Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Projekt Erster Quadrocopter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jns Sping
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    Jap, waren vorkalibiert und dann hab ich sie nochmal nachkalibriert.

    Hey Problem gelöst lag am Armen. Die Kombination war anderster musste sie Softwaremäßig selbst einstellen.
    Zuletzt geändert von Jns Sping; 11.05.2013, 14:01.

    Einen Kommentar schreiben:


  • franko_
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    .. und vergesse das trimmen und kalibrieren des Gyro/ACC nicht ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thorben
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    Probier mal den Yaw Stick nach rechts zu drücken, so war es immer bei meinem Multiwii Board.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jns Sping
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    Sry sry sry leute.

    Ich brauch doch nochmal eure Hilfe. Was mich irgendwie nebenbei erinnert mal die ganzen Bilder hochzuladen .

    Problem:

    1. Ich mache meine Fernsteuerung an
    2. Stecke den Lipo an.
    3. Warte kurz und schiebe meinen Stick nach links unten um zu armen
    4. Schiebe meinen Gashebel hoch.

    Und hier gehen die Motoren nicht an.

    Was ich gechecked habe:

    Regler sind angelernt hier funktionieren die Motoren.
    Hab auch schon ein Programm auf die Flight Control geladen.
    Bei der MultiWii Software werden mir die einzelnen Werte angezeigt. (Jeweils wenn ich was an der Funke bewege)
    Sensoren funktionieren soweit alle.

    Einziges Problem ist das bei Front,left,right,rear keine veränderungen kommen. Die bleiben constant auf ihren Werten.

    Spannung ist auch überall drauf. Strom konnte ich bisher schlecht messen.

    Hat jemand etwas zum googlen? Oder einen kleinen Tipp für mich?

    Einen Kommentar schreiben:


  • FrankV
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    Nicht durchtrennen, kannste aus dem Stecker raußziehen und mit Klebeband befestigen.
    Somit brauchst Du nicht löten wenn Du die Steller mal für was anderes brauchst

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jns Sping
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    Gut denke auch dass es auf das Board ankommt.
    Naja gibt schon vieles was eine Masse gemacht hat an Gott glauben zum Beispiel (Sry nicht ernst nehmen).
    Ne in vielen Posts auch in anderen Foren war das Problem was sie dann hatten nicht so gut beschrieben. Manche haben auch einfach gesagt mach das nicht ohne ein Argument zu haben.
    Ich wollte einfach mal eure Meinung hören und vielleicht gibt es sogar jemand der es Technisch darstellen kann warum es Probleme hat.

    Bei den BEC Systemen habe ich jetzt 3 Systeme herausgefunden durchs lesen:

    Lineare BEC: Regeln den eingehenden Strom auf 5-6V für Systeme die auf dieser Spannung arbeiten. Dabei wird die überschüssige Energie quasi in Abwärme verwandelt.
    S-BEC: Regelt auch den Strom benutzt aber dafür einen Schalter der durch häufigen an und ausschalten die Spannung so runterdrosselt. Das verursacht weniger Abwärme.
    UBEC: Ist ein externer BEC. Sollte also ein Regler kein BEC haben kauft man sich einen UBEC. Da bin ich mir aber noch unsicher ob das so stimmt.

    Im Endeffeckt ist es ja eigentlich egal. UBEC ist wohl das beste System da man nochmal eine andere Spannungsquelle anschließen kann die direkt 5-6V hat.
    Ansonsten ist die Spannung bei Paraellschaltungen ja eh gleich.
    Nur nach meinen Wissen addiert sich dann der Strom. Was natürlich Doof ist und zu Störungen führen kann.
    Ob die Regler so schlau sind und dann weniger Strom durchlassen und sich also die Arbeit teilen da bin ich mir nicht ganz sicher.

    Ich persönlich gehe erstmal auf nummer sicher und kappe das Rote Kabel . Man kann es danach ja wieder reparieren und isolieren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Braadert
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    Gibt z.b. das günstige KK2.0 Board bei Hobbyking. Dort ist Regler 1 getrennt von den restlichen Reglern, sodass ein evtl an 2 oder 3 oder 4 angeschlossenes Servo für einen Tri extra Saft bräuchte.

    Aber warum macht das jeder, das + Kabel raus? Muss ja wohl schon Probleme gegeben haben.

    Masse bei jedem dranzulassen verstehe ich ja noch, aber die Praxis hat schon gezeigt, das es schon zu Problemen kam und Regler auch deshalb abgeraucht sind.

    Gibt halt zwei verschiedene Sorten von BEC Systemen in Reglern.

    Einmal das S-BEC und das UBEC. Welches jetzt besser und dafür geeignet ist in parallel zu arbeiten, weiß ich nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jns Sping
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    So hab mich vom ersten schock erholt. Nun alles richtig angeschlossen und auch mal die Regler konfiguriert.

    Post #465 (Sieht man auf der rechten oberen Seite jeden Posts also die Nummer)

    Der besagt man müsse gar nicht die Positive Leitung trennen. Was er sagt macht schon Sinn. Aber ob die Regler am Ende so arbeiten ist mir fraglich.
    Wollte einfach mal euch fragen wie das so ist mit dem BEC an der FlightControl.

    Bei einer Paraellschaltung addiert sich ja der Teilstrom zum Gesamtstrom. Spannung bleibt ja gleich.
    Kommt es da wieder aufs Board drauf an? Oder sind sie in diesem Teil immer gleich verlötet?

    Es gibt ne Menge Posts dadrüber, aber bei keinem war ich am Ende überzeugt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jns Sping
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    Supi Danke. Dann werd ich mal bestellen und solange ich darauf warte. Bau ich meine Konstruktion für die Halterung für den Lipo und schließe mal den Lipo an die Regler an.

    Einen Kommentar schreiben:


  • SloMo
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    Wenn du FrSky willst, dann schau mal bei GaintShark is aus UK, somit musst du kein Zoll zahlen und kommt normal in 5 Tagen..
    Zuletzt geändert von SloMo; 26.04.2013, 10:22.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Braadert
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    Sowas brauchst du dann für einen FrSky Empfänger: https://www.engelmt.de/index.php/kat...lem_jr_v2.html

    Und dies wäre ein passender Empfänger: https://www.engelmt.de/index.php/kat..._hv_24ghz.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martin Marchi Schanaan
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    Wenn du nen FrySky RX willst brauchst du aber auch ein FrySky Sendemodul in der Funke

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jns Sping
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    Danke fürs die Posts. Jap Braadert das Ding hab ich geschrottet . Also eher ein Kondensator auf der Platine. Ich war einfach zu schnell und hab nicht Nachgedacht und naja 11V macht halt son kleinen Empfänger futsch. Verträgt ja auch nur 5V. Naja gut ich wollte es so machen wie im Video. Nur der Kerl hat wohl einfach die richtigen Batterien genommen.
    Ähm ich stell die Frage nochmal genauer.
    Auf was muss ich achten wenn ich dieses Teil was ich kaputt gemacht habe auszutauschen? Ich mein gut ich könnte genau das selbe Teil nochmal suchen und bestellen. Aber habe gehört es gibt bessere RX, beispielsweise von FRSKY Beispielsweise.

    Also rein von der Logik sollte er die gleiche Frequenz haben und am besten die gleiche Anzahl an Channels.

    Sollte ich noch auf etwas achten?
    Ich werde hoffentlich ein Shop finden (vllt auch was bei HK) der aus Deutschland kommt. Die Wartezeit von zwei Wochen wollte ich wegen einem Teil nicht nochmal durchmachen, bzw nochmal Zoll und Versand.

    Man Ärger ich mich über diese wirkliche unüberlegte Dummheit.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Braadert
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    Also wenn die 9X Original ist dann sowas: http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...eiver_V2_.html

    Gibts bestimmt auch woanders unter anderem Namen, aber da müsste ich genauso suchen wie du.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martin Marchi Schanaan
    antwortet
    AW: Projekt Erster Quadrocopter

    Strom bekommt der RX von dem FC

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X