Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LRP Twister

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • LRP Twister

    Nun möchte ich auch mal meinen neuen Zuwachs vorstellen. Einen S10 Twister.
    Beginnen wir nun mit dem Zusammenbau.
    Sind insgesamt 8 Bauabschnitte. Benötigtes Werkzeug: Schraubendreher, Messer und Feile.
    Den Anfang macht die Vorderachse:
    An den Querlenkern mußte ich pro Seite kann 0,5mm wegnehmen. Die Halteplatte hat ein Maß von 18,5mm, die Querlenker ein Innenmaß von 18mm.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 92,8 KB
ID: 272035Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_002.jpg
Ansichten: 1
Größe: 96,2 KB
ID: 272036
    Weiter mit der 2:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_003.jpg
Ansichten: 1
Größe: 95,3 KB
ID: 272037Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_004.jpg
Ansichten: 1
Größe: 96,1 KB
ID: 272038

    Nun Nummer 3:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_005.jpg
Ansichten: 1
Größe: 91,6 KB
ID: 272039Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_006.jpg
Ansichten: 1
Größe: 93,3 KB
ID: 272040Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_007.jpg
Ansichten: 1
Größe: 96,3 KB
ID: 272041Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_008.jpg
Ansichten: 1
Größe: 89,0 KB
ID: 272042

    Von der Lenkung war ich beim Zusammenbau schon begeistert. Geht leicht und hat kein Spiel. Kugelgelagert ist diese auch noch.

    Weiter mit der Nummer 4:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_009.jpg
Ansichten: 1
Größe: 94,9 KB
ID: 272043Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_010.jpg
Ansichten: 1
Größe: 90,1 KB
ID: 272044Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_011.jpg
Ansichten: 1
Größe: 92,0 KB
ID: 272045Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_012.jpg
Ansichten: 1
Größe: 92,2 KB
ID: 272046

    Bei dem Zwischenzahnrad mußte ich einen Zahn mit der Feile etwas bearbeiten damit das Getriebe leicht geht. Auch sollte man von zuviel Drehmoment bei den Schrauben die den Motorhalter halten absehen. Sonst bekommt man nur einen schweren Lauf des Getriebes.

    Weiter mit der 5:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_017.jpg
Ansichten: 1
Größe: 95,6 KB
ID: 272051Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_016.jpg
Ansichten: 1
Größe: 93,7 KB
ID: 272050Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_015.jpg
Ansichten: 1
Größe: 91,2 KB
ID: 272049Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_013.jpg
Ansichten: 1
Größe: 96,0 KB
ID: 272047Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_014.jpg
Ansichten: 1
Größe: 95,0 KB
ID: 272048

    Nun Bauabschnitt 6:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_018.jpg
Ansichten: 1
Größe: 94,6 KB
ID: 272052Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_019.jpg
Ansichten: 1
Größe: 94,3 KB
ID: 272053Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_020.jpg
Ansichten: 1
Größe: 91,3 KB
ID: 272054

    Weiter im Zug. Die 7.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_021.jpg
Ansichten: 1
Größe: 96,1 KB
ID: 272055Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_022.jpg
Ansichten: 1
Größe: 95,7 KB
ID: 272056Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_023.jpg
Ansichten: 1
Größe: 95,1 KB
ID: 272057Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_024.jpg
Ansichten: 1
Größe: 95,4 KB
ID: 272058

    Die Dämpfer machen einen guten Eindruck. Einzig auf das Baukastenöl hab ich verzichtet. Hab die Dämpfer mit 25WT gefüllt. Bevorzuge OffRoad weiche Dämpfer.

    Nun die 8. Lenkservo.
    Hab mich zum bashen für ein güstiges Carson entschieden.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_025.jpg
Ansichten: 1
Größe: 94,0 KB
ID: 272059

    Zu guter Letzt die Karosse. Ausgeschnitten und draufgesetzt:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_026.jpg
Ansichten: 1
Größe: 98,4 KB
ID: 272060Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_027.jpg
Ansichten: 1
Größe: 95,0 KB
ID: 272061

    Die Karosse schließt gut ab. Jedoch ist das draufmachen etwas hackelig. Besonders die vordere Befestigung. Da werde ich noch Handanlegen.

    Weiter ging es mit dem lacken und der ersten Ausfahrt.
    Lackiert ganz traditionell in Neongelb. Den Spoiler habe ich transparent gelassen. Meine Buggys sind bis jetzt immer in der Farbe gewesen.
    Alles was einiger Maßen nach Auto ausschaut, wird schwarz mit Neongelben Spoiler.

    Heute die erste Ausfahrt.
    Motor ein LRP HPI Challenge 17T, LRP Quantum Regler.
    Mal ein paar Bilder davon in einer Fahrpause:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_028.jpg
Ansichten: 1
Größe: 103,0 KB
ID: 272062Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_029.jpg
Ansichten: 1
Größe: 102,3 KB
ID: 272063Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twister_030.jpg
Ansichten: 1
Größe: 107,6 KB
ID: 272064

    Positiv: Die Karosse schließt gut ab, kaum Dreck im Auto.


    Mein Fazit:
    Für knapp 60€ als Baukasten gehen die Materialien in Ordnung. Einzig das Problem mit der Vorderachse und dem Zwischenzahnrad in Getriebe verdirbt die Laune etwas. Die Antriebswellen machen auch einen guten Eindruck.
    Das Setup aus dem Baukasten geht auch in Ordnung. Könnte für meinen Geschmack etwas mehr Lenkung haben, bzw mehr Gewicht auf der Vorderachse.

    Wie die Haltbarkeit ist, wird sich zeigen. bis jetzt hat er 2 Akkus durch. Werde auch mal einen etwas stärkeren Motor testen. BL ist geplant, jedoch kam mir eine defekte Festplatte dazwischen.

    Nachtrag: Wenn es klappt gibt es am Montag weitere Bilder.

    Hoffe, Euch hat der Baubericht gefallen. Wenn fragen sind, dann einfach stellen.
    Zuletzt geändert von avatar_sr; 29.03.2013, 16:26. Grund: ergänzt
    Kiesgrubenschlampe:
    LRP Twister BX

    Sonntagsauto:
    Team Durango Desc210R

  • #2
    AW: LRP Twister

    Echt schöner Bericht! Vielen Dank.
    Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
    Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
    Facebook Google+ zuendy.de
    Willst du mir etwas gutes tun?

    Kommentar


    • #3
      AW: LRP Twister

      Wenn du noch deine Bezugsquelle hinzufügen könntest, wärs optimal!


      sigpic


      30.12.2013, halt durch Schumi, du schaffst das.

      Kommentar


      • #4
        AW: LRP Twister

        Zitat von McLaren Beitrag anzeigen
        Wenn du noch deine Bezugsquelle hinzufügen könntest, wärs optimal!
        Gekauft habe ich den beim Friedel:
        http://www.modellbau-friedel.com/S10...ktr+120411.htm
        Kiesgrubenschlampe:
        LRP Twister BX

        Sonntagsauto:
        Team Durango Desc210R

        Kommentar


        • #5
          AW: LRP Twister

          super bericht.ist zwar kein Tamiya aber der einzigste der sich noch sehen lassen kann von der lrp s10 serie obwohl der eigentlich nicht so richtig dazugehört. Halt uns auf dem laufenden wie der buggy sich macht.

          Kommentar


          • #6
            AW: LRP Twister

            @ Uwe, ja der macht einen besseren Eindruck als die anderen S10. Wobei man für 60€ auch nicht soviel erwarten kann.
            Stelle den Twister auf eine Stufe mit dem Academy Griffin Pro, wobei der Griffin eine bessere Ausstattung hatte. Kostete damals knapp 100€. Hatte Kugeldiff, Rechts/Linksgewinde komplett und Emulsionsaludämpfer.

            Ich glaube, wenn ich mir einen Brushless für den zulege, wird es maximal ein 13T, mit mehr dürfte das Teil überfordert sein. Zuviel Geld reinstecken muß auch nicht sein. Das Differential werde ich nicht sperren, wirkt auf mich etwas löchrig, so das das Öl auslaufen wird.
            Kiesgrubenschlampe:
            LRP Twister BX

            Sonntagsauto:
            Team Durango Desc210R

            Kommentar


            • #7
              AW: LRP Twister

              Hat sich ja lange nix mehr getan in meinem Thema.

              Nach knapp 20 Akkuladungen je 30 Minuten habe ich nun doch den Schritt hin zu Brushless gewagt.
              Hab nun einen Turnigy 10T verbaut und einen X-Car mit 120 A Regler von Hobbywing. Macht nun etwas Spaß das Auto.

              Kleines Fazit vom Twister: solides Auto, was doch einiges wegsteckt.
              Schäden bis jetzt:
              * Zwischenzahnrad im Getriebe defekt (war das gewesen, was ich beim Zusammenbau liebevoll mit der Pfeile streicheln musste)
              * an der Vorderachse hat es einen Kugelkopf aus dem Kunststoff ausgerissen. Ist aber mit Sekudenkleber verarztet.


              Anbei noch ein Video von Samstag Vormittag.



              Und noch zwei Bilder von Krusty und mir in der Kiesgrube.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 0002.jpg
Ansichten: 1
Größe: 103,5 KB
ID: 255042Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 0001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 102,9 KB
ID: 255041

              Bilder in Action folgen sobald es etwas kühler ist.
              Kiesgrubenschlampe:
              LRP Twister BX

              Sonntagsauto:
              Team Durango Desc210R

              Kommentar


              • #8
                AW: LRP Twister

                Was ist denn mit dem Reifen vom Revo los?


                sigpic


                30.12.2013, halt durch Schumi, du schaffst das.

                Kommentar


                • #9
                  AW: LRP Twister

                  Nachlassender Sekudenkleber und ein Akku mit 3S.
                  Kiesgrubenschlampe:
                  LRP Twister BX

                  Sonntagsauto:
                  Team Durango Desc210R

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: LRP Twister

                    Kleines update für die Grubensau.

                    Einmal Halteplatte Regler und ein paar schicke Reifen. *freu*

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twis_01.jpg
Ansichten: 1
Größe: 90,8 KB
ID: 258466Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twis_02.jpg
Ansichten: 1
Größe: 69,6 KB
ID: 258467Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: twis_03.jpg
Ansichten: 1
Größe: 76,7 KB
ID: 258468
                    Kiesgrubenschlampe:
                    LRP Twister BX

                    Sonntagsauto:
                    Team Durango Desc210R

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: LRP Twister

                      Tuning Twister - Frage: Radlager hinten

                      Ich habe seit Weihnachten einen S 10 Twister, der mit einem zahmen 540er Motor ausgestattet ist.

                      Nun habe ich ihn mit einem "Leopard" Set vom Chinesen mit einem brushless 9T Motor und einem 54 A (= 360 W) Regler für knapp unter 60 € ausgestattet - und jetzt (obwohl nur mit NiMH - Akku) geht er ab!

                      Allerdings wird der Motor schon nach wenigen Sprints recht warm, nicht so der Regler. Ist das normal? Bei meinem brushless 9,5T Motor im Reely ist das überhaupt nicht der Fall. Was wird dann erst wenn ich ihn mit einem Lipo fahre?

                      Auf die Vorderachse habe ich etwa 80 g Gewicht (Auswuchtgewichte vom Reifenhändler) gegeben, damit er nicht zu doll über die Vorderachse schiebt.

                      Gegenüber meinem 4WD Carbon Fighter ist der 2WD Twister ein "vornehmes" Auto mit toller Feder- / Dämpfer- Einheit und serienmäßig großen Rädern. Die schräg angebrachten vorderen Querlenker geben dem Auto eine Straßenlage, die der Carbon Fighter - trotz inzwischen montierter 1:8 Räder (mit Adapter auf 17 mm) - egal mit welchen Dämpfern - nicht hinkriegt.

                      Und was ich bei kleineren Springversuchen auch zu merken meine: Der 2WD LRP Twister springt viel stabiler, ruhiger als der 4WD Reely CF. Kann das sein?

                      Was mich etwas stört: Die Lager der HR haben Luft. - Frage: kann / muss man da was machen?
                      Und lohnen verstellbare Spurstangen - und wenn ja, wo kriegt man so etwas günstiger als bei LRP?

                      Es wäre schön, wenn mir erfahrener Leute etwas von ihren Erfahrungen mitteilen würden.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: LRP Twister

                        @rcjog, welche Übersetzung fährst Du im Twister?

                        Ob der Twister besser springt als der Reely weiß ich nicht, habe keinen Vergleich zu dem Fahrzeug.

                        Wenn die Lager wirklich Luft haben, solltest Du das reklamieren, bei mir sind alle Räder fest.

                        Für mich lohnen sich beim Twister keine verstellbaren Spurstangen, mir passt das Fahrverhalten von dem Auto so. Kannst aber mal bei den Fahrzeugen von TeamC schauen, der 2WD schaut dem Twister sehr ähnlich.
                        Kiesgrubenschlampe:
                        LRP Twister BX

                        Sonntagsauto:
                        Team Durango Desc210R

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: LRP Twister

                          Hallo,

                          vielen Dank erstmal für die Antwort. Der Fred scheint ja ansonsten mehr als tot zu sein ...

                          Also ich fahre die normale Übersetzung - 17:78 (??) mit den original großen Rädern von LRP. Freilich könnte ich kleinere Räder dranmachen, dann wäre bei dem 9T Motor nicht soviel Drehmoment nötig. chnell genug dreht der ja. Aber solange die Wärme im unkritischen Bereich bleibt ... ich war das halt vom etwa gleichstarken Motor im CF (ebenfalls mit 108 mm Räder) nur nicht gewöhnt

                          Ich habe heute mal nachgeschaut. Das Spiel ist

                          a) in den Querlenkern unten - minimal. Da könnte man durch minimal dickere Unterlegsscheiben noch was bessern.

                          b) in der Buchse des Achsschenkels, in der die Antriebsachse läuft. Das Lager selbst ist ok. Wenn ich die Achse weiter nach außen ziehen kann, schwindet das Spiel, ohne ganz weg zu sein. Das Teil wird besser geführt. Ich vermute, dass die Mitnehmer-Stifte da eine Rolle spielen. Ich habe jetzt mal dünnere (abgezwickte Nägel mit Durchm. 1,20 mm statt 1,58 mm) eingelegt, so dass ich die Einheit weiter nach außen ziehen kann. Dann wird der hintere/innere Teil der Achse besser geführt. Rechts ist es schon ok - links kommt noch.

                          Das mit der Spur / Sturzeinstellung habe ich angesprochen, weil ich vom Draufblick her den Eindruck habe, dass die HR Vorspur haben. In der Werks - Beschreibung steht, dass bei der Spur nichts einzustellen ist.
                          Nunm, so lange die Räder so locker sitzen, stellt sich beim Fahren sowieso Nachspur ein. Aber es ist halt nicht definiert ...

                          Im übrigen kommen die Fragen nicht aus Problemen bei Fahren, sondern aus der Lust zu optimieren.

                          Und meine junge Erfahrung mit Cracks: Die fahren Anderes, Stabileres, Crashfähigeres, Teuereres ...1:8, 1:5, Nitro usw. Bei Stammtisch hat man mich mitleidig angeschaut als ich sagte, dass ich Reely und LRP fahre ..."Spielzeug", das mit stärkeren Motoren und beim Springen sofort kaputt sei.

                          Mal sehen. Lehrgeld muss man immer zahlen.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: LRP Twister

                            Um beim Twister auf der HA die Spur einzustellen, brauchst Du die Halteblöcke für die unteren Querlenker.
                            Für Deine Hinterräder könntest Du mal die Alumitnehmer testen, habe ich bei mir dran. Etwas Spiel ist normal. Hat mein Team Durango auch.
                            Naja, Lust zu optimieren bei einem Auto für 65€ habe ich persönlich weniger. Diverse Teile passen vom 2WD Buggy von Team C.

                            http://www.teamcracing.net/index.php...mart&Itemid=71

                            Mit diesem ist er fast Baugleich. Aber bevor Du anfängst von dem einen Haufen Teile einzubauen, kaufe Dir den lieber. Kommt billiger.

                            An Tuningteilen würde ich persönlich nur die CVD´s an der Hinterachse verbauen. Habe ich bei meinem aber nicht vor. Der bleibt aus dem Baukasten wie er ist. Grund steht in der Signatur. Ist halt die Kiste für die Grube.

                            Am Samstag sind meine Lipos gekommen.
                            SLS Xtron 2S 5200mAh mit 30C Entladerate. Mit dem 10Turn und Sandpaddel einfach brutal im Sand.
                            Kiesgrubenschlampe:
                            LRP Twister BX

                            Sonntagsauto:
                            Team Durango Desc210R

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: LRP Twister

                              Hallo avatar,

                              ich habe ja einen 4 WD Buggy (von Reely CF) und den 2WD Truggy von LRP, letzterer jetzt auch mit starkem Regler und starkem Motor. Also an der Leistung fehlt nichts.

                              Jetzt geht es mir nur um Feintunig und nicht um ein weiteres Auto von einem anderen Hersteller. Dei man vermutlich wieder tunen muss ...
                              Damit warte ich bis sich meine Autos als suboptimal für das gewählte Gelände herausstellen (Stabilität beim und nach dem Springen, Landen, steuern ... ).
                              Die Clubmitglieder, mit denen ich an einem Stammtisch sprechen konnte, fahren keine Reely, LRP oder Carson, sondern teuerere, stabilere und größere Modelle - und nur ausnahmsweise in 1:10. Da warte ich mal ab. Die jetzigen 2 sind entweder die Lehrgeld-Autos oder die ersten und die letzten zugleich.

                              Was sind "Halteblöcke" für die unteren Querlenker - und was meinst du mit "Alumitnehmer"? Und was sind CVD's? Ich kenne mich mit den Bezeichnungen noch wenig aus.

                              Ich habe zum einen jetzt Antriebs-Adapter aus Alu von Hex 12 auf 17 mm, die ich passend gebohrt habe und mit denen ich auch 1:8er Räder (110 mm) mit meinen 1:10 Modellen fahren kann. Und ich habe den Reely Carbon Fighter auf ein breiteres Fahrwerk (Querlenker usw. von Blaze, bzw Titan) gestellt. Ich habe hier gelesen dass das passt - und es passt wirklich.

                              Ich habe mir eine bessere Straßenlage davon versprochen, kann das aber nicht wirklich merken. Das zusätzliche Gewicht auf der Vorderachse merke ich (mehr als die anderen Veränderungen.
                              Aber ich bin natürlich auch noch nicht in "strengem" Gelände gefahren, sondern bloß auf ebenen asphaltierten, bzw. unasphaltierten Plätzen. Und da geht Springen z.B. nur über eine Bordsteinkante. Und da liegt mein LRP - wie gesagt - besser. Ob das an der Gewichtsverteilung liegt, am der Zahl der angetriebenen Achsen, an der Dämpfung bei Aufsetzen oder am Lenken vor dem Absprung, kann ich noch nicht sagen. Das werde ich erst testen können, wenn ich mal auf einer Clubstrecke fahre.


                              Auf meine 4.500 mA Lipos warte ichnoch immer - mal tiefentladen (durch Kälte beim Transport?), mal mit den falschen Steckern - eine scheinbar unendliche Geschichte. Zum Glück habe ich auch 2 NiMH Akkus mit 2.200 bzw 4.400 mA /7,4 V.

                              Freundliche Grüße für heute!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X