Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kyosho Moter GXR 28 einstellungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kyosho Moter GXR 28 einstellungen

    Guten Tag,

    ich melde mich auch mal nach langer zeit wieder.
    Ich habe mir iwie probleme mit meinem Kyosho motor sonst lief der eigentlich immer super aber iwie seit kurzer zeit will der nicht mehr so wie ich will. Bin aber auch kein einstellungsprofi und will nicht viel dran drehen deswegen frage ich mal lieber vorher nach ob mir einer von euch ein kleinen tipp geben kann.

    Problem:
    Habe mein Inferno US Sport erstmal bissl sauber gemacht und fahre im mom nur mit nem kumpel in einer geschlossen beheißten halle. Mein Kumpel kann immer fahren wenn er will und sein auto springt an und geht auf nach tank leer. Meins springt auch gut an 2mal ziehen dann läuft er auch aber wenn ich gas gebe dann geht er einfahc wieder aus und rollt nur noch. Dann muss ich Ihn wieder anziehen ist bissl nervig hinterm auto her laufen Wenn ich langsam fahre also ehr so in schritt geschwindigkeit dann läuft er auch oder wenn ich dann langsam beschleunige auf lauf geschwindigkeit gehts auch aber wnn ich dann mal bissl mehr gas auf einmal geben dann rollt er nur noch auf. Der Motor gibt aber auch keine zeichen von sich das er die drehzahlen kurz vorm ausgehen hoch fährt oder das er einfach so in sprit ertrinkt oder so er geht einfach aus.

    Habt ihr das vll eine idea?

    MFG
    mfg
    noni

  • #2
    Re: Kyosho Moter GXR 28 einstellungen

    Standgas scheint ja perfekt zu sein. Entweder zu fett oder zu mager musste mal ein bißchen mit der Hauptdüse spielen.
    Vielleicht auch Falschluft. Bei mir sitzte der Vergaser nicht richtig. Musste ihn lockern, abziehen, neu aufsetzten leicht andrücken und dann wieder anziehen. Danach gings.
    Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
    Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
    Facebook Google+ zuendy.de
    Willst du mir etwas gutes tun?

    Kommentar


    • #3
      Re: Kyosho Moter GXR 28 einstellungen

      ja Standgas ist eigentlich alles soweit eingestellt also wenn er steht dann steht er dreht nicht hoch oder geht auch nicht aus nur wenn ich dann halb zuschnell aufs gas drück das mag er nicht und geht aus das ist halb nervig. also sagst du ehr mal ein bischen fetter stellen bzw abmagern.
      mfg
      noni

      Kommentar


      • #4
        Re: Kyosho Moter GXR 28 einstellungen

        Du hast ja einmal die Standgasgemischschraube und die normale Gemischschraube.
        Die Standgasgeschmischschraube ist hauptsächlich für die Einstellung wie er das Gas vom Anfahren bis mittlerer Geschwindigkeit annimmt.
        Deshalb würde ich dir raten erstmal probieren die Standgasgemischschraube vllt 1 Umdrehung in die eine Richtung zu drehen und dann das selbe nochmal vom Ausgangspunkt in die andere Richtung. Dann siehst du auf jeden Fall ob du magerer oder fetter stellen musst.
        Wenn das nichts bringt würde ich das selbe, nur vllt nicht gleich mit einer ganze Umdrehung, bei der Gemischschraube probieren.
        AMG Mercedes C-Klasse DTM 2008
        Reely Rex-X Promo II

        Kommentar


        • #5
          Re: Kyosho Moter GXR 28 einstellungen

          Hi noni

          Hier mal meine Einstellweise des GXR 28 von Kyosho ... wirklich wichtig ist nen geölter Luffi und ein dichtes System ... sprich alle Stellen an denen Falschluft gezogen werden kann. Dies und die Überwachung der Temperatur sollten zum Erfolg beitragen. Dein Problem hört sich eher nach zu magerer HDN ( Hauptdüsennadel/Highspeednadel ) Einstellung an. Du öffnest das Küken und kaum Sprit vorhanden heisst ja das zuviel Luft durch den Vergaser strömt und Dir das Gemisch nicht genug angereichert ist um es zu einer Explosion zu bringen. Wenn LGS ( Leerlaufgemischschraube ) gut eingestellt ist und er ruhig im Stand läuft dann würd ich die Einstellung vorerst nicht verändern. Gib Ihm ein wenig mehr Sprit über die HDN.

          Hoffe ich konnte helfen. Viel Erfolg.


          " So und dann versuch Ihn erstmal zu reseten ... Hauptdüsennadel 3,5 Umdrehungen raus ... Standgasanschlagschraube soweit reindrehen das der Schieber vom Vergaser einen Luftspalt von ca. 1- 1,5 mm aufweist ( so bekommt er gut Luft und sollte theoretisch relativ hoch drehen sobald er an ist ) ... dann die Gemischschraube bitte erst bündig mit dem Gehäuse drehen und dann 0,5 mm weit reindrehen.

          Dies sollte eigentlich klappen um Deinen Motor zu starten ... wenn er sehr hoch drehen sollte ruhig etwas warten und die Betriebstemperatur erreichen ( ca. 90°C ) dann reagieren und die Standgasschraube ein wenig zurücknehmen ( halbe Umdrehung und weiter nach Gefühl ) ... dann bitte den Rest des Standgases bitte über die Gemischschraube einstellen ... rausdrehen der Schraube bewirkt das das Leerlaufgemisch fetter gestellt wird ... erst solange aber vorsichtig rausdrehen bis man höhrt wie die Drehzahl runter geht ... darauf achten das die Temperatur sich bei ca. 90 °C einpendelt und im Stand nicht höher läuft ... eventuell ist es notwendig dem Motor etwas mehr Luft zu geben ( Standgasschraube wieder ein Stück rein somit wird der Schieber weiter geöffnet ... kleine Schritte 1/8 ) Dies ist ein Zusammenspiel welches man solange macht bis die Drehzahl stimmt und die Temperatur ... erst dann bitte anfangen und den Motor auf Leistung bringen ... bei einem neuen Motor ruhig die Hauptdüsennadel dann auf 4 Umdrehungen rausdrehen ( fette Einstellung ) um ihn dann einzulaufen. Wie man dann den Motor einläuft ist jedem selber überlassen ... ich selber laufe ihn 4-6 Tankfüllungen mit mittlerer Last ein ... aber immer mit dem Messgerät dabei um die Temperatur zu überwachen ... meiner bekommt dann so um die 100 °C ... aber wie gesagt es ist immer unterschiedlich ... der eine bockt auf und lääst ihn im Stand durchblubbern der andere fährt ihn vorsichtig ein. "

          Kommentar

          Lädt...
          X