Posts by KaputttronikerMA

    AW: Zahnräder


    ich hab noch etwas gesucht und auch die Tuningteile und Ersatzteile der anderen T2M Modelle dieser Klasse angeschaut. Die haben alle das selbe Zahnrad und kein Tunigteil dazu. Hast du die schon mal angeschrieben? http://www.t2m-rc.fr/de/kontakt.php. ich denke aber nicht, dass du da weit kommen wirst. Wie stellst du denn das Spiel zwischen Hauptzahnrad und Motorritzel ein? Es ist nicht gerade einfach und braucht Übung um den Verschleiß so gering wie möglich zu halten. Hab selbst bei Stahl einige nach kürzester Zeit runter gehabt. Mein Tip: Bestell das Teil bei Conrad in die Filiale und lass dir dort zeigen, wie es richtig eingestellt wird. Ich nutze bei 1:8 meist ein etwas dickeres Papier (Abreisfolie von einem doppelseitigem Klebeband), presse es richtig an und nehm es dann raus. 'Bei 1:10 sollte einfaches Papier reichen. Wenn sich Hauptzahnrad und Ritzel dann noch leicht gegeneinander bewegen lassen, ist es gut. Kannst du den Regler programmieren und etwas Beschleunigung rausnehmen? Etwas von einem anderen Hersteller zu suchen, scheint mir wie du Nadel im Heuhaufen zu sein.

    AW: Zahnräder


    Aus welchem Material die Zahnräder hergestellt sind, ist ebenfalls sehr wichtig. Sonst sind die nach kurzer Zeit rund. Lieber ein paar Euro mehr investieren, dafür halten sie etliche Fahrten. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass das billiger kommt.

    AW: Zahnräder


    Hallo Shawus. Das wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht passen. Ein Zahnrad kann verschiedene Module haben. D.h ein Zahnrad mit 51 Zähnen und der Angabe Modul 1 ist ganz anders als ein Zahnrad mit 51 Zähnen mit dem Modul 0,5. Die varieren dann in Zahnform und Durchmesser. Ich ersetze sie immer 1:1. Nur beim Motorritzel nehme ich mal einen anderen Hersteller und eine unterschiedliche Anzahl an Zähnen, aber auch da muss Wellendurchmesser und Modul passen. Dein mitteldifferential könnte auch noch ein Faktor sein, falls das Hauptantriebszahnrad dort verbaut ist.



    Aber vielleicht kannst du ja noch das Modell nennen und ich helf dir beim Suchen.

    Servus,


    hab mir einen Satz Spektrum SR410 Empfänger für meine Nitro- und Elektromodelle bestellt und versuche seit gestern die Failsafefunktion zu aktivieren. Das hat bei meinen Nitromodellen auch gut funktioniert, bei meinen Elektromodellen geht es gar nicht. Ich habe auch jeweils die "Throttle Range Calibration" am Regler vorgenommen. Die Modelle stehen auf einer Unterlage, damit die Räder keinen Bodenkontakt haben, ich gebe kein Gas, schalte die Funke aus, um zu überprüfen ob das Failsafe greift und die Räder laufen rückwärts. Ist das richtig so? Würde beim Fahren statt dem Rückwärtsgang das Failsafe einspringen?



    Und noch eine zweite Frage. In den Anleitungen der verrschiedenen Brushlessregler steht, dass man bei der "Throttle Range Calibration", Throttle auf Reverse setzen soll. Dann passiert aber gar nichts. Stelle ich Throttle auf normal, erkennt der Regler die Befehle der Fernsteuerung.


    Ich kann leider gerade nicht testen und ich möchte die Modelle auch nur ungern später aus dem Rhein fischen :)


    Danke im Voraus


    LG

    AW: Reely Frankenstein (aus Imperator, Devastator und Overheater)


    Endlich hat es in Mannheim aufgehört zu regnen. Wenn die ganze Welt im Schnee versinkt, kann man sich darauf verlassen, dass es hier schifft.:gegen: Aber Matsch und Schlamm tun es auch und so ging es mit Hund, Kamerafrau und dem Modell zur Testfahrt. Da Kamerafrau schlecht gelaunt wegen Erkältung, Kameraspeicher voll und Hund mit widerlichem Zeug schnüffeln beschäftigt waren, hier nur nur ein kurzes Video.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    Bis auf das offensichtliche Missgeschick mit der losen Radmutter war zumindest der Hund begeistert:)

    AW: Reely Frankenstein (aus Imperator, Devastator und Overheater)


    Freut mich☺ich hab es gestern ausprobiert. Das Differential passt zwar in die getriebebox, aber die oberen querlenker nicht. Weder vom devastator noch die vom overheater. Also bleibt er erstmal so. Ich möchte aber noch unbedingt die blöden querlenkerwellen austauschen. Die Version mit den komischen Ringen zum drüberstecken ist blöd. Die lösen sich Viel zu schnell. ,

    servus,



    hab zur Zeit kein Modell um mal wieder so richtig schön durch Schnee und Matsch und Schlamm zu kurven. Dafür genug Ersatzteile von Reely aus alten Projekten rumfliegen. http://www.rcsky.de/blogs/kapu…n-nitro-formel-buggy-191/
    http://www.rcsky.de/elektro-rc…n-regler-und-motor-14794/


    herausgekommen ist diese Kombo:


    rcsky.de/dashboard/attachment/46145/rcsky.de/dashboard/attachment/46146/


    Aufbau:


    - Chassisplatte und Mitteldiff vom Devastator
    - Hinterachse ist eine Mischung aus Overheater und Devastator (ich denke die sind eh fast baugleich)
    - Vorderachse ist vom Imperator.


    Da die Chassisplatte sehr schmal ist, habe ich seitlich eine Dämpferbrücke angebracht, auf der ich eine Akkubox angeschraubt habe.


    Das Ding gefällt mir durch den breiten Radstand hinten und den schmalen Radstand vorne richtig gut. Wie es sich dadurch aber fährt....keine Ahnung.


    Frage:
    Es sind vorne und hinten zwei verschiedene Getriebeboxen verbaut. Bei der hinteren Getriebebox/ Hinteres Diff greifen die Kegelräder im rechten Winkel, bei der vorderen Getreibebox sind sie irgendwie schräg verzahnt (???). Der Durchmesser variiert nur um 1 mm.
    zum Vergleich:
    rcsky.de/dashboard/attachment/46149/


    denkt ihr das macht Probleme?


    Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich dem Modell vorne auch Truggy-Querlenker spendieren soll. Aber so wie es ist, passen alle Teile so schön und ich will nicht die komplette Vorderachse neu machen (was ich müsste, wenn in die Imperator-Getriebebox das Diff vom Overheater nicht passen sollte). Mal sehen was draus wird. LG Kaputttroniker

    AW: Lenk Servo


    Hallo,


    ich kenne weder das Auto, noch den Servo und bin auch kein Fachmann. Vielleicht kann ich dir trotzdem helfen:
    Der verbaute Servo hat die Baugröße "Standartservo", also dürften alle, die so um die 40x20x38 mm haben passen. Das darf aber auch um ein paar Milimeter abweichen. Der Carson sollte also gehen. Schau nach "Standartservos" und du machst in der Regel nichts falsch. Mir wären aber die 0,2 sec. Stellzeit zu langsam. Ich persönlich finde, der Servo ist das wichtigste Bauteil bei einem RC Auto und würde dir somit zu etwas anderem (schnellerem) raten. Bei 0,2 sec. Stellzeit fängst du ein ausbrechendes Fahrzeug auf nasser Strecke nicht so einfach wieder ein. Je schneller die Stellzeit, desto leichter gleichst du Übersteuern aus. So ab 0,15 Sekunden und schneller würde ich schauen.