Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

500 Copter - Austausch und Kritik

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 500 Copter - Austausch und Kritik

    Guten Abend hier im Forum,


    nach einiger RC Abstinenz stehe ich jetzt vor meinem ersten Copterbau und würde doch gern Eure Erfahrungen und Kenntnisse vorher zu Rate ziehen, da hier sicherlich viele den Verlauf der letzten Jahre in Punkto Equipment und Technik weitaus besser kennen als ich…

    Kurz zu mir vllt. noch, ich 28 Jahre und wohne in Bottrop, habe noch eine FC-18 (!) 35MHz und einiges an gedöns im RC Bereich rumfliegen. Dem damals noch „ModellBAU“ bin ich schon seit ich denken kann verfallen. Über Charter, FunJet und Eolo bin ich doch schon einiges geflogen. Ich möchte das Hobby jetzt wieder reaktivieren und auch auf den 2,4 GHz Zug aufspringen. Um nicht zu weit in OT abzuschweifen jetzt mal nach vielem, vielem Einlesen und Gedanken die ersten Interessanten Dinge

    Grundgedanke ist also ein recht ordenliches System inkl. Sender das mich auch in Zukunft erfreut und stetig weiter mit Zubehör wie Hdcam, Gimbal, FPV ausgestattet werden soll. Zunächst bin ich noch etwas unentschlossen was die Funke angeht, aktuell tendiere ich aber echt zu der Taranis X9D plus. Preisgleich hierzu wäre auch eine Graupner MX-16. Technisch und von den Möglichkeiten her scheinbar nicht vergleichbar zur Taranis. Wenn ich aber für etwas weniger Funktionen mehr Qualität bekomme, würde ich diese Lösung vorziehen. Jedoch habe ich immer noch diesen „Billiganbieter Gedanken“ in mir und würde mich hier evtl. über die ein oder andere Entscheidungshilfe sehr freuen, denn Kritik findet man nur sehr wenig. Sind Knüppelwege schön fein, Schalterverarbeitung, Langlebigkeit usw. Ich denke dass hier die Erfahrung von entsprechenden Nutzern bzw Leuten die up to date sind wesentlich objektiver ausfallen als teilweise Tests.

    Nun zum eigentlichen Copter, den 500 Frame fand ich bis jetzt am besten vom Preis/Leistungsverhältnis. Zudem erscheint er mir wesendlich stabiler und durchdachter als z.B. das Talon 550 Frame vom King.


    Rahmen 41,67€ :
    X500DX-MP-GFK 50cm Quadcopter VOLL-GFK Rahmen

    Motor-Set 108,90€:
    T-Motor AIR GEAR 350 (Motor AIR2213 + ESC AIR20A + Propeller T9545, 4er Set) (mit Ersatzpropeller)

    Akku (vorerst) 27,15€:
    ZIPPY Compact 4000mAh 3S 25C Lipo Pack

    Flight Controller 68,99€:
    APM2.8 ArduPilot Mega External Compass Flight Controller
    +Ublox NEO-6M GPS RC149


    Inklusive Taranis bin ich Kostentechnisch also bei guten 500€ für den Anfang.

    Gewicht
    Frame 330g

    Motor+Regler 272g

    Akku 283g

    FC (17g)

    Wobei ich die 17g (include all wire) bedenklich finde, ebenso wird das GPS gedöns wohl auch nicht da drin sein…

    Gesamt 902g



    Über die Motren habe ich hier Teils auch schon etwas gelesen und mich ansonsten erstmal an den scheinbar zutreffenden Werten von T-Motor orientiert. Diese sollen ein Gesamtgewicht von bis zu 1.500g mitmachen, wobei ich mein Zielgewicht Momentan für die Zukunft mit 1.300g angesetzt habe und folgende Berechnungen zu Grunde lege (auch hier bitte ich um Kritik und Verbesserungen!) Ist das realistisch für das gesamt FPV Zubehör ca 450g einzuplanen oder werde ich damit wohl nicht hinkommen? Desweiteren wird dann wohl die 5000mAh Kategorie mal Interessant in Punkto Flugzeit sofern die Gewichtszunahme des Akkus nicht mehr kaputt macht als nutzen bring…

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: AirGear-350-Data.jpg
Ansichten: 1
Größe: 52,6 KB
ID: 277109

    Für 3S:
    240x4= 960g bei 50%
    594x4= 2.376g bei 85%
    722x4= 2.888g bei 100% 9,8Ax4=39,2A

    Ich habe Grundsätzlich 10% Restkapazität des Akkus berücksichtigt und in der Rechnung selbst nochmals 10% als Verlustleistung. Alles in allem sind das hier jetzt natürlich nur Schwebezeiten. Jedoch habe ich mal versucht in einen guten Effizienzbereich der Motoren zu kommen.

    ZIPPY Compact 4000mAh 3S 25C Lipo Pack -> 25x3A= 75A 39,2A->52,3% Entladung bei 100% Gas

    Schwebegas bei ca 50% -> 960g Schub zu ca. 900g Gesamtgewicht ohne FPV und Kamera Leistung ca. 4x2A=8A im höchsten Effizienzbereich von ca 10,81g/W bei 88,8W Gesamtleistung

    Theoretische Flugzeit Schweben mit 900g (3600mAh):
    t (in Stunden) = Lipokapazität / Gesamtstrom
    t =90% * 60 Minuten * Lipokapazität / Gesamtstrom
    t =(0,9*60*3,6)/8
    t= 24,3 min

    Schwebegas bei unter 65% -> 1.544g Schub zu 1.300g Gesamtgewicht Leistung ca 4x3,8A=15,2A im Effizienzbereich von ca 9,15 g/W bei 168,72W Gesamtleistung
    Theoretische Flugzeit Schweben mit 1300g (3600mAh):
    t=(0,9*60*3,6)/15,2
    t= 12,78 min

    Und hier nochmal eine Überlegung mit 4s
    Theoretische Flugzeit Schweben mit 1300g 4s 14,8V 5200mAh 10C (4.680mAh):
    ÜBERLEGUNG 20C Minimum???

    Schwebegas bei unter 50% -> 1.612g Schub zu 1.300g Gesamtgewicht Leistung ca. 4x3,3A=13,2A im Effizienzbereich von ca 8,25 g/W bei 193,92W Gesamtleistung
    t=(0,9*60*4,6/13,2
    t=19,15 min

    Sofern jemand jetzt noch die Muße hat mir Verbesserungen, Kritik oder Erfahrungen mitzuteilen wäre ich wirklich sehr dankbar Insbesondere Infos bezüglich der Regler und des Rahmens da ich hierzu nicht allzu viel finde.

    In diesem Sinne bis hier erstmal vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

    EDIT:
    Mir ist augefallen das der X500DX-MP Rahmen Polyamid Verbinder hat. Der X520DX-M hingegen Metallverbinder, die sich im Gesamtrahmengewicht mit 460g bemerkbar machen. Das sind 130g mehr zum MP. Fraglich ist jetzt ob die Polyamidgeschichte haltbar/riskant ist oder kein Grund zur Sorge besteht?

    Zudem macht mir der APM 2.8 nun auch noch Sorgen... habe gelesen das man einen von 3dr nehmen soll, die aber nur bis 2.6 gehen? Wäre nett wenn mir dazu auch noch jemand etwas sagen könnte bzw finde ich in keinem Shop von welchem Hersteller die APM sind
    Zuletzt geändert von BeerBull; 04.01.2016, 17:45.
Lädt...
X