Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quadrocopter Projekt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Quadrocopter Projekt

    Hallo zusammen,

    ich lese hier nun schon eine ganze Weile mit und habe mich nun mit einem Bekannten dazu entschlossen, das wir uns jeweils einen Copter zusammenbauen wollen. Da wir jedoch bisher keine praktische Erfahrung mit dieser Materie haben wollten wir mal Eure Meinung zu den bisher herausgesuchten Komponenten hören. Bisher haben wir folgendes herausgesucht:

    Quanum XJ470 HobbyKing EU Produkt ID: 9323000075-0 59,20€
    Turnigy 9XR PRO Radio Transmitter
    Mode 2 (without module)
    HobbyKing UK Produkt ID: 171000414-0 65,05€
    Pixhawk V2.4.6 32Bits mit M8N GPS RCMaster DE SKU: HR1511 169,99€
    Turnigy 3A UBEC w/Noise Reduction HobbyKing EU Produkt ID: TR-UBEC 5,27€
    NTM Prop Drive Series 28-30S 900kv HobbyKing EU Produkt ID: NTM2830S-900 15,71€
    NTM Prop Drive Series 28 Accessory Pack HobbyKing EU Produkt ID: NTM28-ACC 1,91€
    AFRO Slim 20Amp Multi-Rotor Motor Speed Controller
    (SimonK Firmware)
    HobbyKing EU Produkt ID: 9192000130-0 9,89€
    Empfänger, 8-Kanal, Telemetrie,(Smart Port)(2,4 GHz ACCST X8R) MHM DE Art-Nr: FrSky-X8R 39,00€
    HF-Modul JR, Telemetrie, (Smart Port)(2,4 GHz ACCST XJT) MHM DE Art-Nr: FrSky-XJT 49,90€
    Lipo Sensor (Smart Port)(FrSky) MHM DE Art-Nr: FrSky-FLVSS 19,90
    Bei der Funke würden wir gerne wissen ob diese geeignet ist und welche Modul Empfänger Combo benötigt wird, wenn Telemetrie genutzt werden soll?
    Die beiden ESC´s sind alternativen, wo wir nicht wissen welche besser geeignet sind.
    Welcher Akku ist zu empfehlen?
    Was haben wir von Kleinkram einmal abgesehen vergessen und gibt es eventuell alternative Bezugsquellen?

    Vielen Dank schonmal im Voraus für Eure Hilfe

    Grüße M.Weidig
    Zuletzt geändert von mweidig; 22.04.2016, 22:51.

  • #2
    AW: Quadrocopter Projekt

    für die 9xr pro eignen sich frsky modul sender xjt und als empfänger x8r. bei den esc und motoren würde ich erstmal das gesamtgewicht ausrechnen und dann die dazugehörigen komponenten wählen. die propeller sind für diese motoren wahrscheinlich ungeignet. eine gute seite, um grob euer system einschätzen zu können, ist ecalc.ch.
    mfg

    Kommentar


    • #3
      AW: Quadrocopter Projekt

      Super dass du schon was rausgesucht hast, damit kann man arbeiten...

      Was mir gerade auffällt ist dass du keine Lipo-Akkus auf deiner Liste hast. Vielleicht hast du ja schon welche, und sonst bräuchtest du da noch ein paar... Und natürlich ein Ladegerät.£
      Bei der Grösse des Akkus (und somit dem Gewicht) kommt es sehr darauf an, was die Motoren an Schub leisten. Ein guter Richtwert ist, dass das Coptergewicht im Vergleich zum Schub mindestens 1:2 betragen sollte, am besten wäre es wenn es über 1:2 ist.
      Denn 1:2 heisst Abheben bei ca 50% Gasstellung, das ist es natürlich schön wenn man z.B. schon bei 40% oder so abhebt, da hat man mehr Leistungsreserven.
      Wie gesagt, mal die Gewichte zusammentragen, und dann bei Ecalc eintippen und ein wenig spielen damit

      Die Propeller sind definitiv zu klein, da musst du mal schauen was die Motoren als Maximum ertragen. Ich würde sagen die können wohl 9-10 Zoll Propeller schwingen Aber das musst du mal noch in Erfahrung bringen. Habe leider auf der Hobbyking Homepage nix sinnvolles gefunden.

      Als Anhaltspunkt: Auf das XJ470 Frame passen mit den origninalen Armen als oberstes Maximum 12 Zoll Propeller, eher geeignet sind wohl etwa 10" Props.

      Falls du Telemetrie direkt auf deine Funke möchtest, führt der Weg wohl nicht an der Taranis vorbei. Die ist zwar ein wenig teurer aber super. Wenn ich nochmals neu kaufen möchte würde ich mir eine solche holen...
      Wenn dir Telemetrie z.B. auf ein Tablet oder Laptop reicht kannst du auch ein normales Telemetrieset nehmen, z.B. das hier http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...2_433Mhz_.html.
      Das hab ich auch, funktioniert tadellos.

      Ich hoffe ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen...

      PS: Sorry falls es nicht allzu ausführlich ist, ist schon spät und ich ein wenig im Stress da ich mitten in der Prüfungssession vom Studium stecke... Bei weiteren Fragen, einfach fragen, ich oder jemand anders nimmt sich sicher gerne Zeit die schnell zu beantworten

      Kommentar


      • #4
        AW: Quadrocopter Projekt

        Zitat von squi Beitrag anzeigen
        Falls du Telemetrie direkt auf deine Funke möchtest, führt der Weg wohl nicht an der Taranis vorbei. Die ist zwar ein wenig teurer aber super. Wenn ich nochmals neu kaufen möchte würde ich mir eine solche holen...
        telemetire geht auch mit der 9xr pro und besagten modulen. opentx ist auch für diese funke verfügbar.
        mfg

        Kommentar


        • #5
          AW: Quadrocopter Projekt

          Hallo squi,

          ich bin der "Bekannte" und mache das Projekt mit Ihm gemeinsam.
          Bei unseren Überlegungen hatten wir auch schon mal eventuell an 10" Propeller gedacht. Drunter bringt ja nix. Kannst du uns denn einen guten Motor und Akku empfehlen? Das Frame ansich ist ja schon alleine mit 410g dabei. Dann noch Motoren, Akku etc. und zum Schluss noch eine Kamera. Da käme ja auch schon ein bisschen was zusammen.

          Schon mal Danke für die Antworten

          Kommentar


          • #6
            AW: Quadrocopter Projekt

            bei den akku´s bin ich bis jetzt mit den turnigy nano tech zufrieden gewesen. habe mir jetzt, nach einem jahr, neue von stefanlipo geholt und die sind schon eine klasse für sich. meine akku´s sind alle unter 1000mah . ich hatte früher mal einen größeren kopter mit mt2213 motoren und 935kv mit 1045 propeller, dazu ein nanotech 4000mah akku das ganze wog 997gr mit eigenbaurahmen und hatte ein flugzeit von knapp 20minuten. du wirst wahrscheinlich auf ca 1400gr kommen, aber eine konkrete empfehlung, zu den motoren, kann ich nicht geben, der rahmen sieht zumindesten stabil aus.
            mfg

            Kommentar


            • #7
              AW: Quadrocopter Projekt

              Sorry, habe momentan wirklich keine Zeit um gross was rauszusuchen, aber schaut mal hier bei RCGroups, Thread zum XJ470.
              Das ist meines Wissens der ausführlichste und mit den meisten Bauberichten und Bildern gefüllte Thread zim XJ470.
              Die dort benutzten Setups wurden alle mehrfach gebaut und sind somit wohl bewährt
              Ab Diensag habe ich wieder mehr Zeit um zu helfen

              Gruss David

              Kommentar


              • #8
                AW: Quadrocopter Projekt

                So, jetzt habe ich ein wenig Zeit um einige Zeilen zu schreiben...Bezüglich FC und GPS combo würde ich mir überlegen etwas aktuelleres zu nehmen, sofern ihr nicht allzu fest aufs Budget achten müsst. Pixhawk (evtl auch ein Clone) und ein GPS mit M8N Technologie würde ich ins Auge fassen, bezüglich Zukunftssicherheit und auch weil man sonst evtl zwei mal kauft und dann auch nicht mehr günstiger fährt...Pixhawk wäre schon nur deshalb wichtig, da dieser einen 32bit Chip hat, während der HK APM clone nur 8bit hat. Deshalb können die neuen Versionen von Arducopter nur au einem Pixhawk ohne einschränkungen betrieben werden.Ein Set wurde mal vor nicht allzu langer Zeit von jemandem hier gekauft, da war alles mit dabei für ca. 180 Euro.Wäre meiner Meinung nach eine Überlegung wert.40A Regler sind für die Motoren sicher zu gross, da würden auch 25A vermutlich reichen Wenn ich den Link zum Pixhawk Set noch finde stelle ich den hier rein...Gruss aus den Bergen

                Kommentar


                • #9
                  AW: Quadrocopter Projekt

                  Hallo David,
                  erstmal vielen Dank für die hilfreiche Antwort. Wenn ich Dich also richtig verstehe ist der Pixhawk also als der Nachfolger der APM Flugsteuerung zu sehen?

                  Gruß Mirco

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Quadrocopter Projekt

                    Mehr oder weniger ja
                    Auf beiden Flight-Controllern läuft Arducopter als Software. Der Pixhawk kanm einfach alle neuen Features nutzen, während das APM auf die weniger Rechenintensiven beschränkt ist.

                    Zum Beispiel der EKF, ein Filter welcher dabei hilft, z.B. Vibrationen aus den Messwerten der Sensoren herauszufiltern.
                    Der läuft nur auf dem Pixhawk, APM kommt da nicht mit...

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Quadrocopter Projekt

                      Hallo David,
                      ich habe mal ein wenig geschaut und bin auf folgendes Angebot gestoßen.
                      Ist das so ein Angebot, welches Du meinst? Ich finde besonders den Versand aus Deutschland interessant.

                      Gruß Mirco

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Quadrocopter Projekt

                        Ja genau so etwas meinte ich

                        Wenn es euch nicht auf die 50.- mehr ankommt würde ich euch schwer das Pixhawk-Set empfehlen.
                        Einfach nicht vergessen die DF13 Stecker genau so wie hier im Video von 3DR zu entfernen, wenn du da dran unkontrolliert rumreisst dann können die abreissen.



                        Einfach als Beispiel was andere mit diesem Frame fliegen:
                        http://www.rcgroups.com/forums/showt...p#post33709464

                        Das Setup von Rob2160 scheint jedenfalls gut zu funktionieren, er hat jedenfalls lange Flugzeiten.
                        Ich denke jedoch bei den Motoren könntest du auch auf z.B. diese von HK zurückgreifen: http://www.hobbyking.com/hobbyking/s..._version_.html
                        Das sind auch NTM, jedoch nur 900kv, die passen besser für z.B. 9-10 Zoll Propeller, dann könntest du vermutlich auch mit 4s Lipos fliegen, mit 3s Lipos kannst du wie dort angeschrieben ist auch bis zu 13" gehen, aber da halten sich die Schubgewinne ab 11 Zoll sehr in Grenzen, da wirst du wohl an Reaktionsgeschwindigkeit verlieren, da die Props dann schwerer zu schwingen sind.

                        Ich würde dir eben z.B. die 900 kV NTM empfehlen, dann noch evtl Afro Slim ESC in die Arme oder eben normale ESC wie die Spider. Die Motoren sind schön günstig, und wohl auch zuverlässig. Ich selbst fliege sie nicht.

                        Du hast oben die Afro ESC verlinkt, und noch einen ESC mit einem BEC. Ich würde ein externes BEC verwenden, und dafür dann eben keine ESC mit eingebautem BEC. z.B. das hier: http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...Reduction.html

                        So, ich hoffe ich konnte mal wieder weiterhelfen

                        Edit: Bei den NTM Motoren nicht vergessen die Propelleradapter separat zu bestellen!
                        Zuletzt geändert von squi; 08.02.2016, 23:33.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Quadrocopter Projekt

                          Hallo David,

                          vielen Dank für die Hilfe. Das bringt uns schon mal ein ganzes Stück weiter.
                          Bei dem 4s Lipo kannst du da einen empfehlen? Welche mA sollte man da mindestens nehmen? Flugzeit von ca. 15-20 Min. möglich?

                          Viele Grüße,

                          Michael

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Quadrocopter Projekt

                            Bei den NTM kann es sein dass die Kugellager je nach dem nicht ewig halten, da müsstet ihr die evtl mal tauschen... Aber eben, vielleicht kann da jemand anders hier weiterhelfen, der die fliegt.

                            Bezüglich 4S Lipos kann man einfach mal abschätzen wie schwer der Copter etwa wird ohne Lipo.
                            Es gibt Leute die sagen ein Verhältnis 1:1:1 von "Alles nötige was der Copter zum fliegen braucht" (Frame ohne irgendwelche zusätze, Motoren, FC, ESC):Nutzlast (GPS, Zusätze am Frame, Gimbal, Gopro, etc):Akkugewicht wäre ideal.
                            Vielleicht könnt ihr ja mal etwa abschätzen wie schwer der Copter wird, ich denke mal er sollte hoffentlich unter 2 kg mit Akku landen, dann habt ihr Schwebegas unter 50%, da ja bei 9-10" Props die Motoren je 1 kg Schub bringen.
                            Alles Gewicht das ihr nicht mitnehmt führt zu höheren Flugzeiten

                            Bei den günstigeren Akkus sind sicher die Zippy Compact von Hobbyking zu empfehlen, da einfach auf eine hohe C-Rate achten, da die wohl meist etwas frisiert ist
                            Ebenfalls gut sind eigentlich Turnigy Nanotech. Das Nonplusultra sind wohl die teuren Akkus von z.B. SLS, aber für den Anfang reichen die günstigen von HK locker

                            Also, rechnet mal so schnell das Gewicht durch, dann mal schauen wie viel noch für den Akku bleibt...
                            Helfe dann gerne weiter

                            Gruss

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Quadrocopter Projekt

                              Guten Morgen,

                              ich habe jetzt mal grob das Gewicht ohne Akku, dafür aber mit Gimbal und Kamera berechnet. Ich bin auf ca. 1,3 kg gekommen.

                              Viele Grüße,

                              Michael

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X