Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Modellautos mit Wasserstoff betrieben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Modellautos mit Wasserstoff betrieben

    Hab gerade einen Artikel entdeckt über den Modell-Nachbau eines BMW H2R. Das Teil ist laut des Artikels genau wie das Original mit Wasserstoff betrieben.
    Der Artikel ist schon älter und deshalb wollte ich mal nachfragen, was sich da inzwischen in diese Richtung getan hat.

    Hier noch der Link zum Artikel: Klein, kompakt und schnell - BMW Wasserstoff-Rekordfahrzeug im Modellformat
    LG, Nico

  • #2
    War ja klar, dass das von der TU München kommt :P Saubere Sache könnte man denken, wenn die Herstellung des Wasserstoffs heute nicht immer noch von CO² Ausstoß begleitet würde. Aber die Richtung ist gut, irgendwann wird man einen Katalysator finden, der die Wasserpaltung bei einer sehr niedrigen Energie ermöglicht.

    Kommentar


    • #3
      Wobei hier wieder das Problem der Betankung besteht! Neuerungen kenne ich leider keine. Ganz am Anfang meiner Hochschulkarriere hatte ich bei uns auch so ein Wasserstofffahrzeug gesehen... War für mich damals nur irgendwie Irrelvant. So können sich die Zeiten ändern.

      Kommentar


      • #4
        naja man benötigt doch nur ein gescheites Ventil zur Betankung oder... den rest besorgt der überdruck im großen tank

        Kommentar


        • #5
          Genau der große Tank. Ich hab auch so ein 100 Liter Fass im Keller stehen zu schöpfe mir dort regelmäßig H2 ab.

          Kommentar


          • #6
            freak

            Kommentar


            • #7
              Hm, also hat sich wohl wirklich noch nicht viel getan. Es wird CO² erzeugt. OK! Aber wieviel? Ist es erheblich weniger als bei den herkömmlichen Betankungsmöglichkeiten oder hölt sich das ungefähr die Wage?
              LG, Nico

              Kommentar


              • #8
                was für gas?

                Kommentar


                • #9
                  Habs verbessert
                  LG, Nico

                  Kommentar


                  • #10
                    aber beim verbrennungsvorgang von H² wird kein CO² erzeugt, nur bei der herstellung... und da kommts natürlich drauf an nach welchem verfahren es hergestellt wird.

                    Kommentar


                    • #11
                      Saubere Sache könnte man denken, wenn die Herstellung des Wasserstoffs heute nicht immer noch von CO² Ausstoß begleitet würde
                      Das hab ich gemeint.
                      LG, Nico

                      Kommentar


                      • #12
                        Nochmal ein kleiner Nachtrag. Habe mal über die Geschichte des Benzin nachgedacht, ja früher ganz früher so in den 10 20iger Jahren gabs das Zeug in den Apotheken. Also kanns ja dem Wasserstoff ähnlich ergehen.

                        Aber eigentlich glaube ich mehr an die Lipozellen und eine direkte Energiequelle ohne andere Umwandlungsprozesse. Irgendwas in dieser Form, der Rest ist so finde ich langfristig zu unökonomisch.

                        Kommentar


                        • #13
                          Müsste halt auch was sein, was relativ einfach zu beschaffen ist. Je mehr man da buddeln und bearbeiten muss, desto teuerer wird das Zeug ja auch. Und Benzin ist ja inzwischen schon sauteuer
                          LG, Nico

                          Kommentar


                          • #14
                            Also Licht und Wind gibts zuhauf. Man müsste es halt nur lange / schnell genug speichern können.

                            Kommentar


                            • #15
                              kennt ihr diese riesigen röhren, die sie in der wüste geplant haben (1 km hoch!) um mithilfe des kamineffekts strom zu erzeugen?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X