Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Force v21 Startprobleme

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Force v21 Startprobleme

    Moin
    Wie zu erwarten war brauche ich eure Hilfe
    Mein Specter Two Sport v21 ist heut morgen angekommen. Ich habe natürlich sofort alles zusammengebastelt um ihn endlich zu starten. Das ging auch ziemlich problemlos, 4-5 mal ziehen und er lief (mit Werkseinstellungen). Dann etwas nach einem halben Tank habe ich die HDN um etwa 1/8 zugedreht und kurz darauf nochmal um 1/8, er lief eigentlich die ganze Zeit sauber durch (wenn auch sehr fett, es hat sich eine Menge Öl im Reso gesammelt).
    Naja, nach dieser Tankfüllung (ich habe maximal 1/4 Gas gegeben und ihn nur etwas rollen lassen, keine Beanspruchung) wollte ich ihn heute abend noch einmal starten und... naja, ihr ahnt es schon, nichts tat sich.
    Nach zwei Blasen pro Hand und einem schon sichtlich von Gebrauchsspuren geplagten Anreißstarter habe ich es vorerst aufgegeben und nun den Vergaser auf Wrkseinstellungen zurückgestzt. Nun läuft er zumindest für etwa fünf Sekunden, länger jedoch nicht... HDN Verstellung um 1/8 - 1/4 in Richtung fetter oder magerer hilft nicht, auch Erhöhung des Leerlaufs bringt nichts (sofern die Schraube unter der HDN auch wirklich für dne Leerlauf ist, das konnte ich der Anleitung nicht wirklich entnehmen).
    Nunja, habt ihr Tipps, wie ich ihn wieder vernnftig zum Laufen krieg? Ich fummel jetzt lieber nicht hilflos am Vergaser rum, bi etwas kaputt ist und warte erstmal auf eure Antworten.
    Die Glühkerze ist die von Werk aus mitgelieferte. Habe auch noch zwei Jamara Wärmegrad J4 mittel-Kalt und eine OS-A3 hier liegen, weiß nicht, ob die geeigneter wären.

    Danke schonmal für eure Hilfe

  • #2
    Re: Force v21 Startprobleme

    Hallo die probleme hatte ich auch anfangs hab mir hab mir dabei auch eine Blase zugezoen^^

    Naja ich hab immer sprit schlauch weg gemacht hab glühkerzer raus und hab dann 3-4 mal gezogen am starter damit der überflüssige sprit raus kommt (vorsicht spritzt ab und an etwas)

    dann sprit schlauch wieder ran und nochmaliges zeiehn am starter bi keine lust mehr im spritschlauch iss dann kerze rein und anschmeissen das ha ich ca 6-7 mal gemacht und mein auto iss jedesmal wieder angesprungen.

    Hab erst nach 2 1/2 füllungen mal angefangen mit runter grehen aber die ersten langsamen meter bin ich gefahren ( meine schwiegermutter hat zig streifen vom öl auf ihrem hoff) und so ca nach der 4ten füllung iss er immer ohne probs los geattert ab von da an wo ich runter hab imer nach und nach runter gedreht bis ich gemerkt hab das er mir beim gas geben absaufen will

    Hoffe das war hilfreich

    Kann mir auch denken hier die eingeflischen fahrer sich denken omg was hat der gemacht aber mei Rev Storm Fährt und Fährt^^
    Tamiya Rev Storm 1:10 (ATM Kaputt)
    AMG Mercedes 1:8
    Carson Streetbraker V32 1:8
    RB7 (In Bau)

    Kommentar


    • #3
      Re: Force v21 Startprobleme

      Schlauch wegmachen habe ich jetzt noch nicht getestet, aber da er ja einige Sekunden läuft kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass es daran liegt. Testen werde ich es trotzdem nochmal, danke soweit

      Denkt ihr es könnte doch an der Vergasereinstellung liegen?
      Oder doch erstmal NUR Werkseinstellung fahren, so 2-3-4 Tankfüllungen? Ohne Glühkerze lässt er sich eigentlich schon ziemlich reibungsfrei durchdrehen, nur an der obersten Position hakt er, aber da sist ja normal (oder?).

      Ich wäre über weitere Tipps dankbar, sonst teste ich morgen einfach mal den Schlauch abzuziehen. (läuft dabei kein Sprit aus dem Schlauch?)

      Kommentar


      • #4
        Re: Force v21 Startprobleme

        Schlauch zuheben vorne dann

        Und die ganze Prozedur iss dafür da das der Überflüssige sprit raus geht fals er richtig abgesoffen iss weil sonst ist zuviel drin und dann geht er net an ka wieso iss aber so steht zumindest so bei mir in der anleitung das man das machne soll^^

        ka obs hilft ich denke mal ausprobieren schadet net^^
        Tamiya Rev Storm 1:10 (ATM Kaputt)
        AMG Mercedes 1:8
        Carson Streetbraker V32 1:8
        RB7 (In Bau)

        Kommentar


        • #5
          Re: Force v21 Startprobleme

          Vorm starten den Schlauch ma vom Reso abziehen, Vollgas geben un ma bissel in den Schlauch busten. So das die kleinen Luftblasen aus'n Schlach sind. Finger vom Gas un Schlauch wieder dran. Dann Starten, wenn es aber beim Anziehen sehr schwer geht hast du etwas zu lang rein geblasen. Dann Kerze raus un durch ziehen, damit der Sprit raus geht der zu viel drin is.
          So mach ichs zumindest, geht am schnellsten. Man kann aber anstatt dem reinblasen das Reso zuhalten um die Blasen raus zubekomm, nur das is manchma schmerzhaft bei heißem Reso.

          Kommentar


          • #6
            Re: Force v21 Startprobleme

            Da ist nicht eine einzige Blase im Benzinschlauch... ich habe sogar schon gedacht es sei garkein Sprit drin, aber er ist einfach blasenfrei, kann es trotzdem helfen das zu testen? Naja ich machs gleich einfach mal, wenn ich testen gehe.

            Ich bin übrigens nach dieser Anleitung vorgegangen:
            http://rc-verbrennertipps.foren-city.de ... ahren.html
            Er blieb zuerst auch ohne die beschriebenen Gasverstellungen am Laufen, habe dann aber laut Anleitung nach ein paar Minuten im Stand schon vorsichtig Gas gegeben, aber maximal 1/4-1/3 und immer schön vorsichtig und langsam. Kann das Modell dadurch Schaden genommen haben oder liegen die Startprobleme eher daran, dass ich bei der ersten Tankfüllung schon an der HDN gespielt habe?

            Kommentar


            • #7
              Re: Force v21 Startprobleme

              Neuigkeiten!

              Also, zuerstmal auf Werkseinstellung gebracht, hat gestern ja nicht geholfen. Heute war komischerweise der Benzinschlauch leer o.O Reso zuhalten + ziehen hat nicht geholfen, also Resodruckschkauch ab und reinpusten(vorher noch den Motor leergepumpt und den Reso von ca 20ml Öl befreit, ist das nicht VIEL zu viel?)... danach Stecker drauf, 2 mal ziehen und er lief O.O Unruhig und Öl spuckend, aber er lief. Nach und nach hab ich die HDN wieder in 1/8 Schritten zurückgedreht, weil er beim Gasgeben immer absoff und eine dicke blaue Fahne hinter sich her zog. Die HDN ist jetzt schon ca eine volle Umdrehung weiter drin und er scheint immer noch ein zu fettes Gemisch zu bekommen, kann das sein? o.O Immernoch eine dicke Rauchfahne und immernoch Ausgehen bei etwas mehr Gas (1/3 ca). Wenn ich vom Gas gehe bleibt die Fahne noch ca eine Sekunde im Leerlauf und er säuft ab, Reso ist nach ca 5 Minuten immer schön voll mit Öl, das kann doch nicht sein oder? Außerdem wird der Motor auch im Stand schon für meinen Geschmack viel zu heiß. Spucke ist nach 2 Sekunden total weggebrutzelt, Infrarot Thermometer habe ich leider nicht.
              Kann das sein, dass der Motor auch bei HDN drei Umdrehungen offen noch zu fett läuft? Werkseinstellung ist vier Umdrehungen raus: Eine Umdrehung ist doch eine volle Umdrehung oder? Also den Schlitz der Schraube einmal komplett gedreht und nicht, dass der Schlitz mit dem Teil nach unten zeigt, der vorher anch oben gezeigt hat?
              Hachja, das ist wirklich eine fiese Fummelei, aber es macht Spaß ohne Ende, auch wenn ich noch nicht richtig fahren konnte und meine Finger vor Blasen schmerzen.
              Nochmal zu meinem vorrigen Problem: Er springt jetzt sofort an, keine Startprobleme mehr, nur noch Einstellungs Probleme.

              Noch zur Info: Sprit ist 25%iger Gaupner "Monster Fuel for Bick Block Engines" und er hat jetzt ca 1,5 Tanks durch

              Achja noch eine Frage:
              Die Jamara J4 Glühkerzen scheinen ein längeres Gewinde, als die OS und die mitgelieferte Glühkerze zu haben... schlägt der Kolben dann nicht an die Glühkerze oder kann ich diese auch nutzen? Habe nämlich gleich zwei der Jamaras bestellt, weil sie mit 3,50 Euro doch sehr preiswert waren.

              Kommentar


              • #8
                Re: Force v21 Startprobleme

                Zu allererst Nitros brauch Zugluft! Die müssen fahren sonst zerkochen die!
                Wenn Werkseinstellung 4 steht, dann ist meiner Meinung nach 3,5 Umdrehung das äußerste. Daher kann auch die "zu heiße" Motortemperatur herrühren, da der Motor zu mager eingestellt ist. Pass auf das er dir nicht fest geht.

                Der Sprit setzt sich auch für eine ganze Weile im Reso fest und es dauert bis dieser komplett verbrannt ist. Er muss auch ein bisschen "sotten". Du hast einen 2 Takter, geschmiert wird übern Sprit.

                Und mit 1,5 Tankfüllung kannst du das Modell noch nicht eingefahren haben.
                Schau mal hier: http://www.modell-bau.org/verbrenner-motor-einlaufen/
                Einfach auf deine Grundeinstellung beziehen und dann funzt es.
                Man brauch ungefähr 4 Tankfüllungen zum einfahren.

                Gruß Patrick
                Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
                Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
                Facebook Google+ zuendy.de
                Willst du mir etwas gutes tun?

                Kommentar


                • #9
                  Re: Force v21 Startprobleme

                  1,5 Tankfüllungen sind def. noch nicht eingefahren, das habe ich auch nirgendwo behauptet

                  Wie meinst du das mit der Zugluft? Soll ich die HDN wieder auf 3,5 - 3,75 Drehungen stellen und einen Ventilator davor stellen? o.O
                  Anleitungen zum Einlaufen habe ich wie Sand am Meer gefunden und alle gelesen, nur sagt jeder etwas Anderes. Deinen Link habe ich in einem anderen Thread auch schon gefunden und gelesen.
                  Vorgegangen bin ich jedoch nach der Anleitung, die ich oben verlinkt habe.

                  Also meinst du, ich soll erst nochmal 2 Tanks mit viel zu fetter Einstellung "fahren" und den Motor dabei gut mit Zugluft kühlen und das ganze unverbrannte Öl wird weniger, wenn er richtig eingefahren ist?
                  Stottern tut er auch mit nur 3 Umdrehungen an der HDN noch deutlich, besonders, wenn ich etwas Gas gegeben habe. Also einen Kolbenfresser durch zu wenig Schmierung würde mich da doch sehr erstaunen, so viel Öl, wie im Reso landet.

                  Testen kann ich gerade schlecht, es regnet stark und unter unserer überdachten Terasse ist etwas wenig Platz...

                  Kommentar


                  • #10
                    Re: Force v21 Startprobleme

                    Kommt halt immer auf die Außentemperatur an. Optimal zum Einfahren waren immer so 20-25°C Außentemperatur. Unter 15°C sollte man den Motor ein wenig mit Alufolie einpacken über 25°C mit einem kleinen Lüfter kühlen.. Aber ich glaub ich habe deinen Spucketest falsch verstanden. Gut ist wenn er verdampf, schlecht ist wenn sich zu einer Kugel formt und auf deinem Kühlkörper rumtänzelt. Sorry.

                    Ich würde ihn dennoch wieder auf 3,5 Umdrehungen stellen, lieber ein wenig zuviel Sprit als zu wenig. Fahr ihn erstmal ein. Richtige Einstellungen kannst du eh erst machen, wenn sich der Kolben und die Laufbuchse eingespielt haben. Vorher ist "Feintuning" nutzlos. Der Motor hackelt halt anfänglich ein wenig und nimmt nur widerwilig Gas an. Hier bitte mit sorgfalt walten.

                    Zu den Glühkerzen. Einfach mal reinschrauben und mit der Hand versuchen durchzudrehen. Wenn er klemmt sind diese zu lang. Ansonsten ist es ja auch möglich alles auszumessen. Kolben auf OT stellen. Meßschieber rein und Werte vergleichen.

                    Gruß Patrick
                    Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
                    Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
                    Facebook Google+ zuendy.de
                    Willst du mir etwas gutes tun?

                    Kommentar


                    • #11
                      Re: Force v21 Startprobleme

                      jow das mit dem messsen iss ne gute idee^^ naja du fährst mit 25% ein das heist du kannt nichtmehr weg davon^^ einfahren sollte man mit ca 16% haben se zu mir im modellbau laden gasagt und wenn man dann das ferig hat kann man auch 25% fahren und das cuh immer wechseln wie man will

                      KA obs stimmt^^
                      Tamiya Rev Storm 1:10 (ATM Kaputt)
                      AMG Mercedes 1:8
                      Carson Streetbraker V32 1:8
                      RB7 (In Bau)

                      Kommentar


                      • #12
                        Re: Force v21 Startprobleme

                        Danke für die Hilfe zuendy
                        Ich bin quasi gezwungen 25%igen zu fahren, da ein Onlineshop diesen führt (krinrn anderen) und der nächste RC Laden mit Sprit ist zu weit weg, da kostet der Sprit zum hinfahren ja mehr, als der Modellbausprit kostet (Mein Ibiza I schluckt locker 10 Liter Super... )
                        Eben beim Fahren waren es hier ziemlich genau 25°C, also vllt etwas zu warm für ein noch nicht eingefahrenen Motor und ich werd nachher mal den Ventilator zur Hand nehmen und ihn im Stand den Tank leer stottern lassen. Noch ca. 30 ml.

                        Kommentar


                        • #13
                          Re: Force v21 Startprobleme

                          Hab gerade den Tank leergefahren: Sprang sofort an und lief sauber, aber stotterig mit 3,5 Umdrehungen HDN. Waren aber nur noch so 20 ml, zu meinem Erstaunen hat er den Tank komplett leer gefahren
                          Vorm Ausgehen klangg er aber ziemlich fies, ich denke er hat zu viel Luft durch Blässchen im Schlauch bekommen, hörte sich ca an, wie ein Viertakter und er hat die Leerlaufdrehzahl ein paar mal geändert, dann ging er aus^^
                          Er geht immer besser, ich denke es liegt echt nur am Einfahren. Er läuft ja jetzt schon viel besser, als am Anfang

                          Update Stand 20:25 Uhr: Er lief perfekt noch einen vollen Tank durch, hat jetzt drei Tanks hinter sich und lässt sich auch schonmal gerne treten bzw kneifen Hängt ordentlich am Gas.
                          Vergasereinstellung Werkseinstellung - 0,25 Umdrehungen rein. Ist noch sehr fett, aber er läuft super.
                          Jetzt ist der Zündkerzenstecker wieder leer und ich muss warten bis morgen. Hoffentlich ist das Wetter schön, dann kann er sich auf die erste größere Ausfahrt und etwas mehr Gas freuen

                          Kommentar


                          • #14
                            Re: Force v21 Startprobleme

                            Lass ihn beim Einfahren nur spucken un wenn er dann ma eingefahren is kann er ruhig qualmen. Aber das wirst du dann schon merken wenn du den immer etwas magerer drehst wo der richtige Punkt is.

                            Ein Tipp zum Blasen an der Hand. Nehmt den Seilzug zwischen die Fingerspitzen un mit dem Daumen festhalten. Geht besser un ma rubbelt auch nich mehr in der offenen Wunde rum,

                            Kommentar


                            • #15
                              Re: Force v21 Startprobleme

                              Tut er

                              Die Terasse ist jetzt schön gleichmäßig mit Ölpunkten besprinkelt

                              Ich denke allzu lange wird es nicht mehr dauern, bis der Seili gerissen ist. Habt ihr Erfahrungen mit Ersatzmaterialen für die Schnur? Eventuell ein dickeres Nilonseil? Ein neuer Starter kostet gleich wieder 25 euro...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X