Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bürstenmotor richtig einlaufen lassen (unter Wasser)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bürstenmotor richtig einlaufen lassen (unter Wasser)

    Jeder Motor sollte vor seiner max. Beaspruchung eingelaufen/eingefahren werden.

    In vielen unserer Modelle, ob im Car, im Boot oder auch vereinzelt in älteren Flächenfliegern,
    verrichtet noch der gute alte Bürsten- , auch genannt Brushed Motor seinen treuen Dienst.

    Um diesen Bürstenmotor einen geringen Verschleiß und damit ein langes Leben zu bescheren,
    sollte auch dieser vor seinem ersten richtigen Gebrauch natürlich auch eingelaufen werden.

    Der ein oder andere wird es schon wissen, dass diese Prozedur unter Wasser durchgeführt wird.

    Wie und warum dass so durchgeführt wird, dazu habe ich mal etwas Interessantes recherchiert.
    Es gibt natürlich jede Menge andere Beiträge und Videos zu dieser Prozedur.

    Ich fand aber den folgenden Beitrag recht aufschlussreich und denke für jeden auch verständlich erklärt.
    Aber schaut selbst:

    http://airsoftaustria-tech.blogspot....einlaufen.html
    Cars:
    Tamiya:
    MAN TGX 4x2, Ford Aeromax, 2- Achs Containerauflieger, Jeep Wrangler, Street Rover,
    Carson:
    Audi A4 (breit), Dazzler
    Reely: Carbon Breaker, Rhino II,AUDI RS8,
    Vaterra: Twin Hummers
    Helis:
    Align:
    3 mal im Hughes Scale Rumpf: T-Rex 500 mit 4-Blatt, T-Rex 450 mit 5-BLatt, T-Rex 250 Walkera: 4F200LM, Robbe: Solo Pro 130 EC 145 4-Blatt
    Thunder Tiger: Raptor 30 V2, Innovator MD 530 im Align Hughes Scale Rumpf
    Reely:
    Agusta A 109

  • #2
    AW: Bürstenmotor richtig einlaufen lassen (unter Wasser)

    ,,,
    Zuletzt geändert von Toschi; 17.04.2013, 19:42.
    Gruß Toschi

    Aktuelle: MCD RR V4 /
    Traxxas Summit / Tamiya TA-02 Ford F-150

    Ehemalige:
    R.I.P. Alumienchen (Alu Carbon Fighter Benziner 1:6) / Traxxas E-Revo VXL 1:16 / Tamiya TT-01

    Kommentar


    • #3
      AW: Bürstenmotor richtig einlaufen lassen (unter Wasser)

      ich nehme nur WD 40 aber auch nur bei ausgesuchten motoren und ohne so ne welle
      Gruß Pat
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und ausdruck meiner Kreativität !

      diagnose:M-POSITIV Tex Car Show
      http://bigtexasmodelle.npage.de/
      ...to much to list...

      Kommentar


      • #4
        AW: Bürstenmotor richtig einlaufen lassen (unter Wasser)

        ,,,
        Zuletzt geändert von Toschi; 17.04.2013, 19:41.
        Gruß Toschi

        Aktuelle: MCD RR V4 /
        Traxxas Summit / Tamiya TA-02 Ford F-150

        Ehemalige:
        R.I.P. Alumienchen (Alu Carbon Fighter Benziner 1:6) / Traxxas E-Revo VXL 1:16 / Tamiya TT-01

        Kommentar


        • #5
          AW: Bürstenmotor richtig einlaufen lassen (unter Wasser)

          in der theorie bei allen nur ob es not tut ist die frage

          wenn ich teure motoren verbaue lasse ich sie mit bissel wd40 einlaufen.

          bei motoren fürn 10er is es mir wurst.

          zum andern habe ich in der leistung aber auch noch keine nennenswerten unterschiede feststelen können

          mag für hard core rennfahrer sinn machen aber sonnst....................
          Gruß Pat
          Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und ausdruck meiner Kreativität !

          diagnose:M-POSITIV Tex Car Show
          http://bigtexasmodelle.npage.de/
          ...to much to list...

          Kommentar


          • #6
            AW: Bürstenmotor richtig einlaufen lassen (unter Wasser)

            Also einleuchtend ist es auf jeden Fall, und schaden tut es sicher auch nicht.
            Aber BIGTEX hat Recht... Die Frage ist, ob es etwas bringt?"? Die Kohlen werden so oder so irgendwann eingelaufen sein, ob nun unter Wasser oder im trockenen.
            Wenn man die ersten paar Minuten nicht gleich Vollgas gibt, sollten sich die Bürsten auch ganz ordentlich einfahren, und man schwemmt nicht das ganze Öl aus den Lagern, was man dann später wieder reinpacken muss!
            hellau again

            Kommentar


            • #7
              AW: Bürstenmotor richtig einlaufen lassen (unter Wasser)

              Ne schaden tut es nicht.
              Und warum das unter Wasser geschehen soll, wird ja ausführlich beschrieben.
              1. wegen der Kühlung,
              2. wegen "Weichmachung" der Kohlen, deshalb schnelleren Einschleifen dieser
              3. wegen der Funkenverhinderung, deshalb auch
              4. kein Oxidierung des Kollektors u.s.w.

              Außerdem wird durch das Wasser der ganze Abrieb gleich ausgewaschen.
              Lager und Motorinnenleben werden ja nach der Trocknung wieder geschmiert.
              Cars:
              Tamiya:
              MAN TGX 4x2, Ford Aeromax, 2- Achs Containerauflieger, Jeep Wrangler, Street Rover,
              Carson:
              Audi A4 (breit), Dazzler
              Reely: Carbon Breaker, Rhino II,AUDI RS8,
              Vaterra: Twin Hummers
              Helis:
              Align:
              3 mal im Hughes Scale Rumpf: T-Rex 500 mit 4-Blatt, T-Rex 450 mit 5-BLatt, T-Rex 250 Walkera: 4F200LM, Robbe: Solo Pro 130 EC 145 4-Blatt
              Thunder Tiger: Raptor 30 V2, Innovator MD 530 im Align Hughes Scale Rumpf
              Reely:
              Agusta A 109

              Kommentar

              Lädt...
              X