Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Reely Ice Land Pro mit Problemen bei Vollgas

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reely Ice Land Pro mit Problemen bei Vollgas

    Hallo Leute,

    mein Reely Ice Land Pro macht Probleme bei Vollgas bzw. schnellem Lastwechsel.

    Die Einstellerei ist ja offenbar eine Philosophie.

    Welche Grundeinstellungen sind bei einem eingefahrenen 3PS-Force-Motor (5,24 ccm) ratsam, und welche Einstellungen sollte man beim 3PS-Force-Motor ausgehend von den Grundeinstellungen verändern, damit er bei Vollgas bzw. schnellem Lastwechseln nicht abstirbt?

    Vielen Dank im Voraus!


  • #2
    Re: Reely Ice Land Pro mit Problemen bei Vollgas

    Hi, was steht denn in der Bedienungsanleitung?
    Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
    Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
    Facebook Google+ zuendy.de
    Willst du mir etwas gutes tun?

    Kommentar


    • #3
      Re: Reely Ice Land Pro mit Problemen bei Vollgas

      @ zuendy

      Danke für deine Antwort, die unten aufgeführten Einstellungen habe ich schon ausprobiert, die sind wohl für den Motor zu mager!

      Zitat Bedienungsanleitung:
      Die Feineinstellung von Leerlauf und Vollgas kann erst bei gut eingelaufenem Motor vorgenommen werden.
      Der Vergaser des Monster Truck „Ice Land Pro“ zeichnet sich durch eine neuartige
      Materialkombination aus Kunststoff und Metall aus.
      Die geringere Wärmeaufnahme des Kunststoff gegenüber einem Vergaser aus Vollmetall
      vermindert die vorzeitige Verdunstung des Treibstoffgemischs bereits im Vergaser.
      Die Treibstoffzufuhr kann somit auch bei heißem Motor präziser und einfacher eingestellt
      werden, eine einmal gewählte Vergasereinstellung bleibt reproduzierbar und im Betrieb
      konstant.
      Drosselanschlagschraube (Leerlauf-Einstellschraube)
      Die Drosselanschlagschraube ist die kleine Schraube neben der Leerlauf-
      Gemischregulierschraube. Sie ist bereits eingestellt und sollte keine Nachjustierung
      erfordern. Die Leerlauf-Einstellschraube reguliert die Position des Vergaserschiebers (den
      Drossel-Anschlag) und damit den Vergaserdurchlass im Leerlauf.
      Wir empfehlen einen Vergaserdurchlass von ca. 1 - 1,5 mm.
      Eine Drehung der Einstellschraube im Uhrzeigersinn vergrößert den Durchlass, Drehung gegen den Uhrzeigersinn lässt den Schieber weiter einfahren und
      verringert somit den Spalt.
      Hauptdüsennadel (Gemischregulierschraube)
      Die Hauptdüsennadel befindet sich oberhalb der Spritzufuhr zum Vergaser. Sie ist für den ersten Start des Motors voreingestellt und sollte noch nicht verändert werden.
      Die Hauptdüsennadel reguliert das Luft / Kraftstoffgemisch bei Vollgas. Drehen Sie die Schraube im Uhrzeigersinn um das Gemisch “abzumagern” (den
      Kraftstoffanteil zu verringern) und gegen den Uhrzeigersinn, wenn das Gemisch “fetter” werden soll. Die Grundeinstellung für den allerersten Start sollte so
      sein, dass die Hauptdüsennadel vollständig hereingeschraubt und anschließend um zwei bis drei Umdrehungen herausgedreht wurde.
      Leerlauf-Gemischregulierschraube
      Die Leerlauf-Gemischregulierschraube ist die kleine Schraube auf der Seite der Vergaseranlenkung.
      Sie ist für den ersten Start eingestellt und sollte noch nicht verändert werden.
      Die Leerlauf-Gemischregulierschraube reguliert das Luft / Kraftstoffgemisch im Leerlauf und im Übergangsbereich zum Vollgas. Drehen Sie die Schraube im
      Uhrzeigersinn um das Gemisch “abzumagern” (den Kraftstoffanteil zu verringern) und gegen den Uhrzeigersinn, wenn das Gemisch “fetter” werden soll.
      Je nach verwendetem Treibstoff, Glühkerze und Umgebungsbedingungen können später geringfügige Änderungen in der Einstellung nötig sein.
      Um die werkseitige Einstellung wiederherzustellen gehen Sie wie folgt vor:
      Öffnen Sie den Vergaserschieber vollständig
      Halten Sie den Schieber geöffnet und drehen Sie die Leerlauf-Gemischregulierschraube im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag ein.
      Drehen Sie sie jetzt 7,5 Umdrehungen gegen den Uhrzeigersinn wieder heraus.


      MfG

      Kommentar

      Lädt...
      X