächlich Filmen möchte, kommt mir das ja eher zu Gute!

              Ich habe angst, dass ein Alu-DIY-Frame zu schwer wird und sieht halt so lala aus =X
              Aber wird sicher mehrfach stabiler als Fiberglas sein *grübel*

              NAZA oder APM war auch so ne Frage aber NAZA/DJI erinnert mich immer an Apple und davon bin ich gar kein Freund. Kam mit dem CX-20 und APM auch gut klar.

              Heißt ein größerer Frame gleichzeitig stabilerer Flug? Steht das außer vom Gewicht in einem Verhältnis zur benötigten Leistung?

              Discovery Clone klingt super =P

              Wie siehts egtl. aus mit Hexa? Lohnt sich der Aufpreis noch? In Bezug auf Stabilität/Gewicht/Maximale Beladung wenn man nur ne Action drunter hat?
              Zuletzt geändert von Lais; 25.09.2015, 11:02.

              Kommentar


              • #8
                AW: Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

                Alu stabiler als Glasfaser? Hmm, ich würde einfach mal sagen es hat völlig andere Eigenschaften...
                Ein 10x10 Aluvierkant wirst du bei jedem Crash verbiegen/knicken, es sei denn du verstärkst es. Ein Glas-oder Kohlefaserrohr wird es (vermutlich) überleben. Es wird biegen, und wenn du Glück hast nicht brechen. Es wird sich, sofern es nicht bricht wieder in seine ursprüngliche Form zurückgehen. Der Bruch kommt jedoch sehr plötzlich, da siehst du nicht wie es langsam verbiegt, sondern bricht ab einer gewissen Belastung ohne Vorankündigung.

                Weniger kV heisst tatsächlich mehr Kraft. Das heisst du kannst grössere Propeller nutzen, gibt mehr Auftrieb und du kannst einen schwereren Kopter heben... Brauchst aber auch genug hohe Drehzahl, deshalb 4S Akkus.
                Ich würde APM oder Pixhawk empfehlen. Vor allem wenn du gut damit klargekommen bist. Pixhawk wäre einfach mehr Richtung Zukunft, da es ein 32bit Prozessor hat, APM hat nur 8bit. 32bit ist momentan vor allem Nützlich wegen EKF, ein Filter welcher Vibrationen rausfiltert, jedoch viel Rechenpower benötigt, deshalb läuft der nicht auf 8bit Controllern. Der Pixhawk ist jedoch viel teurer.
                Grösserer Frame heisst eigentlich auch stabilerer Flug, da ein Motor mehr Moment auf die Roll/Nickachse ausüben kann und dadurch weniger kräftig eingreifen muss um zu korrigieren.
                Grösser ist natürlich auch schwerer, mehr Masseträgheit, lässt sich weniger vom Wind umherschubsen. Bietet jedoch auch wieder mehr Angriffsfläche weil grösser. Gerade mit grossen Propellern kann das auch wiederum windanfälliger werden.

                Aber eben, gibt solche die lieber kleine flinke Copter fliegen, andere haben lieber ein Schlachtschiff

                Bezüglich Hexa kann ich leider nicht gross weiterhelfen, besitze keinen. Ein Vorteil wäre jedoch dass er einen Motorausfall wegstecken kann. Und der zusätzliche Auftrieb von zwei Motoren macht das geringe Zusatzgewicht von zwei Motoren und Armen eigentlich locker wett...
                Aber wie gesagt, mein Hexa-Wissen kommt nur vom lesen, nicht eigene Erfahrungen.

                Ich hoffe ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen...


                BTW: Frames mit Alu können meiner Meinung nach auch sehr geil ausschauen, siehe hier: http://www.multicopterpilot.net/ehem...copter/shelby/
                Zuletzt geändert von squi; 25.09.2015, 18:43.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

                  Ganz große Klasse, squi. Damit kann ich gut was anfangen.
                  Wenn doch nur in jedem Forum die Antworten so detailliert und mit Punkt und Komma versehen wären

                  Ich bezog mich bei "stabil" eher auf das Flugverhalten, da die Fiberglas durch die Elastizität doch bestimmt mehr Schwingen und Wippen verursacht?

                  Und ein Hexa hat durch die 2 zusätzlichen Motoren auch wieder einen höhen Energieverbrauch =(


                  Also ich möchte mich schon mal auf ein Fiberglas Fertig-Frame fixieren damit das hier mal zum Ende kommt.

                  Die Fragen sind nun noch:
                  - Welche Motoren?
                  - Quad (S500/F450/Quanum Venture, wenn JAW gefixt werden kann) oder Hexa (S550/?)
                  - FC (ich habe noch 915Mhz Telemetrie, ein Power Module und minimOSD jeweils von GearBest, müsste ja alles mit APM und Pixhawk kompatibel sein)

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

                    Ich helfe gerne, so gut ich kann

                    Schwingungen wirst du mit allen Materialien haben, und die Fiberglasplatten sind ja auch nicht 0.2mm stark sondern schon eher 2mm, da lässt sich nicht mehr allzu leicht biegen, erst recht wenn es verschraubt ist. Perfekt verwindungssteif wird allerdings nichts sein...

                    Einen höheren Energieverbrauch hat ein Hexa nur bedingt, zumal die Motoren einzeln ja weniger am Gesamtauftrieb "mitarbeiten" müssen. Aber ich habe bei der Hexaauslegung leider wirklich keine Erfahrung.

                    Ich würde dir empfehlen mal zu überlegen, ob du nen Quad oder Hexa möchtest, je nach dem auch ein Platzproblem...
                    Dann vielleicht auch mal in anderen Multicopter-Foren schauen was da so kürzlich gebaut wurde mit einem gewünschten Frame. Dann ein Setup hier posten das dir gefallen würde, gibt sicher auch wieder Rückmeldungen, und dann bestellen

                    Ach eins hab ich noch: der Quanum Venture schleppt für meinen Geschmack zu viel unnötigen Krimskrams mit, zum Beispiel die Motorgehäuse(?) und auch die Schale wo die Elektronik untergebracht ist, das erscheint mir weder praktisch zur Montage noch gut fürs Gewicht. Wäre mir zu viel Kunststoff Aber wenn du den magst will ich dir den nicht ausreden...

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

                      Da bin ich wieder =)

                      Aktuell sieht es so aus:

                      Pixhawk FC http://rover.ebay.com/rover/1/707-53...item4198062478
                      DJI E310 Motor/ESC http://store.dji.com/product/e310-6?...lated_products oder gleich für 70€ mehr mit Frame+Naza-Lite und das olle Naza verkaufen? Habe aber ein S550 Frame aber schon zu Hause! Das F550 als Reserve sozusagen :P
                      welcher 4S Akku?
                      Frame S550 http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...mm_Black_.html
                      Walkera 2D Plastik http://rover.ebay.com/rover/1/707-53...item5d58fd221d
                      FlySky TH9X Funke http://www.banggood.com/Wholesale-Fl...2-p-47904.html
                      Oder reicht eine Turnigy 9X?
                      FPX Rx/Tx http://www.banggood.com/Httpwww_ebay...-p-975775.html
                      + bessere Antennen?
                      FPV Brille http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...itor_Kit_.html
                      kann ich auch Brille UND Monitor gleichzeitig laufen lassen mit einem Verteiler?
                      Zuletzt geändert von Lais; 13.10.2015, 20:49.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

                        Das Pixhawk Set hat wohl alles dabei was du brauchst und noch mehr
                        Sollte wohl schon gut sein. Dämpfung würde ich wohl nicht auf meinen Copter bauen, die braucht viel Platz. Ich habe mein kleines Pixhawk-Clone auf weichem Dämpfungstape.

                        Bezüglich Motoren wäre ich kritischer, müsste mich da mal mit den Airgear-Sets auseinandersetzen. Aber laut der DJI-Internetseite ist das für Copter so bis 2kg geeignet. Ein Hexa mit Gimbal und allem drum und dran hat das schnell mal...
                        Frame geht wohl auch, erwarte einfach keine Stabilitätsrekorde von den Armen. Bezüglich Gimbal würde ich dann doch eher auf ein Alu-China Gimbal gehen, kostet weniger und ist vermutlich erst noch stabiler: http://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-19255-0/1?ff3=4&pub=5574874323&toolid=10001&campid=5336691781&customid=&mpre=http%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fitm%2FCNC-Brushless...g9DX8RC_U0kPnQ
                        Bezüglich Funke kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Hab ne 9XR, Orignialfirmware und bis jetzt wunschlos glücklich

                        Für FPV brauchst du aber noch eine FPV-Kamera! Oder willst du mit dem AV-Out der Gorpro fliegen? Falls du mit der Gopro fliegen willst, musst du aufpassen, da hat das Bild schon gut Verzögerung!

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

                          da ist er wieder, der gute squi =)

                          ich grübel ja noch zwischen E305 (800KV) oder dem verlinkten E310. E310 hat "active breaking" und LEDs in den ESCs aber LEDs wollte ich so oder so nachrüsten =/
                          meine 200€ grenze für motor und ESCs hab ich ja jetzt schon überschritten.

                          laut DJI haben die motoren ein empfohlenes abfluggewichtgewicht pro arm 3S 350g = 2100g und 4S 400g = 2400g

                          aber das E310 set ist einiges schwerer. E305 96g (x6=576g) vs. E310 119g (x6=714g) 138g unterschied ! (Motor+ESC+Cable+Props)

                          ich möchte das FPV bild über die xiaomi yi einfangen, da ich hauptsächlich filmen möchte und daher lieber sehe, was die aufnehmende kamera sieht, die verzögerung nehme ich dabei in kauf (wird ja auch kein racer).

                          kann man eigentlich günstig was zusammenstellen, dass ich brille und monitor nutzen kann? eine art Y-kabel?

                          zur funke: die 9XR habe ich auch seit stunde null im hinterkopf. welches modul empfiehlst du?
                          beißt sich eigentlich die telemetry von der fernbedienung mit der "großen" vom Pixhawk-Bundle?
                          Zuletzt geändert von Lais; 17.10.2015, 18:50.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

                            Hab mal kurz nachgelesen über die zwei Sets, aber habe noch nicht ganz den Durchblick
                            Die 800kV des E305 sind besser auf 4S abgestimmt und auch genau für die 4S entwickelt worden. E310 können mit 4S betrieben werden, aber eher für 3S geeignet.
                            Ach ja, die LEDs habe ich noch nicht nachgelesen für was die gut sind, aber die sind beim E305 nicht dabei...

                            Hier http://fpv-community.de/showthread.p...I-E305-vs-E310 habe ich noch einen Vergleich der beiden Sets gefunden, dort hat das E305 Set bei einem 1.6kg Copter besser abgeschnitten, auch mit 4S.

                            Zum Thema Gewicht habe ich auch mal kurz nachgerechnet:

                            Teil Gewicht
                            Frame 450g
                            Gimbal & Cam ca. 300g
                            Zippy Compact 5000mAh 40C 4S 550g
                            6x Motoren E305 (2312E) 360g
                            6x ESCs ca. 250g
                            6x Props 90g
                            Flightcontrol etc. 200g
                            Dies macht ein Total: 2200g
                            FPV Sender ist da noch nicht drin. Das Set ist bis 2.5kg laut DJI Homepage. Ist also eher am oberen Rand. Soll heissen wird keine Rennmaschine, aber für gemütliche Kamerafahrten müsste es reichen

                            Evtl. ist ein 5000er Akku auch nicht genug um eine gute Flugzeit zu erreichen, da können andere hier vielleicht besser weiterhelfen. Aber je nach dem kommst du dann über die 2.5kg Marke, da müsstest du ausprobieren, oder vielleicht hat sonst noch wer einen Tipp hier

                            Ich habe die 9XR mit DJT Modul und X8R Empfänger. Könntest aber auch den Frsky d4r-ii nehmen, der ist kleiner, hat aber nicht so viele Eingänge. Und die 9XR ist meine erste und einzige Funke, kann also keine Tipps zu anderen geben. Wobei die Taranis wäre natürlich das Tüpfchen auf dem i, aber die ist auch um ein Vielfaches teurer...
                            Zuletzt geändert von squi; 17.10.2015, 19:55. Grund: LEDs ergänzt

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Absegnung Einkaufsliste DIY Quadcopter

                              Bei den gewichten hab ich andere werte gesehen. Das kommt eher für die E310 hin. Wären quasi 2'060g mit E305 und 2200g mit E310 abfluggewicht.

                              das walkera plastik sind glaub ich 120g und die xiaomi yi 40g = 160g

                              ich werd wohl auf E305 800KV mit 4S gehen.

                              Die 9XR is leider nich mehr bei HK lieferbar nur die "pro".

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X