Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Leerlauf bzw. Gasservo richtig einstellen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leerlauf bzw. Gasservo richtig einstellen

    Hallo zusammen,

    ich bin ein Frischling und habe eine Frage zum richtigen einstellen des Gasdifferentials.
    Ich habe einen Carson Specter Two Sport mit einem 3,5ccm Force Motor. Beim Kauf waren das Lenk- und Gasservo dabei und eine 40Mhz Funke.
    In den verschiedenen Foren habe ich gelesen, dass zuerst das Gasservo, bzw der Luftspalt am Vergaser richtig eingestellt werden muss.
    D.h. ist die Funke und der Empfänger an, steht das Servo auf neutralstellung und sollte ca. 1 mm Luft an der Öffnung am Vergaser haben. Beim Bremsen darf sich der Luftspalt nicht verändern.

    Wenn ich mein Differenzial auf Nullstellunh habe, ist der Spalt ca. 2mm geöffnet und beim Bremsen schließt es sich bis auf ca. 1mm.
    Ist die Trimmung fast ganz nach rechts gedreht, ist der Luftspalt in Neutralstellung ca. 1mm und beim Bremsen verändert er sich nicht.

    Bekomme ich das ganze auch hin, ohne an der Trimmung zu drehen (Einstellmöglichkeit am Gestänge)????

    Danke für Eure Hilfe!!!
    Michael


    P.S. Gibt es Leute in diesem Forum, die im Raum Frankenthal, Grünstadt fahren und mir mal einige Tricks bei der Einstellung zeigen könnten???

  • #2
    Re: Leerlauf bzw. Gasdiff richtig einstellen

    stell mal die trimmung wieder auf neutral, schraub mal den servoarm ab und setz ihn so um, das es passt. aber es kann passieren, das du die bremse dann auch noch mal einstellen musst (ist bestimmt ein Gas-/ Bremsservo)

    Scheiß auf Chuck Norris - Spongebob grillt unter Wasser !
    Lebe froh und Lebe heiter wie der Spatz am Blitzableiter

    Kommentar


    • #3
      Re: Leerlauf bzw. Gasdiff richtig einstellen

      nets hat es schon richtig erläutert. Die Trimmung an der Fernsteuerung muss in Neutralposition stehen, dann schraubst du den Servoarm los (Das nennt sich Servo, nicht Differential. Differentiale hast du an beiden Achsen zwischen den Reifen und in der Mitte zwischen den Bremsscheiben). Jetzt setzt du den Servoarm so wieder auf (Empfänger und Sender müssen eingeschaltet sein), dass der Luftspalt vom Vergaser 1-1,5mm offen steht - so weit sollte er immer offen stehen. Das merkst du auch - er lässt sich nicht weiter schließen.
      Falls der minimale Spalt kleiner, als 1-1,5mm ist, musst du an der Leerlaufschraube des Vergasers drehen, bis die Öffnung groß genug ist.
      Wenn du den Arm jetzt wieder festschraubst wird sich der Luftspalt nicht mehr verkleinern, wenn du bremst.

      Kommentar


      • #4
        Re: Leerlauf bzw. Gasservo richtig einstellen

        Hallo,

        danke für die schnelle Antwort.
        Also ich gleich Servoarm abgeschraubt, Sender und Empfänger angeschaltet, Trimmung auf Neutral und Funke auf Neutral.
        Das Gestänge habe ich bis zum Anschlag (ca. 1mm Luftspalt) in den Vergaser geschoben.
        Servoarm wieder aufgesetzt, aber beim loslasser ist der Spalt wieder aufgegangen.
        Also nochmal abgeschraubt und noch einen Zahn weiter versetzt. Jetzt bleibt der Spalt zu aber beim Bremsen bewegt sich der Arm keinen mm.
        Der Arm muss sich doch beim Bremsen in die entgegengesetzte Richtung wie beim Gasgeben bewegen.

        Wie ist eigentlich das Funktionsprinzip bei einem Gas/Bremsservo, bzw. wie funktioniert die Bremse??

        Kommentar


        • #5
          Re: Leerlauf bzw. Gasservo richtig einstellen

          Das Servo scheint zu schlapp zu sein (Batterien leer?). Oder waren beide Teile nicht eingeschaltet? (Funke, Empfänger MÜSSEN beide an sein)
          Funktionsprinzip: Das Servo dreht sich vom Vergaser weg: Beschleunigen, der Vergaser wird geöffnet
          Das Servo dreht sich zum Vergaser hin: Das Gasgestänge taucht durch eine Feder etwas ein, dadurch bleibt der Vergaser "zu" und das Bremsgestänge (andere Seite vom Servo) drückt auf die Bremsbacken.

          Es könnte auch sein, dass dein Servogestänge falsch montiert ist, mach doch bitte mal ein Foto von Vergaser, Gas/Bremsservo und Mitteldifferential bitte, also alles auf einem Bild.

          Kommentar


          • #6
            Re: Leerlauf bzw. Gasservo richtig einstellen

            Hallo,

            als Anhänge die Bilder.
            Neue Batterien in der Funke und Empfänger.
            Stimmt diese Einstellung vom Gestänge??

            Gruß
            Angehängte Dateien

            Kommentar


            • #7
              Re: Leerlauf bzw. Gasservo richtig einstellen

              Die Antwort kommt zwar spät, aber besser als nie:
              Eigentlich sieht das ganz in Ordnung aus. Du musst beim Aufsetzen des Servoarms darauf achten, dass du die Feder, die am Vergasergestänge ist, nicht komprimierst, der Vergaser aber trotzdem geschlossen ist.
              Ich hoffe du verstehst, was ich meine. Die Feder ist nur dazu da, um das Bremsen zu ermöglichen, also sollte sie in Neutralstellung auch nicht komprimiert sein.
              Setz das Servohorn mal einen "Zacken" weiter nach (Blickrichtung wie auf den Bildern) links auf, dann sollte es passen. Letzte Unstimmigkeiten könntest du dann noch mit den Endmuttern an den beiden Bremsgestängen ausgleichen. Es sieht so aus, als könntest du sie noch einen mm weiter nach hinten schieben.

              Kommentar

              Lädt...
              X