Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ein paar Fragen zu Bremsen , Kopfdichtung etc. nach erster Aufahrt ( Reely Hunter)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ein paar Fragen zu Bremsen , Kopfdichtung etc. nach erster Aufahrt ( Reely Hunter)

    Hallo,

    ich, als Neuling, habe nach meiner erfolgreichen ersten Ausfahrt mit meinem Buggy ein paar Fragen.

    Erstmal hier die Eckdaten meines Modells:

    Modell:Reely Hunter 4.1
    Motor: Force 25 SZ
    Glüchkerze: OS A3
    Sprit : 16% Nitro

    Bei meiner Ausfahrt sind mir ein paar Dinge aufgefallen:

    1. Im Leerlauf dreht der Motor nach einer gewissen Zeit immer höher, bis irgendwann sogar die Kupplung greift. Da ich denke dass das nicht normal ist, hab ich mir das mal genauer angeguckt und entdeckt dass sich Blasen zwischen dem Motorlblock und Kühlkörper bilden.

    Gehe ich recht in der Annamhe das meine Kopfdichtung platt ist und der dadurch Nebenluft zieht?


    2. Meine Bremsen funktionieren nicht richtig. Erst waren sie zu fest, sodass sich die Kardanwellen nicht mer drehen ließen. Ich habe festgestellt das die Bremsscheiben beim betätigen der Bremse schief gedrückt werden und sich ins Mittendifferenzialgehäuse fräsen.
    Das habe ich versucht zu unterbinden indem ich U-Scheiben hinter die Bremsplatten gebaut habe, dies führte allerdings dazu das ich keine Bremswirkung mehr hatte( Bremsplatte wird nicht weitg enug gegen die Scheibe gedrückt).

    Hier mal ein Bild wie es mit U-Scheiben aussieht.Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2130 (450 x 600).JPG
Ansichten: 1
Größe: 42,0 KB
ID: 267205

    Gibt es irgendwelche Befestigungen für die Bremsscheibe damit die sich nicht schief zieht?


    3. Die Madenschrauben für das Bremsgestänge sind platt und müssen leider aufgebohrt werden, wo bekomm ich ersatz?


    4. Gibt es einen Servo gesteuerten "Notaus" der mir die Luftzufuhr kappen könnte wenn mal was schief läuft? Ich hätte noch einen Kanal frei.


    So hoffe das waren nicht zu viele Fragen auf einmal.




    MFG

    DBZwerg
    Zuletzt geändert von dbzwerg; 26.09.2011, 10:07.

  • #2
    AW: Ein paar Fragen zu Bremsen , Kopfdichtung etc. nach erster Aufahrt ( Reely Hunter

    zu 1.) Die Inbuse musst du bei warmen Kühlkopf nachziehen, dann wird der auch dicht. Wenn du den mal runter hattest musst du schauen, ob da nichtmal irgendwas dazwischen geklemmt war.

    zu 2.) wären ein paar BIlder cool.

    zu 3.) beim Metallhändler, gut Sortiertem Baumarkt oder wenn Not am Mann ist im Modellbauladen (Nur wird man da pro Schraube bald 20cent los).

    zu 4.) Sieht eher Schlecht aus. Was du machen kannst ist eine Feder so einbauen, die bei Stromausfall den Servo zurück drückt.

    zu P.S.) http://www.rcsky.de/lexikon/7-verhal...auf-rcsky.html

    Weitere Fragen? Immer her damit. Kann aber teilweis immer mal ein wenig dauern, da die Profies nicht immer on sind.
    Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
    Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
    Facebook Google+ zuendy.de
    Willst du mir etwas gutes tun?

    Kommentar


    • #3
      AW: Ein paar Fragen zu Bremsen , Kopfdichtung etc. nach erster Aufahrt ( Reely Hunter

      zu 3: hol dir nen anständigen satz innensechkantsteckschlüssel..... nicht der 1,99€ satz vom zimmerman, die verhunzen jede schraube. sobald eine nur leicht rund ist, raus damit. wirst du beim nächsten mal ganz rund drehen und dich dumm und dusselig ärgern!


      zu 4 hilft das gute alte gummiband feder bekommt mal ja nicht immer fest
      Beschleunigung ist, wenn Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr fließen

      JQ The YELLOW Car
      JQ The Engine (efra 2011)
      OS 19 xz-b (efra 2100)
      Reedy vr121.st
      Spektrum s6090, Savöx 1268
      DX 4S

      Kommentar


      • #4
        AW: Ein paar Fragen zu Bremsen , Kopfdichtung etc. nach erster Aufahrt ( Reely Hunter

        @ Zuendy

        Hab ein Bild zu der Bremse hochgeladen, hoffe dadurch wirds verständlicher.

        Gibts für die Kopfschrauben irgendwelche Drehmomentwerte? Oder einfach 90 Grad fester ?
        Gibt das denn nicht zuviel Druck auf den Kopf wenn der wieder abkühlt?

        Hast du evtl. mal ein Bild wegen der Feder befestigung?


        @ jim.knopp

        Vernünftiger Inbussatz ist bestellt

        Kommentar


        • #5
          AW: Ein paar Fragen zu Bremsen , Kopfdichtung etc. nach erster Aufahrt ( Reely Hunter

          Also ich hab keine Drehmomentwerte. Ich würde es erstmal mit 1/8 Drehung probieren und über Kreuz anziehen, wenn der Motor heiß ist. Klar gibts Druck drauf, aber dafür sind ja die Schrauben aus zähem Eisen und nicht aus Stahl.

          Wegen Bremse kann man nicht all zu viel dran rum basteln, ist eher ein Konstruktionsschwachpunkt.
          Wegen der Rückholfeder muss ich mal schauen, ich selbst habs nicht gemacht. Weiß aber das dazu hier im Forum ein Video existiert, irgendwo.
          Da alle Modelle nicht mehr aufzählbar sind, um sie hier zu zeigen.. Meine RC Modelle in Übersicht.
          Carbon Breaker, Carson Attack, FG Glattbahn, Reely Rex X, TS4-N Pro V2, AMG Mercedes.
          Facebook Google+ zuendy.de
          Willst du mir etwas gutes tun?

          Kommentar

          Lädt...
          X